1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelanschluss modernisieren

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Homecinematrix, 7. April 2010.

  1. Homecinematrix

    Homecinematrix Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, ich habe ein Problem beim modernisieren unseres Hauses. Im Haus besteht ein Kabelanschluss von Kabel BW. Alle Dosen im kompletten Haus sind geschleift. Im Haus wohnen zwei Parteien (Meine Eltern und meine Frau und ich). Bisher wurde der Kabelanschluss nur zum Fernsehen benutzt, das könnte sich aber bald ändern. Nun habe ich vor im Laufe einer Wohnungsrenovierung auch die Kabel Tv Leitungen neu zu verlegen.
    Ich habe mir das so gedacht, dass ich vom Hauptanschluss im Keller zu einem Verteilerschrank im 1. Stock ein Koax Kabel lege. Im diesem Schrank befindet sich auch meine ganze Netzwerk- und Telefonverkabelung. Dort fahre ich mit dem Koaxkabel vom Keller in einen Verstärker und von diesem auf einen 12 fach Abzweiger. AXING Zubehör
    In meiner Wohnung soll es 10 Anschlussdosen geben, bei meinen Eltern zwei. Alles soll von diesem Abzweiger weggehen. Die zwei Dosen bei meinen Eltern möchte ich schleifen. Meine Leitungen gehen Sternförmig vom Verteiler ab. Wäre dies so möglich wie ich es mir vorstelle? Bin schon seit Tagen nur am Suchen und Lesen finde aber nix passendes dazu.
    Wäre es dann auch möglich von einem Anschluss des Abzweigers dann später mal auf eine Multimediadose zu gehen (die auch im Verteiler sitzen soll) um dann Internet und Telefon über Kabel zu nutzen und dies gleich im Verteiler auf meine Endgeräte zu patchen?
    Was muß ich beim Verstärker beachten? Vorschläge-was würde passen?
    Welches Koaxkabel wäre geeignet?
    Gibt es ein Koaxkabel das man auch für SAT benutzen kann falls ich mal den Kabelanschluss kündigen würde? Ich möchte einfach für alles gerüstet sein was die Zukunft bringen könnte. So müsste ich nur statt des Abzweigers einen Multischalter setzen und zum LNB verkabeln.
    Was sollte ich bei den Anschlussdosen beachten? Welche wären geeignet (Dämpfung)?
    Ich würde mich freuen wenn einer ein paar Tipps hätte. Hoffe ich hab hier jetzt niemanden überfordert mit meinen tausend Fragen.:winken:
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.350
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kabelanschluss modernisieren

    Hallo Homecinematrix, herzlich Willkommen im Forum!

    Wenn du einen interaktiven Telefon- und Internet-Anschluss beauftragen willst, stellt dir Kabel BW einen Breitbandverteilerschrank mit Hausanschlussverstärker.
    Eine Stichleitungsverkabelung ist auch wohnungsintern das Optimum. An den beiden geschleiften Durchgangssteckdosen ergibt sich aber bei Anschluss an einen Stichausgang deutlich weniger Pegel.
    Wenn überall gute Kabel verlegt sind und damit störender Ingress ausgeschlossen ist, kann man jede Steckdose als Multimediadose ausführen.
    Das hängt auch von der Höhe deiner HÜP-Pegel ab und ob du tatsächlich Systemmischung mit zwei Durchgangssteckdosen machen willst. Zu wenig Verstärkung ist schlecht, überdimensionierte Verstärkung die durch Dämpfungssteller reduziert werden muss versaut das Träger-Rauschverhältnis. Unter normalen Umständen sollten die 20 dB Verstärkung des BVT von Kabel BW ausreichen.
    Nimm von Kabel BW zertifizierte Typen wie z. B. das PREISNER SK 2000 plus. Das ist geschäumt und ebenso für Sat.-ZF geeignet. [/QUOTE]
    Üblicherweise werden für BK-Betrieb Zweilochdosen ohne, bzw. 3 Lochdosen mit Modemausgang installiert. Die klasssischen 3 Loch-Sat.-Dosen haben einen DC-Durchgangs und sind zumeist nur beschränkt auf S02/S03 und im Rückkanalbetrieb tauglich. Du kannst aber auch überall schon sat.- und modem-taugliche 4-Loch-Steckdosen setzen, aber man kann es mit der Vorsorge auch übertreiben.

    TIPPS:
    Bei Sat.-Betrieb sollte man zu jedem Wohnzimmer eine Twinleitung verlegen.
    Nach DIN 18015 ist zwischen DG und UG ausreichende Leerrohrkapazität vorzusehen, alle Antennenkabel sind nach dieser Norm zugfähig in Leerrohr oder Kabelkanal zu verlegen.
    Es gibt auch Abzweiger mit Stammleitungsausgang. Über den oder einen Verteiler wären die beiden Durchgangssteckdosen mit besseren Pegeln zu versorgen. Wenn es geht auf die Reihenschaltung der zwei Dosen verzichten, was auch bei späterem Sat.-Betrieb vorteilhaft wäre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2010
  3. Homecinematrix

    Homecinematrix Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kabelanschluss modernisieren

    Danke erstmal für die ausführliche Antwort. Ich weiss das es nicht optimal ist die beiden Dosen bei meinen Eltern zu schleifen, aber es gibt nur ein Leerrohr vom Hauptanschluss im Keller nach oben zu meinen Eltern und von hier in mein Stockwerk. Will ich also vom Hauptanschluss in meinen Verteilerschrank fahren muß ich das Kabel durch das Leerrohr ziehen und von oben ja auch die Zuleitung für meine Eltern hinunter fahren. Mehr als 2 Kabel krieg ich da wohl nicht rein. Bei meinen Eltern ist schon frisch renoviert also ist zusätzliches Kabelziehen nicht möglich.

    Also prinzipiell funktioniert das alles mit dem 12 fach Abzweiger so wie ich möchte, oder ? Ich möchte nämlich gerne demnächst anfangen mit Kabel ziehen.

    Könnte ich auch zwei kleinere Abzweiger nehmen und wie müsste ich diese dann verschalten? Ich finde irgendwie keinen Händler bei dem es einen 12 fach Abzweiger gibt.
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.350
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kabelanschluss modernisieren

    Du solltest dir mal vorab mit den geschätzten Leitungslängen eine Exeltabelle für die Dämpfungen bei 100 und 862 MHz erstellen. Dann weißt du auch ob der AXING mit seinen 8 dB Abzweigdifferenz oder evtl. eine Abzweiger mit linearer Auskopplung besser ist. Der AXING dürfte über den Ladentisch knapp über € 40,00 kosten. Unter PREISNER-Label ist der Abzweiger auch als AZ 1222F erhältlich, der Fachhändlerpreis liegt aber etwas höher.
    12-fach-Abzweiger hat man gewöhnlich auch nicht am Lager, der ist aber bei AXING oder sonst wo kurzfristig zu bestellen. Alternativ zum Anschluss der zwei Durchgangsdosen wäre ja auch ein Abzweiger sinnvoll, dessen Stamm nicht intern terminiert, sondern noch als Anschlusspunkt mit höherem Pegel zur Verfügung steht. Selbst wenn man die beiden Durchgangsdosen auf den 13 dB Ausgang aufschaltet, werden die Pegel gegenüber den Stichdosen doch sehr abfallen.

    Evtl. passt unter diesem Gesichtspunkt eine Kombination von WISI DM 3x B-Abzweigern besser, ansonsten abhängig von der Dämpfungstabelle eingangsseitig ein Zweifachverteiler oder auch ein 8 dB Einfachabzweiger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2010
  5. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabelanschluss modernisieren

    Also mein Tip wäre auf jeden Fall auf SAT umzusteigen, in Zukunft wird Kabel sicherlich noch weiteren Boden auf SAT verlieren, vor allem wenn es um HDTV geht.

    Alternativ beides nutzen , SAT fürs TV und Kabel für Internet und Telefon:winken:

    Wer weiß schon wie lange Kabel BW noch so senden kann/darf wie jetzt.
     
  6. Homecinematrix

    Homecinematrix Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kabelanschluss modernisieren

    Nun muss ich doch nochmal melden, bin mir immer noch nicht sicher wie ich das alles machen soll. Demnächst werde ich wohl verzweifeln.

    Also als Koaxkabel nehm ich jetzt das Preisner SK2000 Plus. Meine Leitungslängen hab ich jetzt auch mal grob gemessen. Die Längen der Koax Kabel liegen im Bereich zwischen 7 und 20 Metern.
    Ich würde den Preisner AZ 1222F 12-fach Abzweiger zu einem guten Preis kriegen. Das durchschleifen der Dosen im unteren Stock werde ich lassen, drei Kabel gehen ins Leerrohr, also kann ich sie einzeln anfahren. Würde das mit meinen Leitungslängen so funktionieren mit dem Preisner Abzweiger? Ist der Preisner Abzweiger eigentlich Rückkanaltauglich, konnte auf der Internetseite nichts finden.

    Nun suche ich noch gute Dosen. Gibt es Dosen die man später auch für SAT benutzen kann ohne die Dose zu wechseln? Wenn ja bitte mit Bezeichnungsangabe, Axing, Preisner, Hirschmann, Marke wäre egal. Auf was muss ich denn achten bei den Dosen. ich brauche ja Stichleitungsdosen für den Abzweiger. Es gibt so viele verschiedene Dosen zu kaufen, da Blick ich langsam nicht mehr durch. Würde mich über jede Hilfe freuen.

    Gruß Homecinematrix
     
  7. almir_de

    almir_de Senior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kabelanschluss modernisieren

    Ich habe Hallo Leude !
    Ich habe ein ähnliches Problem wie der Thread-Ersteller hier.
    Ich wohne in einem 12 Parteien Wohnhaus.Im Keller ist ein Kabelanschluß vorhanden, so ein kleiner weißer Kasten mit dem Aufkleber Kabel BW drauf.Da geht nur ein ziemlich dickes Kabel rein, das von draußen, also von der Straße reinkommt.Sonst ist dort nichts an diesem Kasten.
    Ich wohne im Erdgeschoss, also gleich obendrüber, nur ca. 10m weiter rechts ist dann mein Wohnzimmer.Jetzt frage ich mich wie ich ein Kabel in mein Wohnzimmer, oder irgendwo anders hin, egal, ziehen kann ? Ich kann ja nicht einfach drauf losbohren und dann komm ich evtl. mitten in meinem Wohnzimmer in einer Fliese raus :)
    Habe auch schon mal den Vermieter gefragt, ihm ist das egal ob ich mir da nen Kabelanschlu lege, solange nicht gepfuscht wird und nichts zerstört wird ist ihm das egal, aber die Kosten dafür will er selber nicht übernehmen.
    Ich habe diesbezüglich keine Erfahrung, müßte evtl. noch nen Techniker hinzuziehen.Wie teuer kann das werden ?
    Mfg
    ALMIR
     
  8. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kabelanschluss modernisieren

    Du hast noch gar keinen Kabelanschluss? Einfach mal anschließen kannst du dann natürlich nicht. ;)
     
  9. almir_de

    almir_de Senior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kabelanschluss modernisieren

    Das Haus HAT EINEN KABELANSCHLUSS.
    Meine Wohnung HAT KEINEN KABLANSCHLUSS.
    Das heißt es müßte nur ein Kabel vom Keller in die Wohnung gelegt werden.
    Mfg
    ALMIR
     
  10. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kabelanschluss modernisieren

    Und du zahlst für den Kabelanschluss, den du nicht benutzen kannst?
     

Diese Seite empfehlen