1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabelanschluss für zwei Haushalte?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Maw87, 22. April 2013.

  1. Maw87

    Maw87 Neuling

    Registriert seit:
    22. April 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin neu hier und zwar auf Grund der folgenden Frage:
    Ich wohne in einer Doppelhaushälfte (Haus Nr. 35a) und in der anderen Hälfte wohnen meine Eltern (Haus Nr 35) - sind aber zwei Haushalte. Wir versuchen möglichst viel gemeinsam zu nehmen, da die Häuser miteinander verkabelt sind.
    So nutzen wir das Internet zusammen, da von der Nr. 35 (Eltern) ein Lan-Kabel in meine Haushälfte geht.
    Nun möchte ich ein tolles Gesamtangebot (TV, Internet, Telefon) nutzen und die Frage ist, ob wir auch Kabel-TV gemeinsam nutzen können? Es heißt, es können beliebig viele TV-Geräte im gleichen Haushalt mit dem Anschluss benutzt werden.
    Kann ich somit technisch gesehen auch mein neues TV-Gerät mit dem Anschluss meiner Eltern mitnutzen?

    Mfg Marc
     
  2. opti61

    opti61 Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kabelanschluss für zwei Haushalte?

    Ja - das sollte technisch kein Problem sein.
     
  3. Maw87

    Maw87 Neuling

    Registriert seit:
    22. April 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kabelanschluss für zwei Haushalte?

    jedoch erlaubt wahrscheinlich nicht?
     
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kabelanschluss für zwei Haushalte?

    Hallo,

    du hast dir die Frage schon selbst beantwortet: Ein Kabelanschluss wird pro Haushalt bezahlt, faktisch handelt es sich um zwei getrennte Haushalte. Somit werden auch zwei Einzelnutzerverträge notwendig.

    Ich denke nicht, dass Objekttarife bei zwei komplett getrennten Anschriften möglich sind, wenn man nicht gerade eine Wohnbaugenossenschaft o.ä. ist, sondern jedes Haus im Grundbuch einen eigenen Eigentümer hat. Wird sich bei nur zwei Haushalten auch kaum finanziell lohnen und der Aufwand würde den Nutzen bei weitem übersteigen.

    Das wäre die rechtlich saubere Sache.

    Beispiel aus der Praxis, um die Sache zu verdeutlichen:

    Ich müsste, gesetzt den Fall, ich würde
    a) meinen Kabelanschluss verwenden
    und
    b) meine Einliegerwohnung vermieten

    entweder einen Objekttarif nutzen und meinem Mieter den Kabelanschluss über die Nebenkosten verrechnen oder meinen Mieter darauf hinweisen, dass er mit KabelBW einen Einzelnutzervertrag abschließen muss, um den Anschluss nutzen zu dürfen.

    In Mehrfamilienhäusern sieht das ganz genau so aus, entweder der Vermieter zahlt und legt um, oder die Mieter kümmern sich selbst um ihren Kabelanschluss.

    Das es technisch geht, sollte eigentlich klar sein, ich würde aber auf jeden Fall ein doppelt galvanisches Trennglied (wichtig, damit es keine Probleme mit dem Potentialausgleich gibt) zwischen den beiden Häusern installieren und pro Haus ein extra Hausanschlussverstärker. Potentialausgleich der BK-Anlage in jedem Haus auf der dortigen Haupt-Potentialausgleichsschiene im Keller.

    Gruß,

    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen