1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel zu Sat - Konfusität

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Freventer, 12. April 2009.

  1. Freventer

    Freventer Neuling

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo und frohe Ostern,
    ich möchte von Kabel Unitymedia (UM) auf Sat umsteigen.
    Erstens find ich es ziemlich teuer und zweitens stört mich die (Preis-)Politik bei UM. Will man z.B. an mehreren Stellen im Haus digital haben muss man mehrere Karten haben die sich UM dann wieder bezahlen läßt.
    Ich habe zwar in den letzten Tagen in diesem Forum sehr viel gelesen (und gelernt), habe aber trotzdem noch ein paar Fragen.

    Wir wohnen in einem Einfamilienhaus. Vom Versorgungsraum im Keller gehen 4 Koaxialkabel in die entsprechenden Räume. Beim Bau des Hauses 1994 habe ich glücklicherweise 2 Koaxkabel (dünnere, Qualität nicht bekannt, steht auch keine Bezeichnung auf dem Kabel) vom Dachboden bis in den Versorgungsraum gelegt

    Ist es möglich bzw. was benötige ich um folgendes zu realisieren:
    - in jedem der 4 Räume soll analoger und digitaler Empfang
    - in mindestems einen (wenn möglich in allen) soll geguckt und aufgenommen werden können

    Und noch eine Frage:
    Kann man irgendwie die Qualität eines Koaxialkabels messen?

    Wenn da ganze technisch möglich ist wäre ich für eure Kaufempfehlung bei den Teilen sehr dankbar (soll nicht das billigste sein, am besten natürlich Komponenten mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis.

    Falls relevant: Ich wohne im Raum Krefeld.

    Danke im voraus.
    Lothar
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabel zu Sat - Konfusität

    D.h. zu JEDER Antennendose geht ein eigenes Kabel?

    Leider brauchst du vier Kabel. Kannst du da was machen?

    Dir ist klar das "analoger Empfang" bei Sat bedeutet das du trozdem einen Sat Receiver benötigst?
    Ist NICHT wie bei Kabel TV wo "analog" bedeutet "keine Receiver notwendig".

    Ansosnten ist analoger Sat Empfang nicht mehr relevant. Man kauft dann gleich einen Digitalreceiver. Denn sie sind mittlerweile so billig das der Kauf von Analogreceivern nicht mehr lohnt.

    Aber das hat alles nichts mit der Sat Analge zu tun. An ner aktuellen Sat Anlage lassen sich immer analoge und digitale Sat-Receiver nutzen.

    Dh. etwas aufzeichnen währen man gleichzeitig was anderes schaut? Dazu bräuchte es zwei Antennkabel dorthin. Geht das?

    Nicht mit Hausmitteln. Aber man könnte es abschätzen.


    Und nicht abschrecken lassen, auch für "zuwenig Kabel" (wie es bei dir der Fall ist) gibt es Lösungen. Nur wäre es das einfachste wenn es doch möglich wäre Kabel nachzulegen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2009
  3. Freventer

    Freventer Neuling

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kabel zu Sat - Konfusität

    Danke für die flotte Antwort usul,
    1. Ja, zu jeder Antenenndose gibt es ein Kabel - hier könnte zur Not auch noch ein zweites dazu (im Wohnzimmer würd ich das sofort machen und in den anderen Zimmern (u.a. 2 x Kinder) nach Bedarf
    2. Vier Kabel ist quasi unmöglich. Das Leerrohr mit den zwei bereits vorhanden Kabeln ist irgendwo unterbrochen und die Kabel laufen direkt im Estrich. Hier also auf jeden Fall eine "zwei-Kabel" Lösung vorschlagen
    3. Für jeden Teilnehmer einen Receiver ist klar. Dachte bis eben das ein digitales Signal auch einen digitalen TV benötigt (war ein Denkfehler). Ne, alle digital ist gebongt.
    4. Kabelqualität abschätzen, aber wie?

    Wie sieht denn so eine "zwei-Kabel" Lösung aus ??? (Ist hoffentlich nicht diese Kathrein UWS78/UAS474 Lösung, da man dort ja Herstellerabhängig ist)

    Gruß
    Lothar
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabel zu Sat - Konfusität

    Hier würde ich, genauso wie beim Stacker/Destacker, erstmal auch nicht spontan vermuten (hier müsste man es einfach auf einen Vesuch ankommen lassen) das es so toll mit alten dünnen Kabeln unbekannter Quallität läuft. Wie lang sind die Kabel denn?
    BTW: Herstellerabhängig bist du mit der UWS78/UAS474 Lösung natürlich auch nicht. Da läuft jeder Receiver dran. Ist halt nur ein Problem das diese Teile nicht mehr gebaut werden und nur noch gebraucht zu bekommen sind.


    Die zweite Lösung wäre dann Unicable (Benötigt Unicable taugliche Receiver). Hier würde sich IMHO eine Matrix mit der Unterstützung von 8 Tunern (Twin-Receiver haben zwei) auf einem Kabel und einem Legacy Ausgang (ein ganz normaler Sat Anschluß der mit allen Receivern läuft) für das zweite Kabel anbieten (Da kann man dann einen nicht Unicable tauglichen dran nutzen, z.B. wenn man mit dem PC über ne TV-Karte Sat Empfangen will). *)
    Unicable begünstig die Nutzung von schlechteteren Kabeln da Frequenzen aus dem niedrigen Bereich genutzt werden. Ob der normale Sat Anschluß mit dem Kabel funktioniert müsste man einfach probieren.

    Mach doch mal nen Foto vom aufgedröselten Ende und stell das hier ein.

    Ansonsten könnte man (wenn manns genau wissen will) es mit nem billigen Single-LNB (5 EUR) und nem billigen Receiver testen bevor man die teure Technik kauft.

    cu
    usul

    PS: Wenn sich innerhalb der nächsten Zeit doch mal die Möglichkeit ergeben sollte doch vier Kabel zur Schüssel zu bekommen, dann könntest du evtl. auch übergangsweise mit ner normalen Sat Anlage auskommen die nur zwei der vier Frequenzbänder verteilt. Liegen dann die Kabel dann steckst du sie und die Analge ist dann voll funktionsfähig.
    Dann müsstest du halt solange (bis die Kabel gelegt sind) auf einige wenige (im Moemtn sinds nur wenige, das ändert sich aber die nächstne Jahre vermutlich. Deswegen ist das keine Dauerlösung) Programme verzichten.

    *) Keine Ahnung ob es einen Schalter in der Form schon gibt. Müsst eman denn als nächstes abklären. Aber ich vermute es gibt so einen, die auswahl ist millerweile seh gross.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2009
  5. Freventer

    Freventer Neuling

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kabel zu Sat - Konfusität

    Hi usul,
    hat was länger gedauert. Hatten gestern ne Feier.

    Was meinst du mit:
    "Hier würde ich, genauso wie beim Stacker/Destacker, erstmal auch nicht spontan vermuten"

    Die Kabel sind ca. knapp 20 Meter vom Dach bis zur Verteilung. Das Bild ist hier imgBOX.de - Flirten - Chatten - an Freunde verschicken (darf hier keine Anhänge hochladen)

    Wenn die dünnen Kabel qualitativ ok sind welche Lösung bietet sich dann für mich an (ohne zwei weitere Kabel zu verlegen?
    Ist die Kathreinlösung für mich möglich? Wenn ich bei der Receiverwahl unabhängig bin (hatte irgendwo gelesen das man bei der Kathreinlösung auch Kathrein Receiver haben muss) dann werd ich die Teile besorgen.

    UWS78 und UAS474 hab ich als Neukauf gefunden (UWS z.b. hier: Kathrein UWS 78, Umsetzer - Zubehr - SEH Produkte Detail

    Oder soll ich statt der zwei oben genannten direkt ein UAS484 nehmen?

    Gruß
    Lothar
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kabel zu Sat - Konfusität

    Voraussetzung für UAS474/UWS78 ist ein CAS. Die UWS stellt die vier Eingangsleitungen für den Multischalter bereit, beachte auf welchem Zweig er die LNB-Spannung ausgibt und vergleich das mit der UWS. Hinter dem Multischalter bist Du völlig herstellerunabhängig, d.h. es geht dann jeder Receiver Deiner Wahl.
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabel zu Sat - Konfusität

    Naja, ich denke einfach nicht spontan "wird schon keine Probleme geben". Must du einfach mal probieren obs klappt.

    Sehen doch nicht allzu schlecht aus (man kann natürlich nur raten. Steht was auf dem Kabel drauf (Hersteller/Modell)?). 5mm Durchmesser? Besorge auf alle Fälle die passenden F-Stecker dazu.

    Die beiden Lösungen (UWS78 und Unicable) schrieb ich ja schon weiter oben. Da must du dir einfach eine Aussuchen.

    Versuch macht klug. Entweder billig bei eBay kaufen (evtl. hast du ja Glück) oder irgendwo mit Rückgaberecht.

    Kannst hier ja auch mal im Forum dazu was suchen. Da sollten schon einige Erfahrungen dazu zu finden sein.

    Naja, entweder "UWS78 und UAS474" oder "UWS78 und UAS484". Nimmt sich meines Wissens nach nichts.
    Zu Beachten das die UWS78 18 Volt auf Horizontal-Low benötigt. Vor dem Kauf eines Multischalters nachschauen ob er die 18 Volt dort ausgibt.
    Und dann brauchts natürlich noch ne Kathrein Schüssel zum Kathrein LNB.

    cu
    usul
     
  8. Freventer

    Freventer Neuling

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kabel zu Sat - Konfusität

    Danke für eure Unterstützung ;)

    Da ich mir bei den Komponenten (für die Kathrein-Lösung) nicht sicher bin wäre es sehr nett wenn ihr mir einen "Einkaufszettel" schreiben könntet. :winken:
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabel zu Sat - Konfusität

    Naja, fangen wir erstmal mal einfach an ;)

    Ernstmal schaust du sicherheitshalber mit nem Durchgangsprüfer ob deine beiden Kabel keinen Kurzschluß haben und Innenleiter und Abschirmung Durchgang haben.
    Dann misst du den Kabeldurchmesser und installierst dort sorgfältig die passenden F-Stecker. Hier ist unten auf der Seite die Montage beschrieben: Sat-Kabel - VDR Wiki

    Dann sichst du dir mittels httü://www.dishpointer.de nen passenden Standort für die Schüssel.
    Am besten dort wo du gut rankommst und wo kein Blitzschutz notwendig ist.
    Bezüglich Blitzschutz und Potentialausgleich gibts hier aktuell einen informativen Thread.

    Für die Kathrein-LNB Lösung brauchst du dann auch ne Kathrein Schüssel, also die CAS 75 oder besser die CAS 90.
    Dazu dann auch die passenden Befestigungsmaterialien und die Dinge für den Potentialausgleich.

    Zur Verlängerung der zwei Kabel bis zum LNB dann noch Antennkabel, F-Stecker und F-Verbinder.
    Bezüglich billigen und guten Kabel habe ich leider keine Tipps. Aber beim Kathrein LCD 111 bis du auf der sicheren Seite.
    Gleich einwenig mehr kaufen, denn du brauchst ja noch Kabel um vom Multischlater die zweiten Kabel zu den Dosen zu legen. Und für die Verbindung zwischen Dosen und Receiver kannst du das auch nutzen (passend ablängen und F-Stecker montieren).

    Antenndosen (wenn du Kabel TV nciht am Multishclater einspeist) und F-Stecker kann man IMHO auch billig bei eBay kaufen. Da für das normale 7 mm Antennkabel ruhig ne grosspackung F-Stecker und F-Verbinder kaufen.
    Antenndosen gibts auch billig bei eBay. Für die Orte mit zwei Anschlüssen brauchst du Twin-Dosen. Nennen sich dann "4-Loch-Dosen".

    Tja, fehlt dann noch der Multischalter. Die bekannten guten sind z.B. Spaun und Kathrein. Bei können AFAIK auch die 18 Volt auf Horizontal-Low ausgeben.
    Müsst eman nur noch wissen ob die Fernspeisung auf den anderen Eingängen das UWS78 stören. Dann bräuchte es evtl. noch DC-Blocker. Muss man dann verher mal die Anleitung des Multischalters lesen.


    Aber wie gesagt, keine Garantie das das mit deinen beiden Kabeln läuft. Du hast hier ja ne anständige Einkaufsliste. Dann hast du am Ende ne Menge hochwertige Technik die du nicht nutzen kannst wenn das mit den beiden Kabeln nicht geht ;)

    cu
    usul
     
  10. Freventer

    Freventer Neuling

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kabel zu Sat - Konfusität

    Danke für die Aufstellung usul, sehr hilfreich für mich.

    Kabel hab ich gerade nochmal auf Durchgang geprüft. Innenleiter und das Geflecht aussen rum - beides ok / Frage 1

    Hab mir dishpoint.com angeschaut. Ist ja ebenfalls sehr hilfreich.

    Hier mal meine Liste in kurzform:
    - Kathrein CAS 90 incl. Befestigungsmaterial / Frage 2
    - Kathrein USW78
    - Kathrein UAS474
    - Multischalter ???? - brauch ich für meine 4 Abnehmer die ja auch aufnehmen können sollen also einen mit 8 Ausgängen (z.B. den Spaun SMS 5808 NF) / Frage 3
    - Ankaro oder Hirschmann 4-fach-Dosen (weil dafür gibt´s von meinem Programm die Blenden)
    - "gutes" Antennenkabel (7mm)
    - F-Stecker und Verbinder 5mm und 7mm

    weitere Fragen:
    1. muss die Abschirmung auch durchgängig sein
    2. Potenzialausgleich ???
    3. welchen Multischalter (siehe oben)
    4. Ein echtes ko-Kriterium kann also mein 5mm Kabel sein. Bei den "sichtbaren" zwei Metern ist rein garnix zu sehen (weder Hersteller noch Modell) . Wie sieht denn so ein Test mit LNB und Receiver im speziellen aus?
    Kann man evtl. die Qualität auch anders messen, z.B. mit einem Multimeter auf eine festgelegte Länge?
     

Diese Seite empfehlen