1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel und Verstärker für DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Gerd_123, 6. Oktober 2006.

  1. Gerd_123

    Gerd_123 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    45
    Anzeige
    Hi,

    ich wohne in Duisburg Rheinhausen, einem Gebiet, in dem eigentlich eine Zimmerantenne für den Empfang von DVB-T ausreichen soll. Unser Haus ist aber so gut abgeschirmt (speziell die Fenster sind mit Metall bedampft), so dass ich erst Empfang bekomme, wenn ich eine Antenne im Garten aufstelle.

    Ich möchte jetzt drei Rechner an diese Antenne anschliessen.

    Welches Kabel benötige ich hierfür. Egal wo ich auch hin gehe, überall steht nur SAT-Kabel auf den Rollen. Kann ich die Kabel auch benutzen, oder wo finde ich ein passendes Kabel?

    Insgesamt müsste das Kabel ca. 15m lang werden. Wie stark muss der Verstärker hierfür gewählt werden?

    Ich stelle mir die Installation in etwa so vor:

    • Antenne,
    • dann Verstärker
    • ca. 3 m Kabel zur ersten Dose,
    • weiter ca. 7 m zur nächsten Dose
    • weiter ca. 5 m zur letzten Dose.
    Geht das überhaupt so, oder muss ich jeweils ein Kabel vom Verstärker zu den einzelnen Dosen verlegen?

    Danke, Gerd.
     
  2. Westerhueser

    Westerhueser Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Magdeburg
    Technisches Equipment:
    Dachantenne UHF Wisi EB66 (Bereich K21-37) + UHF-Vorverstärker Polytron 20dB,
    VHF - 7 El. (provisorisch),
    Mehrbereichsverstärker 20 dB Hirschmann,
    DVB-T-Receiver Kathrein UFE-370/S,
    Analogtuner Nordmende V300 stereo,
    Monitor Sony PVM-14
    AW: Kabel und Verstärker für DVB-T

    Generell empfiehlt es sich, nicht zu dünne Kabel zu nehmen (Dämpfung!).
    Wenn Du das frei verlegen willst, nimm Dir einfach 2-Geräte-Splitter (sollten nicht mehr als 2- 2.5 dB Dämpfung haben, sonst zu schlecht), sehen aus wie T-Stücke. Gibts im guten Elektronikfachhandel. Im (Media-)Kaufhaus bekommst Du meist sehr dünne Kabel, so daß es sich eher lohnen könnte, sich die Kabel selbst zu konfektionieren.
    Gruß
     

Diese Seite empfehlen