1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel-TV und DVB-T zusammenspeisen. Geht das?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von MinkiNE1, 20. Juni 2006.

  1. MinkiNE1

    MinkiNE1 Neuling

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Hallo.
    Wir überlegen uns, einen neuen Fenseher anzuschaffen, der einen DVB-C/-T/-S und analog Multituner hat (Technisat HD Vision 32). Sat werden wir nicht verwenden und für DVB-T/-C und analog ist nur eine gemeinsame Antennenbuchse am gerät vorhanden.

    Hiert bei uns in der Siedlung ist eine private Kabelkopfstation von TC West installiert, über die jede Menge analoge Programme, aber digital nur die öffentlich rechtlichen, Premiere und ein paar Ausländer eingespeist werden. Die digitalen Privaten gibt es hier leider nur via DVB-T und eine Änderung ist laut TC West auch nicht geplant.

    Ist es möglich, das DVB-T Signal mit dem Kabel-TV-Signal zusammenzuspeisen?

    Die Kabelsignale enden nach oben hin bei 511,25 MHz (UHF K26), die DVB-T Signale beginnen erst bei 514 MHz, also direkt dahinter (Region Köln/Bonn).

    Kennt jemand eine Möglichkeit, die beiden Signale zusammenzulegen und kann mir ggf. eine Weiche o.ä. empfehlen.

    Vielen Dank
    Michael
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.253
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kabel-TV und DVB-T zusammenspeisen. Geht das?

    Das geht nur wenn nicht die gleichen Frequenzen bei DVB-T genutzt werden wie für DVB-C oder AnalogTV (im Kabel).
    Wenn das der Fall ist kann man es über eine entsprechende UHF Weiche problemlos machen.

    Gruß Gorcon
     
  3. MinkiNE1

    MinkiNE1 Neuling

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    14
    AW: Kabel-TV und DVB-T zusammenspeisen. Geht das?

    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. Nein, die Frequenzen scheinen sich nicht wesentlich zu überschneiden.

    DVB-T liegt hier auf K26, 29, 36, 43, 49 und 65
    DVB-C liegt hier auf S32, 34, 36
    analog liegt hier auf auf S04-K26

    Die einzige Überschneidung gibt es wohl beim K26. DVB-T liegt hier auf 514MHz, analog auf 511,25MHz, wobei dieser Kanal sowohl analog (NED2) als auch über DVB-T uninteressant ist (ZDF-Bouquet - das empfangen wir dann via DVB-C).

    Kannst Du mir evtl. eine Weiche empfehlen (Bezeichnung oder Link), mit der wir das realisieren können?

    Danke schonmal
    Michael
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.253
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kabel-TV und DVB-T zusammenspeisen. Geht das?

    Zu DDR Zeiten gabs solche Weichen in allen Varianten hier zu kaufen, wie das jetzt ist weis ich nicht genau, ich schau mal... (Seit einführung von DVB-T dürften das aber nur noch Restposten sein)

    Gruß Gorcon
     
  5. MinkiNE1

    MinkiNE1 Neuling

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    14
    AW: Kabel-TV und DVB-T zusammenspeisen. Geht das?

    Ok, danke!

    Ich habe gerade auch noch mal nachgeschaut und gesehen, dass im Kabel-UHF Bereich (Band V) nur ein paar Sender liegen (MTV, HSE24, Tele5,BBC,NED2), die alle in sehr schlechter Qualität reinkommen und für uns ohnehin verzichtbar sind.

    Sehe ich das also richtig, dass eine Weiche genügen würde, die einen VHF-Eingang bis Band IV (für Kabel) und einen UHF-Eingang (für DVB-T) hat?

    Ich denke da z.B. an die Nr. 283410-U1 von Conrad. Sowas sollte es doch geben, oder?

    Gruß
    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2006
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.967
    Ort:
    Telekom City
    AW: Kabel-TV und DVB-T zusammenspeisen. Geht das?

    ... sowas gab's auch in der BRD, denn wie sonst soll man Mehrwegeempfang vermeiden können, wenn analoge Programme von verschiedenen Senderstandorten aus empfangen wurden. Hier in der Gegend brauchte man früher mind. 3 UHF-Antennen. Eine Antenne war für den Empfang von Das Erste (Kanal 43), ZDF (Kanal 26) und WDR (Kanal 49) Richtung Bonn (Sender Ölberg und Venusberg) ausgerichtet, eine für den Empfang von Südwest Fernsehen RP (Kanal 56) Richtung Ahrweiler und eine für den Empfang von RTL (Kanal 36) auf den Sender Langenberg. So ein Aufwand wird aber seit einigen Jahren nicht mehr betrieben, weil man für Programmvielfalt einfach eine Kabelanschluss oder den DtH-Satempfang nutzt und die Weichen entsprechend aus den Regalen der Elektronikläden verschwanden. Allerdings waren diese Weichen aufgrund zu geringer Schirmungsdämpfung afair für die Verwendung in Kabelanlagen nicht zugelassen (also Schirmungsdämpfung < 65db). In Sachen DVB-T braucht man solche Weichen nicht, weil sich hier der Mehrwegeempfang nicht negativ bemerkbar macht ...
    ... ansonsten selbst eine Weiche löten (Drossel für den Lowpass (Kabel-TV), Kondensator für den Highpass (DVB-T). Die Werte der erforderlichen Bauteile muß man halt noch errechnen, das ganze in ein HF-Dichtes-Gehäuse und das mit entsprechenden Anschlussbuchsen versehen ...
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.253
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kabel-TV und DVB-T zusammenspeisen. Geht das?

    Das traf bei den DDR Weichen aber nicht zu, die waren auch generell für Kabelanlagen ausgelegt (dafür wurden sie ja schließlich entwickelt).
    Vom Prinzip her schon, aber ganz so einfach waren sie dann doch nicht aufgebaut.
    Eine UHF Selektionsweiche sollte eigentlich funktionieren da sie hoch und Tiefpass enthält. Ob aber der gesammte VHF und Sonderkanalbereich linea übertragen wird kann ich jetzt nicht sagen da ich die letzen Weichen die ich noch hatte verkauft habe.
    Bei Ebay werden solche Weichen aber noch verkauft, "westliche" findet man dort aber nicht (mehr).

    Gruß Gorcon
     
  8. MinkiNE1

    MinkiNE1 Neuling

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    14
    AW: Kabel-TV und DVB-T zusammenspeisen. Geht das?

    Hast Du da evtl. mal eine Artikelnummer oder eine Bezeichnung? Unter 'Selektionsweiche' ist zumindest nichts zu finden.

    Danke
    Michael,
    der langsam glaubt, der "HD Vision 32" ist doch nicht der richtige :(
     
  9. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.253
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kabel-TV und DVB-T zusammenspeisen. Geht das?

    Klick
    Aber diese Weiche wäre für Deine Zwecke nicht gut geeignet da die Aufteilung ungünstig ist.

    Gruß Gorcon
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.967
    Ort:
    Telekom City
    AW: Kabel-TV und DVB-T zusammenspeisen. Geht das?

    ... mal ein anderer Gesichtspunkt der nicht unberücksichtigt bleiben sollte: Du hast geschrieben, das im Band IV die Programme MTV, HSE24, Tele5,BBC,NED2 verbreitet werden. Auch in den ish Netzen werden diese Programme in dem Bereich verbreitet. Außerdem liegt TC West in NRW und ish und TC West sind Schwesterunternehmen im Unity Media-Konzern, womit es wohl früher oder später dazu kommen wird, dass die jetzige TC West-Kopfstation mit dem ish-Kabelnetz verbunden wird und damit dann auch Tividi, ish-Internet und ish-Telefonie bei Dir verfügbar sind.
    Wie sieht die Kanalbelegung bei dir aus. Weicht sie sehr stark von z.B. der Bonner-ish-Kanalbelegung ab ?
     

Diese Seite empfehlen