1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel-TV per Funk in die Wohnung?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Camue, 28. September 2005.

  1. Camue

    Camue Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo zusammen.

    Ich wohne hier in einem älteren Haus, das zwar Kabelanschluss hat, jedoch nicht jede Wohnung. Nun gibt es die möglichkeit über die Antenne Kabel anzuschließen, dann kann aber jeder im Haus Kabel empfangen. -> Schlecht.

    Gibt es eine Möglichkeit vom Übergabepunkt im EG per Funk das Kabelsignal zu einem Empfänger zu senden der dann wiederum an den TV oder den Digital-Receiver angeschlossen ist?

    Welches Gerät ist empfehlenswert? Hat jemand praktische Erfahrungen? Überbrückt werden müssen drei Stockwerke in einem älten Gebäude (Holzbalken in den Decken,...).

    Danke für viele Antworten und hoffentlich günstige Lösungen.
     
  2. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Kabel-TV per Funk in die Wohnung?

    Grübel .... was willst Du damit Aussagen ..?

    Sowas gibt es nicht. Da müsste man ja bei einem ausgebauten Kabelnetz eine Bandbreite von fast 1GHz übertragen.

    Was es gibt sind Funkübertragungssysteme für einen Kanal. Sprich man stellt einen Empfänger auf, wählt dort einen Kanal und dieser wird in Bild+Ton übertragen. Auf der Empfangsseite gibt es das Gegenstück und Bild+Ton wird per SCART Verbindung zum Fernseher geleitet. Aber wohlgemerkt, immer nur ein analoger Kanal.
     
  3. watcher 24:7

    watcher 24:7 Senior Member

    Registriert seit:
    20. September 2004
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Neufahrn b. Freising
    AW: Kabel-TV per Funk in die Wohnung?

    Ich glaube beim Conrad schonmal ein solches Gerät gesehen zu haben, an dem man direkt das TV-Kabel anschließen kann.
     
  4. Camue

    Camue Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Kabel-TV per Funk in die Wohnung?

    Zum ersten Punkt. Ok, ist für Aussenstehende nciht ganz leicht zu verstehen. Das Haus hat eine terrestrische Antenne die im Keller an einem Verstärker angeschlossen ist. Von diesem Verstärker wird das Antennensignal durchs ganze Haus geschleift. Hier könnte ich mich also anschließen, nur dass dann das ganze Haus eben Kabel-TV hätte.

    Zwei Parteien im Haus haben ein Kabel das bis direkt in die Wohnung führt. Warum das bei den anderen nicht so ist keine Ahnung. Verm. wollten bei der letzen Renovierung nur die zwei parteien das Kabel bis in die Wohnung die anderen nicht.

    Zum zweiten Punkt. Nur einen Kanal? Na dann bleib ich lieber bei terrestrischem Empfang. da hab ich drei. ;)

    Achso Schüssel ist nicht. Alte Reichsstadt (Esslingen am Neckar) für jeden Furz am Gebäude muss das Denkmalamt ran. :eek:
     
  5. Camue

    Camue Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    7
  6. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Kabel-TV per Funk in die Wohnung?

    Und wo ist dabei dann das Problem ? Das jeder dann dafür zahlen müsste ?

    Wow, 3 Programme. Manche sind doch sehr genügsam ;)
    Langfristig wird der analoge Empfang sicher wegfallen, dann kommt DVB-T in Stuttgart und Umgebung, aber eben nur mit den ÖR.

    Das was bei Conard angeboten wird, ist so ein Funksystem für einen Kanal um etwas von A nach B zu übertragen, aber nicht um das ganze Kabelspektrum zu verteilen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2005
  7. bionic

    bionic Silber Member

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Kabel-TV per Funk in die Wohnung?

    stimmt, captain, habe auch mal einen receiver, glaube bei conrad, gesehen, so vor ca.3 jahren, der das komplette kabelprogramm übertragen hat. schätze ohne digital. war gar nicht so teuer... hatte mich danach schon geärgert, nicht den genommen zu haben. konnte ihn gestern bei conrad.de dort aber nicht mehr finden.


    tschö!
     
  8. Camue

    Camue Neuling

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Kabel-TV per Funk in die Wohnung?


    Jupp, genau das ist das Problem. Praktisch muss jeder der die Chance hat Kabel-TV zum empfangen (ob er ihn nutzt ist egal) Kabelgebühren zahlen. So mein Fernsehhändler und Kabel-BW-Spezi.

    Ich hab noch was gefunden. Aber ich denk' sowas gibts einfach nicht. :(

    http://www.funkuebertragung.de/shop/catalog/index.php?cPath=22_37


    DVB-T kommt erst in 2006 kurz vor der WM. Aber die Privaten wollen in Stuttgart nicht mitmachen.
     
  9. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Kabel-TV per Funk in die Wohnung?

    Sorry, ich kenne solch ein Gerät nicht und glaube auch nicht dass es sowas gibt, weil der Frequenzbereich ja viel zu groß ist. Das passt ja in kein Frequenzband hinein, was für solche Zwecke der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Auch nur der analoge Kabelbereich mit ca. 30 Sendern hat ja schon fast 300Mhz Bandbreite.
     
  10. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Kabel-TV per Funk in die Wohnung?

    Naja, stimmt nicht ganz. Wenn man die Antennendose lahmlegt, dann braucht man auch keine Kabelgebühren zahlen. Aber das geht hier ja nicht, da ja darüber die olle Antenne betrieben wird. Vielleicht eine andere Art der Kabelverteilung machen, dass die anderen weiterhin Antenne schauen und in der eigenen Wohnung der Kabelanschluss ankommt.

    Auch nur ein Einkanalsystem.

    Man braucht dort eigentlich noch nicht mal DVB-T. Für die paar Hansel (sorry das es jetzt Dich trifft) die noch über Antenne schauen, lohnt sich die Sache nicht wirklich, da DVB-T extrem teuer ist. Der Anteil liegt bei 5-8% und in Großstädten sicher noch darunter weil fast alle Sat oder Kabel haben, da es die Privaten dort nie via Antenne gab.
    Die Privaten haben nunmal nicht soviel Geld was sie Sinnlos in DVB-T investieren, die ÖR können es, da sie über die GEZ finanziert werden.
     

Diese Seite empfehlen