1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel TV Karte Empfehlung

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von tvma, 6. April 2008.

  1. tvma

    tvma Neuling

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo liebe Fernseh Community,

    ich bin auf der Suche nach einer guten TV-Karte für mein PC, kann aber nach längerer Suche keine guten Tests oder Vergleichsübersichten dazu finden. Habe leider zu wenig Erfahrung gute von schlechten Tv-Karten zu unterscheiden.

    Würde mich sowohl über Testberichte als auch direkte Kaufempfehlungen freuen! :)

    Anforderungen:
    - digitaler Empfang (Kabel-BW)
    - möglichst alle gängigen Sender (keine Premiere ect.)
    - gute Bild & Ton Qualität
    - Timeshift
    - gute Aufnahmemöglichkeiten, evtl. Hardwareencoder (gibt es auch divx encoder zur komprimierten Aufnahme?)

    Vielen Dank!
    tvma
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Ort:
    Köln Riehl - Loft zwischen Zoo und Rheinufer
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Kabel TV Karte Empfehlung

    Der Stream kommt doch schon als fertiges MPEG2 an, warum willst du unter Qualitätsverlust neu encoden?
     
  3. aseidel

    aseidel Institution Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.014
    Ort:
    Weimar, Thüringen
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR400, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    AW: Kabel TV Karte Empfehlung

    Technisat CableStar HD 2 kann man nehmen. Die hat einen Steckplatz für ein CI-Modul und kann HDTV-Kanäle empfangen, sofern im Kabelnetz oder freigeschaltet. Hier sollte man allerdings eine alternative Software nehmen. Bei der Karte ist DVB-Viewer lite dabei. Die Vollversion kostet einmalig 15,00 € und hat einen besseren Funktionsumfang.
     
  4. tvma

    tvma Neuling

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    3
    AW: Kabel TV Karte Empfehlung

    Also erst mal vielen Dank für die schnellen Antworten!

    @teucom
    Hatte noch nie eine TV Karte, hab nur in Erinnerung, dass früher die Rohaufnahmen in AVI fürchterlich viel Speicherplatz verbrauchten.
    Wie sieht das den bei MPEG2 aus mit dem Speicherverbrauch?
    Und gibt da auch Karten mit Hardwareunterstützung um die CPU zu entlasten?

    @aseidel
    Die "Technisat CableStar HD 2" sieht laut der Produktbeschreibung ja schon mal recht gut aus. Eine gute Software ist aber auch sehr wichtig.
    Für ein,alig 15 Euro kann man aber ja auch gut auf die Vollversion upgraden :)

    Dieses CI-Modul bräuchte ich ja aber, sofern ich kein Premiere ect. nutzen will, nicht unbedingt, oder?
     
  5. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: Kabel TV Karte Empfehlung

    Bei Digitalempfang (DVB-C) ist das, was vom Sender kommt, bereits MPEG2-komprimiert (oder neuerdings bei HDTV H.264-komprimiert). Sinnvollerweise speichert die Software es deshalb bei Aufnahmen auch so auf Platte, ohne noch irgendwas unter Qualitätsverlusten umzuwandeln. Die dazu erforderliche Prozessorlast ist nahezu = 0.

    Wie groß die MPEG2-Aufnahmen werden, hängt von der gesendeten Videobitrate ab. Je höher, um so größer die Dateien, und um so besser die Bildqualität. Das ist je nach Sender und gesendetem Inhalt verschieden.

    Für die Wiedergabe muss MPEG2 natürlich dekodiert werden. Das machen heutzutage Software-Decoder besser und flexibler als ehemals Hardware-Decoder, die deshalb aus der Mode gekommen sind. Aktuelle PCs schaffen das spielend.

    Hardware-Unterstützung bei der Video-Dekodierung bieten heutzutage Grafikkarten, die zeitaufwändige Rechenschritte übernehmen (DXVA, DirectX Video Acceleration). Bessere Software-Decoder greifen dann darauf zurück, so dass auch die Dekodierung nur eine relativ geringe CPU-Last erzeugt.

    Soviel zum aktuellen Stand der Technik :)
     
  6. tvma

    tvma Neuling

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    3
    AW: Kabel TV Karte Empfehlung

    @Griga
    Vielen Dank für deine Hilfe. Schön geschrieben! :)
    Es schwirren wohl doch noch viele alte Infos durchs Netz die Leute wie mich nur verwirren. Aber jetzt ist mir einiges klarer geworden.

    Über ein paar Kaufempfehlungen, vor allem auch Modelle mit guter Software, würde ich mich freuen.
    Oder stimmen hier alle für die Technisat?

    Danke an alle Helfer!
    tvma
     
  7. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: Kabel TV Karte Empfehlung

    Aus dem DVBViewer Forum weiß ich, dass viele Leute mit den FireDTV-Geräten von Digital Everywhere (einer österreichischen Firma) sehr zufrieden sind. Gute Qualität, stabile Treiber, gute CI/CAM-Unterstützung. Das sind externe Boxen, die über FireWire angeschlossen werden, wahlweise in einer internen Variante, die in den Floppy-Schacht eingesetzt wird (FloppyDTV). Gibt es auch für DVB-C. Als Software liegt eine vereinfachte Version des DVBViewers bei.

    Ich besitze die DVB-S-Variante (für Satellit), die sich ebenfalls als äußerst zuverlässig und stabil erwiesen hat. Allerdings kosten die Geräte mehr als andere...
     
  8. tek178

    tek178 Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Kabel TV Karte Empfehlung

    Hallo zusammen,

    ich betreibe die Karte nun seit ein paar Wochen im Netz von Kabel Deutschland. Im CI-Schacht steckt ein Alphacrypt Light. Der Einbau gestaltete sich einfach, die Inbetriebnahme dagegen nicht. Erst problemlos den Treiber installiert und dann den Decoder (Mainconcept). Zum Schluss den DVBViewerTE. Ein Start des DVBViewerTE war dann ernüchternd. "Kein DVBGerät gefunden" war die Meldung. Auf der Internetseite gab es dann ein Update (ca. 40 MB). Damit klappte dann die Nutzung des DVBViewerTE. Nicht möglich sind timerprogammierte Aufnahmen, da beim Start der Aufzeichnung die schon bekannte Fehlermeldung "Kein DVBGerät gefunden" erscheint, die man erst mit OK bestätigen muss. Danach startet die Aufnahme. Da man eine solche Funktion nur nutzt, wenn man nicht zu Hause ist, ist sie so praktisch sinnlos. Diese Version bezeichnet Technisat als 4.4.4.1. Sie ist nicht geeignet für das SP3 (Win XP) und SP1 (Vista). Eine Version 4.4.4.3, die bislang nur als Beta vorliegt, beseitigt zwar die Probleme mit den Servicepacks, der Fehler bei den timerprogrammierten Aufnahmen bleibt (noch). Die meisten Premieresender blieben anfangs trotz gültiger Smartcard dunkel (Jugendschutz). Zwar war über den DVBViewerTE ein Zugriff auf das Menü des Alphacrypt Light und die Eingabe des Codes möglich. Das Bild blieb aber dunkel. Erst nachdem ich den Jugendschutz im Alphacrypt Light mit Hilfe meines Receivers (Humax PR1000C) abgeschaltet hatte, konnte ich alles sehen. Aufnahmen der SD-Sender sind einwandfrei. Auf den Premiere HD-Kanälen gab es in den Aufnahmen immer wieder kleiner Bildfehler und gerade beim Vor- und Abspann der Filme sehr viele Tonaussetzer. Die Rechnerleistung (Core2Duo E6600, 3 GB RAM, Geforce 7900GT) ist mehr als ausreichend und auch das Antennensignal ist einwandfrei.
    Getestet habe ich die Cablestar 2 HD dann noch mit ProgDVB (Freeware 5.13.06) und WatchTV Pro Ex (3.10). Beide Programme können keinen erfolgreichen Sendersuchlauf durchführen. Da ich Senderlisten als Dateien hatte, mußten diese herhalten. Danach funktionierten beiden Programme ohne allerdings das CI zu unterstützen. Verschlüsselte Kanäle blieben daher dunkel. Getestet habe ich unter WinXP (SP2 und SP3) und unter Vista Basic SP1 32bit. Eine Vollversion des DVBViewers besitze ich leider nicht.
    Mein Fazit: Technisch ist die Karte (baugleich mit Terratec Cinergy C, Twinhan 2040) sicher in der Lage einwandfreien Empfang zu liefern. Dass die Karte von Technisat mit nicht lauffähiger Software ausgeliefert wird, ist kaum zu entschuldigen. Das timerprogrammierten Aufnahmen auch nach 2 Upates immer noch durch eine Fehlermeldung scheitern, verwundert sehr. Heute (23.05.2008) kann man von der Karte nur abraten. Sollte Technisat die Softwareprobleme in den Griff bekommen, kann sich die Empfehlung sicher ändern.

    P.S.
    Tippfehler sind gewollt und dienen zum Zeitvertreib derer, die sie suchen wollen.
     
  9. tek178

    tek178 Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    8
    AW: Kabel TV Karte Empfehlung

    P.S.

    Mein umfangreicher Beitrag bezieht sich natürlich auf die Technisat Cablestar 2 HD.
    Dies ist mir bei der Vielschreiberei doch glatt entfallen. Sorry.
     
  10. aseidel

    aseidel Institution Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.014
    Ort:
    Weimar, Thüringen
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR400, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    AW: Kabel TV Karte Empfehlung

    Mit der Vollversion des DVB Viewer gehen auch CI-Module.
     

Diese Seite empfehlen