1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel TV in Sat Anlage Einspeisen

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von btnl, 13. Oktober 2021.

  1. btnl

    btnl Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bin nach Österreich gezogen und habe ein kleines Problem. Ich möchte ein DVB-C Signal in meine Sat-Anlage einspeisen. Ich habe zwei Fernseher die leider keinen Sat-Receiver haben und ich zahle sowieso über die Nebenkosten für einen Basiskabelanschluss (kann den also auch nutzen). Der Basiskabelanschluss reicht hier völlig und ein externer Receiver ist nicht unterzubringen. Außerdem spare ich mir zusätzliche Karten für den ORF usw.
    In den Räumen sind 3 Lochdosen von Fuba verbaut.
    Der Kabelanschluss liegt genau neben dem Sat-Multischalter. Ich habe auch Internet über den Kabelanschluss. Aber das soll nicht über den Multischalter geführt werden.
    Ich würde gerne wissen, wo ich nun das Signal am besten abgreife?
    Die Leitung kommt vom Hausverteiler in die Wohnung, dann in den 2-Wege-Splitter, dann in die einzige Multimediadose. Nutze das Kabel momentan nur fürs Internet.

    Auf dem Multischalter(OSP 538K) steht:
    Frequenzbereich SAT: 950-2200 MHz
    Verstärkung SAT: 4-6 dB
    Frequenzbereich terr: 47-862MHz
    Verstärkung terr: 0-3 dB
    Verstärkung Kaskadenausgang: 0-3 dB

    Auf dem 2-Wege-Splitter(technetrx ESX-02) steht:
    5-1218MHz
    An jedem Ausgang: 4,5 dB

    Ich sehe da folgende Optionen:
    -Von dem 2-Wege-Splitter
    -Aus der Multimedia-Dose wo sonst die nächste Dose angeklemmt würde
    -Mit einem Stecker aus dem Loch der Dose (Wie ein TV direkt an der Dose)
    Ich bin da etwas unsicher ob es geht auch wegen dem Rückkanal und dem Sat Signal.
    Vielleicht kennt sich hier jemand damit aus und kann mir helfen.
    Vielen Dank!
     
  2. Thomas H

    Thomas H Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    3.507
    Zustimmungen:
    312
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    Ein Kabel direkt vom TV Ausgang der Multimediadose direkt zum terr.Eingang des Multischalters, dass sollte funktionieren.
    Dadurch hat dann jeder Ausgang des Multischalters auch das Kabelsignal.
    Aber der TV braucht dann auch 2 getrennte Anschlüsse, einmal TV und einmal SAT.
    Falls er über eine SAT-Dose angeschlossen ist, einmal ein SAT-Kabel mit F-Stecker und für Kabel(DVB-C) ein IEC Antennenkabel.
    Auch mus dann der Empfangstyp im TV umgeschaltet werden, von jetzt DVB-S2 auf DVB-C, also kabel.

    Wo hängt der SAT Multischalter und wie viele Ausgänge sind da belegt, dass du einen Splitter brauchst?
     
  3. btnl

    btnl Neuling

    Registriert seit:
    13. Oktober 2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für die Antwort. Die Fernseher um die es da geht haben gar keinen Sat-Eingang und sind per IEC Kupplung an normale 3-Lochdosen angeschlossen. Am Multischalter sind 8 Ausgänge und die sind alle belegt. Er hängt in einem Technikschrank wo auch die erste Multimediadose (im Moment nur für Internet in Benutzung) installiert ist. Der Splitter wurde von dem Kabel-Installateur eingebaut. Ich schätze um den Pegel an der Dose zu mindern, weil die Kabelwege sehr kurz sind. Ein Frequenzproblem bekomme ich nicht? Weil sich Sat und Kabel-Internet ja teilweise überlappen. Aber nach der Multimedia Dose ist das Internet schon rausgefiltert oder?
    Danke nochmal!
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2021