1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel-TV: HDTV-Einspeisung nicht zu erzwingen - notfalls kündigen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Januar 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.215
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Eine verzögerte Einspeisung des HDTV-Angebots von ARD und ZDF wie bei Kabel Deutschland trägt dazu bei, dass das Kabel Gefahr läuft, gegenüber anderen Übertragungswegen an Boden zu verlieren, sagt Michael Bobrowski, Medienreferent beim Bundesverband der Verbraucherzentrale.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.135
    Zustimmungen:
    3.628
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: TV-Kabel: HDTV-Einspeisung nicht zu erzwingen - notfalls kündigen

    Ich glaube, dass viele Leute lieber heute als morgen ihren Kabelanschluss kündigen würden - wenn es denn Rechtlich möglich wäre.
    Ich, z.B., bin zwangsverkabelt und die Aufstellung einer Satellitenschüssel ist mir lt. Mietvertrag untersagt. :(
    Aber Gott sei Dank bin ich nicht Kabel Deutschland Kunde und kann die HD Sender von ARD und ZDF empfangen. :)
     
  3. Öxi

    Öxi Senior Member

    Registriert seit:
    15. August 2009
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Technisat Digicorder S2
    Easy.Tv Modul mit Premiere(Sky)S02 Karte
    Toshiba 46 XV 635 D
    Dreambox 8000
    AW: TV-Kabel: HDTV-Einspeisung nicht zu erzwingen - notfalls kündigen

    DAs Kabel ist eigentlich tot...wenn sich nicht bald was grundlegend ändert! Die derzeit Verantwortlichen von den Kabelgesellschaften sind entweder a) zu dumm oder b) nur BWLer die das Melkvieh ausquetschen. Die Vorteile des Kabels werden nirgenswo, außer in der analogen Steinzeit ausgespielt.

    Zu a)
    Man kann in das Kabel mehr als Astra und Hotbird einspeisen. Das KAbel sollte seinen Vorteil ausspielen, das man mit entsprechendem Antennenaufwand etliche terristrische und mehrere Satelliten gleichzeitig zu einem Kunden übertragen kann. Es sollten alle unverschlüsselten Transponer von Astra und Hotbird ins Kabel (sofern es sich nicht um Diashows mit 0900 Nr. handelt), alle Transponder von Sky, Fremdsprachenpakete gegen Aufpreis, sogenannte Premium Inhalte (Kabel-Kiosk pp.) gegen Aufpreis... Ach nicht genug Kapizät? Nach und nach das Analogangebot ausdünnen, der letzte Vorteil davon ist bald dahin, weil fast jeder LCD einen DVB-C/T Tuner integriert hat.

    zu b)
    ich sag nur Wirtschaftkrise, Gewinnmaximierung usw.

    Kabel könnte theoretisch einen Riesenvorteil gegenüber Sat-Direktepmpfang bieten, aber es derzeit wohl umgekehrt...
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: TV-Kabel: HDTV-Einspeisung nicht zu erzwingen - notfalls kündigen

    So eine allgemeine klausel ist unzulässig und damit nichtig. ;)
    Hier hat man schon vor fast 10 Jahren alle Kabelverträge aus den Mietnebenkosten genommen.

    Leider ist bei mir Sat nicht möglich sonst hätte ich es von anfang an.
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: TV-Kabel: HDTV-Einspeisung nicht zu erzwingen - notfalls kündigen

    Auch ohne Analog und Internet/Telefon dürfte das die Kapazität des Kabels sprengen.

    Wo siehst du den Vorteil? Alles was du dir ins Kabel rein wünscht ist per Sat-Direktempfang bereits jetzt schon möglich. Also warum wäre das über Kabel besser wenns da denn auch möglich wäre?

    Der einzige Vorteil von Kabel (neben Analog) ist das es mit uralt Verteilungen funktioniert und der Besitzer hier nicht über Modernisierungen nachdenken muss. Sat braucht nämlich ne halbwegs funktionierende (keine 40 Jahre halb verrottenden alten Kabel) Sternverteilung.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2010
  6. Bökelberger

    Bökelberger Talk-König

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    6.001
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: TV-Kabel: HDTV-Einspeisung nicht zu erzwingen - notfalls kündigen

    Du Ärmster. Mir ging es jahrelang nicht anders, Butsche. Und dabei hatte ich noch nicht mal einen Mietvertrag, sondern war Eigentümer der Wohnung. Trotzdem war ich jahrelang auf den Unitymedia-Gängelungsmurks angewiesen. Damit ist seit April letzten Jahres Schluß mit unserem Umzug in den Westerwald. Alle Programme kommen vom Himmel. Noch dazu kostenlos und ohne Warten zu müssen, bis sich irgendein durchgequirlter Kabelbetreiber bequemt mal neue Programme einzuspeisen.
     
  7. Öxi

    Öxi Senior Member

    Registriert seit:
    15. August 2009
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Technisat Digicorder S2
    Easy.Tv Modul mit Premiere(Sky)S02 Karte
    Toshiba 46 XV 635 D
    Dreambox 8000
    AW: TV-Kabel: HDTV-Einspeisung nicht zu erzwingen - notfalls kündigen

    Der Vorteil wäre verschiedene Sat-Positionen mit wenig Aufwand zum Zuschauer zu bringen. Eventuell mehr Schlechtwetter-Reserver wegen größerer Sat-Antenne...

    Das geht zum Teil auch über 40 Jahre alte Kabel mit EN 50494, wohlgemerkt nur zum Teil ja nach Kabel halt...
     
  8. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: TV-Kabel: HDTV-Einspeisung nicht zu erzwingen - notfalls kündigen

    Seit zwei Tagen habe ich nun auch SAT und bin begeistert. KD Home ist nun gekündigt. Kabel Deutschland dürften doch schon seit Jahren die Kunden reihenweise davonlaufen.
     
  9. achwas

    achwas Talk-König

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    5.010
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    tv
    AW: TV-Kabel: HDTV-Einspeisung nicht zu erzwingen - notfalls kündigen

    Im TV Bereich ja.
    Kabel und Internet, eher nicht.
     
  10. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: TV-Kabel: HDTV-Einspeisung nicht zu erzwingen - notfalls kündigen

    Ja, Internet und Telefon machen die ja auch ganz gut. Das werde ich behalten. ADSL wären bei mir 3 MBit/s und KDG habe ich 32 MBit/s. Das behalte ich auch. Die haben sich leider zu weit von Ihrem eigentlichen Kerngeschäft Fernsehen entfernt und dieses vernachlässigt.
     

Diese Seite empfehlen