1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel Störung durch Antennen-Signal?

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von hbogsch, 15. Januar 2004.

  1. hbogsch

    hbogsch Junior Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    Hi,

    langsam bin ich echt am verzweifeln und hoffe, dass mir hier jemand helfen kann.

    Ich habe digital sehr guten Empfang. Es gibt weder Ton noch Bildaussetzer. Aber das analoge Bild ist auf vielen Kanälen gestört.

    Habe die Kabel bereits durch neue ausgetauscht aber das Problem ist noch immer da. Auf den Kanälen mit den schlimmsten Störungen sehe ich im Hintergrund immer ein "Geisterbild" eines anderen Senders, auf MTV2 ist dies z.B. die ARD.
    Beim austauschen der Kabel ist mir dann aufgefallen, dass wenn überhaupt kein Antennenkabel am Fernseher angeschlossen ist trotzdem ein Bild (sehr verschneit) zu sehen ist. Irgendwie zieht sich der Fernseher das terrestrisch verbreitete Signal "aus der Luft".

    Gibt es da irgendwelche Geräte oder Hilfsmittel, die diese Störungen beseitigen können?

    Danke
    Henning

    <small>[ 15. Januar 2004, 20:31: Beitrag editiert von: hbogsch ]</small>
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    So ein wenig empfang ist schon normal.

    Das Geisterbild ist auf jeden Programm immer ein anderes?

    Wie sieht die Antenne aus (Multischalter, LNB, anzahl Receiver usw.)?

    Blockmaster
     
  3. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    @hbogsch
    Kann ich davon ausgehen, dass du von einer Kabelfernsehanlage versorgt wirst?
     
  4. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    Hallo,

    Du sprichst sicher vom Kabelanschluss, nicht wahr?
    Da ist es in der Tat so, dass die Kanäle ganz anders belegt sind und es zu Störungen mit öffentlichen Sendern kommen kann. Du kannst das Problem nur beheben, indem Du statt der jetzigen Koaxkabel dicke, mehrfach geschirmte verwendest, nicht diese fertigen, wo die Stecker schon dran sind, das ist alles minderwertige Qualität.
     
  5. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Es gibt mehrere mögliche Ursachen, wenn Geisterbilder im Kabelfernsehbereich (analog) auftreten.
    1. Es gibt leistungsstarke Terrestrische Sender in der Nähe, die auf dem speziellen Empfangskanal dieses bewirken können (hier gilt es bessere Kabel zu verwenden)
    2. Es bestehen Fortleitungsprobleme in der Kabelanlage (hier ist der Kabelanbieter gefragt)
    3. Es sind in deiner Wohnung (Haus) eigene Zusatzverstärker in Betrieb, die entweder defekt, oder übersteuert sind durch zu große Signalpegel.
    4. Der Empfänger ist defekt.

    <small>[ 15. Januar 2004, 21:35: Beitrag editiert von: P800 ]</small>
     
  6. hbogsch

    hbogsch Junior Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Hamburg
    Danke für die Antworten. Dann werde ich mir mal neue (bessere) Kabel besorgen. An unserer Hausanlage kann es nicht liegen, da mein Nachbar dieses Problem nicht hat. Da der Hamburger Fernsehturm nur ca 1 km von mir entfernt ist wird es sicherlich an den Kabeln liegen. Hört sich jedenfalls logisch an winken
     
  7. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    Wo bekommt man denn solch spezielle Kabel, und wie ist deren Bezeichnung? Und macht es wirklich Sinn, ein Kabel für 100-Hertz-Fernsehgeräte zu verwenden?
     
  8. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    Solches Kabel gibt es als Meterware in jedem guten Fachgeschäft, dabei gilt: Je dicker, desto leistungsfähiger. Schlecht sind die dünnen, vorgefertigten Kabel, die aber sehr oft zum Einsatz kommen, weil sie eben schon fertig konfektioniert sind, aber man sollte sich wirklich die Mühe machen und selbst welche basteln, da hat man einmal die optimale Länge und eine höhere Störsicherheit, gerade bei einem 100 Hz-Fernseher muss der Empfang einwandfrei sein, sonst wird das nichts mit flimmerfreiem Bild...
     
  9. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Wobei die 100Hz-Kabel totaler Humbug sind und der teilweise angepriesene "Mantelstromfilter" auch nicht vorhanden ist, nur ein Ferritring, der mehr oder weniger rein GAR NICHTS bewirkt. Keinesfalls jedefalls verhindert er Masseschleifen.

    Gute Schirmung scheint mir auch das sinnvolste zu sein, wenn allerdings der Fernseher auch noch etwas empfängt, wenn Du seine Antennebuchse kurzschließt, dann ist IMHO nix zu machen, da dann in den Fernseher selbst irgendwo im Tuner eingestrahlt wird.
     
  10. lemmy

    lemmy Junior Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    139
    Ort:
    NRW
    Gut, von der Antennendose bis zum Endgerät.
    Aber wie ist es nun, wenn man zuerst einen Vidorecorder oder die D-Box speist und dann in den TV. Da sind doch meistens auch so fertige Kabel bei. Sollte man diese auch gegen Selbstgebastelte ersetzen?

    mfg

    PS:
    Kommt es auch auf die Stecker an die man vom Obi hat und wie ist es mit einem T-Stück. Sollte man ein teures gedämpftes nehmen?

    <small>[ 20. Januar 2004, 11:05: Beitrag editiert von: lemmy ]</small>
     

Diese Seite empfehlen