1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel-Republik wieder vereinen?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. Oktober 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.246
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Idee eines einheitlichen Kabelnetzbetreibers in Deutschland macht nicht nur hinter vorgehaltener Hand wieder die Runde.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Unrockstar

    Unrockstar Junior Member

    Registriert seit:
    28. November 2013
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kabel-Republik wieder vereinen?

    Warum denn auch nicht? Im Endeffekt steht ja vieles bereis im Artikel. Es findet weder ein Preiskampf noch Leistungskampf staat. Kabel BW oder Kable Deutschland können sich darauf verlassen, dass viele zwangsläufig darauf zurück greifen müssn, die wenigsten haben noch Alternativen, davon abgesehen ist das Internet ja recht günstig. Also warum nicht alles für eine Firma, kann vielleicht sgoar positiv sein: Über Pay TV mehr Sender, größere Finanzielle Möglichkeiten ggf. bei Investitionen oder ähnliches.
     
  3. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    244
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kabel-Republik wieder vereinen?

    Kein Preiskampf und kein Leistungskampf. Schön, also weniger Leistung für mehr Geld, weil es ist ja keine Konkurrenz da. Natürlich kann man das auch anders betrachten, aber letztlich sind Monopole auch nicht ohne Probleme.
    Wenn es nur einen Anbieter geben würde, müsste der aber in der Lage sein, zu vernünftigen, am besten staatlich kontrollierten, Bedingungen, ein umfassendes Angebot zu generieren. Also das klingt für mich sehr nach Sozialismus. Ich bin für Marktwirtschaft und Diversifizität, da ein Monopolist eben die Macht hat. Und wenn die Qualität sinkt, sind alle Kunden am Fliegenfänger.
     
  4. pedi

    pedi Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.750
    Zustimmungen:
    1.245
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kabel-Republik wieder vereinen?

    das geht auf gar keinen fall und ist absolut unmöglich, kein KD/Vodafon mehr.
    über wen soll dann die DF-Redaktion herziehen?
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.201
    Zustimmungen:
    3.622
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kabel-Republik wieder vereinen?

    Wenn es so wäre gäbe es ja noch eine gute Seite daran! Aber je größer der Anbieter umso schlechter deren Service um so raffgieriger die Aufsichtsräte. So einen Unfug gibts bei den kleinen zum Teil nicht. da wird noch als Service Unternehmen gearbeitet.
    Na über Deine Beiträge! [​IMG]
     
  6. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.437
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Kabel-Republik wieder vereinen?

    Wieder mal der falsche Ansatz. Wenn es im Stillen passiert, sind es geheime Kartellabsprachen, wenn es aber öffentlich passiert, dann wohl nicht wie mir scheint. Alles nur eine Sache der Drehung und Sichtweise. Das kann es doch nicht sein. Reißt die Gebietsschranken ein, sodass jeder Anbieter Deutschlandweit operieren kann, ohne irgendwelcher gemeinsamen Absprachen! Es braucht Konkurrenz und die schwindet wieder zu Lasten der Kunden. Auch hier wird wieder mal nichts reguliert, sondern man debattiert sogar Absprachen, oder neu umschrieben "Kooperationen" zwischen an den Anbietern zu ermöglichen.

    Es ist herrlich wie sich alle gegenseitig am Nasenring durch die Manege ziehen (lassen). Jeder macht es, also muss es richtig sein. Zum kreischen! :eek::eek:
     
  7. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kabel-Republik wieder vereinen?

    Es gibt eine Lösung:

    Zunächst sollte VF auch Unitymedia übernehmen dürfen.

    Dann müsste man aber die einzelnen Dienste anderen Anbietern übertragen und VF z.B. nur noch den Bereich ab 630 Mhz überlassen.

    Man könnte dann echten Wettbewerb schaffen, wo es auch zum Ausbau auf 1,2 Ghz kommen dürfte.

    Orange wäre z.B. ein heißer Kandidat für den TV-Bereich. Die Telefónica ein weiterer als 2. Internetanbieter oder auch 1&1.
     
  8. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.433
    Zustimmungen:
    4.916
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Kabel-Republik wieder vereinen?

    Es gibt keine Gebietssschranken, aber wer zieht schon 100 km Kabel, nur um 5 Leute in einem abgelegenen Gebiet zu versorgen?

    Da Kabel ein Broadcast-Medium ist, kann es auf der gleichen Leitung keine Konkurrenz geben. Und eine zweite Leitung zu verlegen ist wie gerade veranschaulicht wirtschaftlich meistens nicht tragbar.
     
  9. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kabel-Republik wieder vereinen?

    Es gibt doch gar keine Gebietsschranken oder Absprachen... Unitymedia und Kabel Deutschland sind nur deswegen in unterschiedlichen Bundesländern aktiv, weil das ehemalige Post-Netz genau so aufgeteilt wurde. Bis auf kleineren Neubaugebieten haben die Anbieter seitdem schlicht praktisch nichts neues erschlossen.
    Bei FreeTV ohne Grundverschlüsselung wird kaum Wettbewerb möglich sein. Und bei PayTV gibt es immerhin Wettbewerb zwischen Sky und den KNB, da sehe ich wenig Potenzial für einen neuen Anbieter (woher neue Sender und attraktive Senderechte nehmen?).
    Bei Internet könnte natürlich jemand anderes eigene CMTS aufstellen, aber was bringt das, wenn der an der gleichen Infrastruktur hängt? Da halte ich Resale für wahrscheinlicher, aber ob das dem Verbraucher etwas bringt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2015
  10. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kabel-Republik wieder vereinen?

    Beim Intenret könnte man die Cluster teilen, somit könnte mnatürlich ein Wettbewerb entstehen. Frequenztechnisch ist bis 1,05 Ghz noch Luft nach oben.
     

Diese Seite empfehlen