1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel - Frequenzen nur teilweise gestört

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Fragensteller, 10. April 2004.

  1. Fragensteller

    Fragensteller Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.606
    Anzeige
    Gestörter Kabelempfang in Mietshäusern scheint ja ein Dauerbrenner in diesem Forum zu sein. Mir ist ja klar, dass ein generell gestörter Kabelempfang viele Ursachen haben kann, insbesondere mangelnde Verstärkung oder alte, nicht abgeschirmte Leitungen. Bei mir betrifft die Störung aber nur bestimmte Kanäle.

    Ich habe einen Hausanschluss und wohne im 6. Stock. Ich empfange alle analogen Kanäle bis S 23 schon immer störungsfrei, Kanäle S 24 und 25 waren bis vor zwei Jahren gestört, sind aber seit einer Maßnahme der Hausverwaltung (Pegelverstärkung?) vor einem Jahr störungsfrei.

    Der Kanal S 35, auf dem ein analoges Programm liegt, ist aber nach wie vor fast nicht zu empfangen, auch alle Digital-Angebote kommen nicht herein, ein Digital Receiver findet nicht ein einziges Programm (liegen wohl auf S 26-S 34).

    Die KDG hat nunmehr 3 Programme von K 02 - K 04 in den UHF-Bereich gelegt (K 21,22,23) gelegt, die kommen auch so gut wie gar nicht herein, man kann nur verschwommen ahnen, dass da ein Sender liegt.

    Was kann das für eine Ursache haben, dass bestimmte Kanäle wirklich 100 % störungsfrei mit starkem Signal sind, die höheren Kanäle im Hyperband und der jetzt auch belegte UHF-Bereich aber so gut wie gar nicht hereinkommen (hier kann man von einer Störung schon gar nicht mehr reden).

    Ich gehe davon aus, dass die Verkabelung in meinem Haus uralt ist. Kann dies für die Störung des Hyperbandes verantwortlich ist? Gibt es Kabel, die nicht alle Frequenzbereiche weiterleiten? Aber warum kommt dann auch UHF nicht herein, dies sind doch die Frequenzen aus der Fernsehsteinzeit?

    Welche Möglichkeiten gibt es das Problem zu beheben, würde das Ganze gerne ohne viel Aufwand regeln.
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    am Kabel liegt es mit Sicherheit nicht!

    Kabel die bestimmte Frequenzbereiche (wie genannt) sperren, gibt es nicht.

    Schau Dir mal den Verstärker an und überprüfe den Frquenzbereich, Bezeichnung, Verstärkung, div. Regel usw.
    Zusätzlich die Verteiler bzw. Abzweiger (Angaben Hersteller so wie div. Angaben). Ähnliches bei der Anschlußdose.

    Wenn Du diese Angaben gemacht hast, kann man erst entsprechende Hinweise geben.
     
  3. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    Ist doch ziemlich eindeutig, oder?
    Alles über 300 MHz kommt nicht mehr
    vernünftig an. Sei es durch Kabel,
    Verteiler oder Verstärker...
     
  4. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Wie lautet nun Deine Empfehlung bzw. Ursachenanalyse?

    Mit derartigen Aussagen ist keinem geholfen!
    Am Kabel liegt es nicht!!!!
     
  5. Fragensteller

    Fragensteller Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.606
    Herzlichen Dank für Eure Hinweise: Problem ist mittlerweile gelöst. Der Verstärker am Übergabepunkt hat bestimmte Frequenzen abgeriegelt. Dies ist jetzt behoben worden, so dass ich jetzt auch in der digitalen Welt angekommen bin.
     

Diese Seite empfehlen