1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel empfang aufgabe vermieter?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von dezo, 8. Oktober 2008.

  1. dezo

    dezo Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2008
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Moin,

    Also folgendes gestern war ein typ von Kabel Deutschland hier weil ich irgendwie kein Signal bei mir mehr hab, also nix empfange.Er hat bei dem übergabepunkt nachgeguckt der auf dem dachboden ist. Er meinte dann hier kommt das Signal an aber bei dem Kabel was von hier oben zu ihnen nach unten zur Antennendose geht muss irgendwie beschädigt sein, das wäre aber nicht die Aufgabe von ihm sondern, der Vermieter müsste dafür dann sorgen.

    Danke schonmal im vorraus :)
     
  2. Akemi

    Akemi Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Kabel empfang aufgabe vermieter?

    Ja, das ist Richtig. Das ist Aufgabe des Vermieters. Ich denke mal in deinen Nebenkosten ist auch Kabel dabei. Du zahlst dafür und der Vermieter muss schleunigst zusehen, dass er dies repariert bekommt, entweder verlegt er selbst ein neues Kabel, oder er lässt jemanden kommen.

    Wenn ich ein Haus hätte, müsste ich mich darum ja auch selbst kümmern und nicht Kabel Deutschland. Die sind nur für die freischaltung zuständig, aber ide Installationen musst du bei Eigentum selbst machen. Da du ja aber in Miete wohnst, ist das Kabel die Sache des vermieters und zwar bis zu diener Kabeldose.
     
  3. bibineustadt

    bibineustadt Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    3.352
    Ort:
    HALLE - NEUSTADT + RHEIN MAIN
    Technisches Equipment:
    jede Menge ! ( von DSR - HD und von analog bis digital,egal ob SAT oder KABEL )
    AW: Kabel empfang aufgabe vermieter?

    Also das ein Hausübergabepunkt auf den Dachboden ist, halte ich für ein Gerücht. Da stimmt irgendwas nicht ??? Ein Übergabepunkt ist immer im Keller. Wie soll denn sonst das Signal von der Strasse auf den Dachboden kommen ? Werden die TV Kabel durch die Luft gezogen oder was ??? So ein Schmarrn !!! Neben den Übergabepunkt befindet sich dann der Hausverstärker und von dort gehen verschiedene Kabel zu den Zimmer oder Etagen ab. Zuständig für die Verkabelung innerhalb des Hauses ist der Vermieter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2008
  4. bibineustadt

    bibineustadt Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    3.352
    Ort:
    HALLE - NEUSTADT + RHEIN MAIN
    Technisches Equipment:
    jede Menge ! ( von DSR - HD und von analog bis digital,egal ob SAT oder KABEL )
    AW: Kabel empfang aufgabe vermieter?


    Wohnst du nun oben oder unten ??? Du schreibst das bei dir kein Signal mehr ist. o.K. ? Oben aber ist ein Signal ??? Also wohnst du unten ??? Aber bei den Kabel was von oben zu dir nach unten geht ist ein Fehler ??? Richtig ??? Sollte es so sein dann liegt der Fehler bestimmt irgendwo zwischen den Hausverstärker und deiner Wohnung ( oder Zimmer ) und nicht zwischen den Kabel oben - unten, denn die Kabel gehen hundertpro von unten nach oben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2008
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: Kabel empfang aufgabe vermieter?

    Hallo und willkommen im Forum, dezo
    Ich vermute auch mal, dass das nicht der Hausübergabepunkt (HÜP) sondern der Hausanschlussverstärker (HAV) ist, der da oben auf dem Dachboden ist. Ist bei uns auch so. War einfacher, ein Kabel vom HÜP zum HAV zu ziehen. Wenn überall ein Signal ankommt, aber in der Wohnung nicht, dann ist der Hausbesitzer/Vermieter zuständig, dass ein Signal auch in deiner Wohnung ankommt. Prüfe erstmal, ob die Kabelgebühren über die Mietnebenkosten bezahlt werden. Dann muss der Vermieter dafür sorgen, dass du ein Signal bekommst. Alles andere ist bis zum jetzigen Kenntnisstand Spekulation.
    Gruß
    Reinhold
     
  6. dezo

    dezo Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Kabel empfang aufgabe vermieter?

    Sorry hab mich falsch ausgedrückt bzw. Ich kann nicht gut was erklären oder erzählen :eek:

    Und was ich noch Vergessen hab der Vermieter ist nicht mehr bei Kabel und jeder musste sich jetzt selber anmelden wenn er TV gucken möchte.


    Also:

    Er meinte als erstes wo er oben war: "Hier ist ja nicht mal ein Verstärker"

    Dann meinte er: "hier kommt ein Signal an"! (bei dieser dose wo alle kabel von weg gehen, zu den einzelnen wohnungen). und dann meinte er: "jetzt ist es nicht mehr die Aufgabe von Kabel sondern vom Vermieter da ja hier oben ein Signal ankommt, und bei Ihnen in der Antennendose nicht, also liegt es nicht an Kabel."



    Mich ärgerts total :(:mad:
     
  7. dezo

    dezo Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Kabel empfang aufgabe vermieter?

    @bibineustadt

    ganz ruhig nicht jeder kennt sich so gut aus, deswegen gibts Foren und ich kann nur das sagen was er halt meinte...

    und da das signal am dachboden ja da ist, ist es wohl am übergabepunkt im keller oder sonst wo, logischerweise auch da oder???:eek:
     
  8. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: Kabel empfang aufgabe vermieter?

    Ja, klar! Es muss zwischen HAV und deiner Wohnung irgendwas geben, dass das Signal blockiert. Es kann sein, dass das Kabel zu deiner Wohnung kaputt oder nicht angeschlossen ist, oder in der Kabeldose in deiner Wohnung ein Sperrfilter eingebaut wurde, dass man kein Signal abschöpfen kann, wenn kein Vertrag deinerseits mit dem Kabelnetzbetreiber besteht. Erschleichung von Leistung nennt man das, wenn man Kabel anzapft, ohne einen Vertrag abgeschlossen zu haben. Das ist strafbar. Der Kabelnetzbetreiber rechnet aus, wie lange das geht und fordert die Kabelgebühren nach. Über die Strafe wollen wir erst gar nicht reden.
    Wenn der Vermieter den Vertrag mit dem Kabelnetzbetreiber gekündigt hat, hätte er zumindest Bescheid sagen müssen, dass man jetzt selber für den Kabelvertrag zuständig ist. Schau bitte mal in deine Mietrechnung, ob immer noch die Kabelgebühr mit den Nebenkosten abkassiert wird. Falls ja, kannst du die Miete um diesen Betrag kürzen.
    Mahlzeit
    Reinhold
     
  9. dezo

    dezo Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Kabel empfang aufgabe vermieter?

    hmmmm wieso sollte ein typ von kabel kommen und guckt nach warum ich nix empfange wenn ich mir die leistung erschleichen wolle...?? ^^

    also ich hab kabel angemeldet ---> angerufen gesagt bekomme kein signal ---> techniker von kabel gekommen ---> hat gesagt signal kommt bis zum verteiler also aufgabe vermieter auch wenn der vermieter nicht mehr bei kabel ist



    nirgends eine speere eingebaut auch nicht in meiner dose.

    rest kennt ihr.....

    Gruss
     
  10. bibineustadt

    bibineustadt Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    3.352
    Ort:
    HALLE - NEUSTADT + RHEIN MAIN
    Technisches Equipment:
    jede Menge ! ( von DSR - HD und von analog bis digital,egal ob SAT oder KABEL )
    AW: Kabel empfang aufgabe vermieter?

    Ganz einfach: Dein Vermieter ist für den Empfang von TV und Radioprogrammen verantwortlich. Setze ihn eine Frist ( von einer Woche ) aber bitte schriftlich. Sollte er nicht reagieren setzt du ihn eine letzte Frist und sollte er seinen Ar... immer noch nicht bewegen dann suchst du dir in den Gelben Seiten eine Elektroinstall. Firma und beauftragst sie dir neue Kabel von X nach Y zu verlegen. Nach Erhalt der Rechnung übereichst du sie deinen Vermieter. Sollte er sie immernoch nicht bezahlen dann bezahle sie selber. Das Geld dafür ziehst du ihn von der nächsten Miete ab und ... aus die Maus. Wir haben das auch so gemacht. Wenn Vermieter bockig sind muss du sie bei den Hörnern packen :D
     

Diese Seite empfehlen