1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel: Einspeisung von RTL & Co. in weite Ferne gerückt

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von lagpot, 25. August 2005.

  1. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    Der Deutsche Kabelverband hat am Donnerstag die TV-Konzerne ProSiebenSat.1 und RTL wegen der ausschließlich analogen Einspeisung der Sender massiv angegriffen.

    Die großen Privatsender hätten kein Recht, dem Bürger den Empfang ihrer Programme vorzuenthalten, teilte der Verband mit. RTL und ProSiebenSat.1 blockierten den digitalen Empfang ihrer Programme im Kabel mit dem Scheinargument des Eigentumsrechts an ihrem Sendesignal. Was analog empfangbar sein muss, dürfe digital nicht blockiert werden.

    Die Weigerung der privaten Programmveranstalter, sich mit der Frage der digitalen Weiterverbreitung ihrer Programme im Kabel zu beschäftigen, spiegele sich auch in der Tarifordnung der Rechteverwertungsgesellschaft VG Media wieder, hieß es. Diese regele ausschließlich Fragen der analogen Einspeisung und klammere die digitale Verbreitung aus.

    "Die Kabelnetzbetreiber können ihre Netze nicht durch einzelne mächtige Sender kaputtblockieren lassen und werden andere Optionen nutzen, falls die Verhandlungen nur für die Verlängerung der bisherigen Hinhaltetaktik mißbraucht werden", sagte Rüttger Keienburg, Präsident des Deutschen Kabelverbands am Donnerstag. Die beiden größten Fernsehkonzerne nähmen für die Sicherung ihrer Vormachtstellung in
    Kauf, dass die Medienfreiheit des Bürgers und der Medien- und Industriestandort Deutschland insgesamt Schaden nehme. "Dieses Beispiel wirft ein ungutes Licht auf die Strukturen und Machtkonstellationen in der deutschen Medienwirtschaft, die
    Innovation und Fortschritt aus kurzfristigen Überlegungen ausbremsen", sagte Keienburg.

    Der Deutsche Kabelverband will nun die digitale Free-TV-Einspeisung der analog vorgeschriebenen Sender entsprechend der medienrechtlichen Richtlinien im Interesse des Zuschauers prüfen. Festzuhalten bleibt: Mit dem neu aufgeflammten Streit ist die digitale Einspeisung der Programme in die deutschen Kabelnetze offenbar wieder in weite Ferne gerückt.
    Quelle
     
  2. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Kabel: Einspeisung von RTL & Co. in weite Ferne gerückt

    Da gehört nur ein passendes Gesetz her (Analoge = Digitale Einspeisung) und schon ist der Kittel geflickt. Kann doch nicht so schwer sein.
     
  3. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    7.934
    Ort:
    Deutschland 73734 Esslingen
    AW: Kabel: Einspeisung von RTL & Co. in weite Ferne gerückt

    richtig,

    lass das einmal die Politiker in die Hand nehmen, die sagen einmal "ab sofort ist es Gesetz, daß der Provider einspeisen darf was er will" und schon haben die Privaten ver.... ;)
     
  4. TEN

    TEN Senior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    368
    Voilà: Das Gesetz

    Gesetz gesucht? Nehmt halt dieses... Sieht übrigens in ganz Europa ungefähr so aus...

    BTW, @Captain_Grauhaar: Sagtest Du nicht gerade in einem anderen Thread, daß sich nach Deiner (gewagten) Auffassung niemand an die Vorschriften halten müsste?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2005
  5. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Kabel: Einspeisung von RTL & Co. in weite Ferne gerückt

    Ist doch egal. Dann gibt es ab 2010 überhaupt RTL&Co. nicht mehr im Kabel.
    Ist doch schön. Auf solche Sender kann man auch verzichten.
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Kabel: Einspeisung von RTL & Co. in weite Ferne gerückt

    Die Kabelnetzprovider sitzen in der Klemme :) Analog müssen sie einspeisen, wenn es die Landesmedienanstalt vorgibt, digital dürfen sie nicht, wenn der Programmanbieter es nicht will. Scheint so als hätte sich die deutsche Überreglementierung hier selbst übertrumpft. Irgendwelche Urhebergesetze haben hier keinen praktischen Nährwert. Die Realität sieht anders aus als auf irgendwelchem EU-Papier ;) Die Zeiten, wo deutsche Programmanbieter für ihre Einspeisung Geld abdrückten, sind vorbei. Wird analog abgeschaltet, wird die Landesmedienanstalt die digitale Grundversorgung vorgeben und die Netzprovider sehen alt aus. So einfach ist das, die Sender-Chefs haben die besseren Karten.
     
  7. TEN

    TEN Senior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    368
    AW: Kabel: Einspeisung von RTL & Co. in weite Ferne gerückt

    Etwaige Vorschriften, nach denen ein Sendeunternehmen die Einspeisung untersagen könnte, hast Du allerdings gerade für unbeachtlich erklärt :rolleyes: (worin liegt dann eigentlich die angebliche "Überreglementierung"? :eek: ).
    Auch nach Deiner Auffassung (vgl. Captain_Grauhaar im anderen Thread) "dürfen sie also wohl doch". :winken:

    Aber ganz ernsthaft: Was außer der Rechtslage soll eigentlich einen Kabelnetzbetreiber bei der Beurteilung der Frage interessieren, ob er ein Programm einspeisen darf oder aber Gefahr läuft, deswegen verklagt zu werden? :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2005
  8. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Kabel: Einspeisung von RTL & Co. in weite Ferne gerückt

    TEN, sieh Dir die Realität an anstatt irgendwelche Dinge nutzlos und theoretisch stundenlang durchkauen zu wollen. In welchem größeren Kabelnetz sind RTL und ProSiebenSat.1 digital vertreten ? Nicht der Netzprovider entscheidet, was eingespeist wird oder nicht, besser gesagt liegt seine Entscheidungsgewalt ziemlich am Schluß. RTL und Co. müssen gar kein Interesse daran haben, digital eingespeist zu werden, wenn ihnen die erreichbare technische Reichweite nicht ausreichend genug erscheint. Für die Netzanbieter wäre die digitale Einspeisung ein Zugewinn, der sich praktisch vermarkten ließe, nur kann das den Sendern egal sein - ist es auch. Die Überreglementierung sieht so aus, daß nicht Sender und Kabelanbieter vorrangig entscheiden, wer hier wo einspeist, sondern eine übergeordnete Landesmedienanstalt. Da das genau so ist, haben die genannten Sender nicht unbedingt Interesse an einer Einigung mit den Kabelanbietern, denn wenn analog abgeschaltet wird, wird digital angewiesen, wie es für analog der Fall war und ist. Das bedeutet, die genannten Sender kommen früher oder später sowieso digital in´s Kabelnetz, wenn die LMA dies vorgibt. Damit beantwortet sich die Frage, wer die besseren Karten hat, von ganz allein, die Netzprovider sind nur Willensvollstrecker der LMA´s, so einfach is das ;) Ein Sender wird sich den Verfügungen einer LMA bzw. deren Gemeinschaftsgremium kaum widersetzen, denn diese zeichnen schlußendlich verantwortlich für die Sendelizenzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2005
  9. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kabel: Einspeisung von RTL & Co. in weite Ferne gerückt

    Und was soll 2010 sein?
    Ich kann mich nicht daran erinnern das dieses Datum fürKabel irgendeine Bedeutung hat.

    Gruß Gorcon
     
  10. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Kabel: Einspeisung von RTL & Co. in weite Ferne gerückt

    Ab 2010 soll's doch keine analoge Übertragung der TV-Signale in Deutschland geben. Ist das nicht so ?

    The Geek
     

Diese Seite empfehlen