1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

kabel digital + Signalqualität (TS PR-K)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von krideg, 30. November 2006.

  1. krideg

    krideg Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    119
    Anzeige
    ich habe einen technisat pr-k kabelreceiver und empfange damit digitales kabel bei kabel deutschland.
    auf meinem LG 37 LP1R bin ich mit dem digitalen ZDF eigentlich einigermaßen zufrieden, habe da signalqualität 100 und stärke 80.
    aber bei ARD und BR liegt die qualität lediglich bei 75-80 (stärke ebenfalls 80) und man sieht deutliche qualitätseinbußen. es fehlt an schärfe, das bild ist deutlich krisseliger, halt durchwegs schlechter.
    da fällt der unterschied zum analogen kabelsignal kaum noch auf.
    vor zwei-drei wochen habe ich schon mal mit dem pr-k meiner eltern rumprobiert und bin mir ziemlich sicher, dass damals auch die ard programme 100 qualität hatten, aber ich bringe es nicht mehr her.
    jetzt stellt sich halt die frage, ob man da irgendetwas machen kann und wo man anfangen könnte.
    ich wohne zur miete und der rest der zig mieteinheiten sind offenbar zufrieden mit dem kabelempfang, die hausverwaltung sieht zumindest keinerlei veranlassung mal den haustechnikservice vorbeizuschicken.
    und selber veranlassen bringt wahrscheinlich kaum etwas, weil ich keinen zugang zur anlage habe.
    dose ist eine kathrein ESD 84 verbaut, die so ziemlich die geringste dämpfung besitzt.
    es kann natürlich auch am kabesignal selber liegen oder auch am lcd, aber so richtig zufrieden bin ich einfach nicht.
    da habe ich mir von digitalem fernsehen halt doch wesentlich mehr erwartet und erhofft und frage mich, welche möglichkeiten es gäbe in meinem fall das optimum herauszuholen.
    also ohne die komplette hausanlage umzustellen oder so.
    eine grundsätzliche frage wäre auch, ob vor jahren für den analogen empfang ausgerichtete kabelanlagen überhaupt für digitales fernsehen geeignet sind, oder ob es nur eine minimallösung darstellt und eigentlich die kabelanlagen ohnehin für das digitale fernsehen modernisiert werden müssten.
     

Diese Seite empfehlen