1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel Deutschland macht aus privaten Routern öffentliche Hotspots

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Mythbuster, 14. November 2013.

  1. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.726
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
  2. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.739
    Zustimmungen:
    2.545
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Kabel Deutschland macht aus privaten Routern öffentliche Hotspots

    Da die Bandbreite seperat bereitgestellt wird, und nicht vom Kundenaschluss abgezweigt wird, ist das eigentlich eine Gute Sache. Und wer nicht will, kann ja wiedersprechen.
     
  3. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.726
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Kabel Deutschland macht aus privaten Routern öffentliche Hotspots

    Ah ja, die richten etwas ein und ich muss widersprechen? Wenn überhaupt, müssen die mich fragen, ob ich denen das erlaube!
     
  4. Badula82

    Badula82 Platin Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabel Deutschland macht aus privaten Routern öffentliche Hotspots

    Diese Strahlenkanone bleibt bei mir aus. Egal was die wollen. (Nicht, dass ich bei denen wäre, aber trotzdem)
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.739
    Zustimmungen:
    2.545
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Kabel Deutschland macht aus privaten Routern öffentliche Hotspots

    WLAN in der Wohnung braucht man mitkerweile ohnehin um Smartphones, Tablets und Subnotebooks anzubinden.
     
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Kabel Deutschland macht aus privaten Routern öffentliche Hotspots

    Allerdings wird durch die Hotspots Frequenzspektrum belegt welches ansonsten von den Bürgern für eigene Zwecke genutzt werden könnte.
    Auch wenn keine Bandbreite vom Kunden auf der Kabelseite abgezweigt wird. Es wird durch die Homespots zusätzliches – für die Bürger frei nutzbares – Funkspektrum belegt, was die Kanalwiderverwendung bei anderen WLAN-Nutzern erschwert.
     
  7. Franz Jäger

    Franz Jäger Gold Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Kabel Deutschland macht aus privaten Routern öffentliche Hotspots

    Würde bedeuten, daß die zusätzlich zur Verfügung gestellt wird. Bei einem shared Medium durfte das über kurz oder lang zu Engpässen führen.
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.739
    Zustimmungen:
    2.545
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Kabel Deutschland macht aus privaten Routern öffentliche Hotspots

    So tragisch ist es nicht. In dichter bewohnten Gebieten ist das 2.4 GHz Spektrum ohnehin realtiv voll, und in weniger dicht bewohnten Gebieten gibt es genug freies Spektrum.

    Netze ausserhalb der eigenen Wohnung sind meist schon ausreichend gedämpft, das sie innerhalb der eigenen Wohnung nicht gross stören.
     
  9. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Kabel Deutschland macht aus privaten Routern öffentliche Hotspots

    Oder die Konfiguration wird dynamisch verwaltet u. priorisiert. Falls gerade kein Nutzer am Homespot angemeldet ist wird diese Übertragungskapazität (im Kabel) nicht statisch reserviert sondern nur bei Bedarf genutzt.
    Da nicht ständig Nutzer an allen Homespots angemeldet sind u. nicht permanent Daten übertragen wäre eine dynamische Konfiguration bei der Übertragung die effizienteste Lösung.

    Tja. Aber genau das sollen die Homespots doch leisten. Die WLAN-Router stehen innerhalb der Wohnungen der KDG Kunden u. Leute die sich ausserhalb davon mit ihren Smartphones u. Tablets aufhalten sollen sich mit diesen WLAN-Routern verbinden.
    Es ist doch nicht so dass die Leute ihre betriebsbereit verkabelten WLAN-Router vor die Haustüre stellen sollen.
     
  10. Solmyr

    Solmyr Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    7.051
    Zustimmungen:
    665
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Kabel Deutschland macht aus privaten Routern öffentliche Hotspots

    Zum Glück bin ich kein Internetkunde bei diesem Drecksladen.
     

Diese Seite empfehlen