1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel Deutschland legt Beschwerde gegen Kartellamtsbescheid ein

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. März 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.781
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die geplanten Übernahme von Tele Columbus ist bei Kabel Deutschland trotz des Verbots vom Bundeskartellamt noch nicht vom Tisch. Der Kabelnetzbetreiber hat nun Beschwerde gegen die Entscheidung der Kartellwächter eingereicht.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. ahansi

    ahansi Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabel Deutschland legt Beschwerde gegen Kartellamtsbescheid ein

    Kabel Deuitschland ist nicht mehr zu helfen. Müssen die arm dran sein. Das ist doch sowas von lächerlich. Da fehlen einem echt die Worte. Es vergeht nicht eine Woche, in der es mal keine schlechte Nachricht von denen gibt.
     
  3. joergus

    joergus Silber Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kabel Deutschland legt Beschwerde gegen Kartellamtsbescheid ein

    Jetzt trampeln sie auch noch mit dem Fuß auf. Ich will, ich will, ich will. Peinlich hoch 3.
     
  4. roesi

    roesi Senior Member

    Registriert seit:
    7. März 2013
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Kabel Deutschland legt Beschwerde gegen Kartellamtsbescheid ein

    Schon wieder so eine Sinnlosaktion die ins leere verläuft, die sollten langsam mal logisch denken.
     
  5. Gecko_1

    Gecko_1 Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.928
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kabel Deutschland legt Beschwerde gegen Kartellamtsbescheid ein

    Hoffentlich wird dieser nahezu Monopolversuch (KD deckt bereits den Großteil D ohne lokalen Wettbewerb ab) endgültig untersagt und endlich freier Wettbewerb von anderen Anbietern erleichtert.
     
  6. prodigital2

    prodigital2 Institution

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    15.465
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Kabel Deutschland legt Beschwerde gegen Kartellamtsbescheid ein


    Dieses Unternehmen ist wirklich der letzte *****!

    Ich hoffe auch dass die zerschlagen werden!!!! :D:love::LOL:
     
  7. gigablue

    gigablue Platin Member

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kabel Deutschland legt Beschwerde gegen Kartellamtsbescheid ein

    Man kann wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln

    1. Verweigern die Abschaltung der Grundverschlüsselung
    2. Verweigern die Einspeisung aller ÖR HD Sender
    3. Rechnen ÖR Sender runter und schmeissen einige raus
    4. Klagen auf Einspeise entgelde von den ÖR

    Nun wollen sie wieder nicht nachgeben und sich mit dem Urteil zufrieden geben.
    KD seine Geschäfsführung ist komplett falsch besetzt, die wollen immer verlieren vor Gericht denn sonst sind deren Entscheidungen nicht nachvollziehbar.

    Wenn die bei der Grundveschlüsselung direkt am anfang es abgeschaltet hätten und dann noch alle ÖR HD Sender eingespeist hätten, dann waere das Urteil im sinne von KD gekommen.

    Aber nun sehen alle was das für ein Laden ist, unitymedia ist zwar nicht besser als die aber die haben damals schon erkannt das man wirkliche zugeständnisse machen muss wenn man was haben will.

    KD gehört zerschlagen !

    Oder die Politik muss sich endlich einmischen und mal Gesetze erlassen das die Monopolisten endlich mal Angst bekommen.
     
  8. Datenwiesel

    Datenwiesel Talk-König

    Registriert seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    5.325
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VDSL 50 EntertainTV - SelfSat H50D4 auf 28,2°Ost
    AW: Kabel Deutschland legt Beschwerde gegen Kartellamtsbescheid ein

    Man pinkelt halt gerne in jeden Vorgarten, der sich den krummen Beinchen in den Weg stellt. Da ist UnityMedia KabelBW schon deutlich geschmeidiger. Dem Bundeskartellamt einen draufgeben zu wollen, obwohl deutliches Entgegenkommen signalisiert wurde, da kennt man wohl kein Morgen mehr. Oder soll das eine Giftpille sein, um eventuelle Übernahmebegehren deutscher Wettbewerber zu erschweren?

    Überraschend ist, wie wenig Kapitalanleger von den dauernden Extravaganzen des derzeitigen Führungstrupps beeindruckt sind. Aktuell ein Allzeithoch - ist das die Vorfreude auf Bevorstehendes? Wahrscheinlich hat der Markt mit von Hammerstein schon abgeschlossen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2013
  9. Uzh

    Uzh Senior Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kabel Deutschland legt Beschwerde gegen Kartellamtsbescheid ein

    Nein, es ist überhaupt nicht überraschend.

    Als Aktiengesellschaft ist das Unternehmen seinen Eigentümern, den Aktionören, gegenüber verpflichtet, sämtliche ihnen zur Verfügung stehenden Mittel auszuschöpfen, um ihre Unternehmensziele zu erreichen. Dazu gehört auch, dass man die Entscheidung des BKartA anzweifeln muss. Wenn sie es nicht täten, könnte die Geschäftsführung ihrerseits verklagt werden, da sie im Zweifelsfalle geschäftsschädigend unterwegs gewesen seien.

    Es klingt komisch, aber der Existenzzweck von Kabel Deutschland ist nicht, Menschen mit Fernsehsignalen zu versorgen, sondern möglichst viel Umsatz zu generieren um dadurch Gewinn zu machen. Diesem Ziel gelten die strategischen Planungen des Unternehmens. Wenn nicht alles in die Wege geleitet wird, um diese Planungen umzusetzen, steigen die Eigentümer dem Management aufs Dach. Und die Eigentümer sind im Zweifelsfalle selber Unternehmen, die anderen Unternehmen gehören - und die stellen unseren Rentenversicherungen oder Banken das Geld für eine vernünftige Verzinsung zur Verfügung.

    Jeder, der diese Gewinnmaximierung ablehnt, ist sicher auch zufrieden, wenn ihm am Ende des Arbeitslebens von seiner Rentenversicherung noch nicht einmal das Eingezahlte zurückgezahlt werden kann. Oder begrüßt, dass seine Sparkasse ihm auf dem Tagesgeldkonto Zinsen unterhalb der Inflationsrate anbietet.

    Um es mit Bill Clinton zu sagen: "It's the economy, stupid!"

    Gruß
    Georg
     
  10. Bausparer

    Bausparer Silber Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kabel Deutschland legt Beschwerde gegen Kartellamtsbescheid ein

    Umsätze und Gewinne generiert man auf Dauer nur, wenn man ein Produkt anbietet, das attraktiv genug ist, um dauerhaft seinen Kundenstamm nicht nur zu halten sondern auch zu erweitern.
    Die derzeitigen Maßnahmen von KDG sind nicht dazu angetan, auf Dauer Marktanteile hinzuzugewinnen, im Gegenteil, mittel- bis langfristig werden sie deutlich verlieren.
    Für die Quartalszahlen und die Investoren mag es toll sein, wenn man Leistungen für die bestehende Kundschaft kürzt bei gleichbleibenden Einnahmen. Auf lange Sicht gehen Unternehmen, die sich nicht mehr auf ihre Kernkompetenz, auf die Qualität ihres Produktes konzentrieren, am Markt unter.
    "It's the product, stupid!";)
     

Diese Seite empfehlen