1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel Deutschland bietet Online-Schutz vor Datenverlust

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. Januar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.346
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Unterföhring - Kabel Deutschland-Kunden haben ab sofort die Möglichkeit, ihre Daten online mit dem neuen Online Backup-Dienst von F-Secure zu sichern.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.841
    Zustimmungen:
    3.484
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kabel Deutschland bietet Online-Schutz vor Datenverlust

    Na darauf würde ich mich nicht verlassen und ein paar Terrabyte hochzuladen dürfte schon eine lange Zeit dauern.

    Die Frage wäre dann auch wenn dann Daten verlohren gehen wie die Kabeldeutschland "ersetzen" will?! Ich glaub kaum das sie das machen können oder dürfen.
     
  3. martyy

    martyy Senior Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kabel Deutschland bietet Online-Schutz vor Datenverlust

    Hat UnityMedia schon länger. Auch 5 Euro. Unbegrenzte Datenmenge und da ist auch ein großer Sicherheitsanbieter dahinter.
    Ziemlich genial. Vor allem da Änderungen an den Dateien automatisch abgeglichen werden und man eigentlich nur einmalig konfigurieren kann, was man sichern will. Besonders genial ist die Office-Dateien Funktion, welche von Dokumenten, welche sich für gewoehnlich häufig ändern, gleich mehrere Stände speichert. (z.B. Word/Excel Dateien).
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kabel Deutschland bietet Online-Schutz vor Datenverlust

    *hust* All diese Anbieter übernehmen KEINE HAFTUNG für die Daten. Wenn die Daten dennoch verloren gehen, Pech. Deren einziger Schutz ist, dass die Anbieter ein einfaches Backup der Daten durchführen, mehr nicht. Zum anderen kann der Anbieter sich auch alle Dateien anschauen (durchlesen), Verschlüsselung hin oder her. Und einige Anbieter räumen sich zudem das Recht ein, mit den Dateien machen zu dürfen, was immer sie wollen.
     
  5. martyy

    martyy Senior Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kabel Deutschland bietet Online-Schutz vor Datenverlust

    man sollte es halt auch nicht als einzige lösung verwenden. die allerwichtigsten daten kommen mir auch zusätzlich noch auf CD.

    das online-komplett-backup enthält dann auch noch die größeren datenmengen, die nicht ganz so wichtig sind, bei denen ein davonkommen dennoch schade wäre.
     
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kabel Deutschland bietet Online-Schutz vor Datenverlust

    Ein DVD-Rohling hat 4,7 GB Kapazität und kostet keine 20ct. Nimmt man 3 Stück. Das hochzuladen dauert über 24h, und der Anbieter kann zudem von heute auf morgen den Dienst einstellen. Dann sind die Daten weg.
     
  7. AndiBln

    AndiBln Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kabel Deutschland bietet Online-Schutz vor Datenverlust

    Also ich komme für eine DVD auf eine Uploadzeit von 5 1/2 Stunden bei einem aktuellen Paketangebot. Aber auch das wird nicht gebraucht, weil die Daten komprimiert übertragen werden.
    DVD brennen ist schon schön, aber wenn es sicher sein soll, müssen die DVD's aber auch in einem anderen Feuersicherheitsbereich untergebracht sein. Und wer lagert seine Kopien schon auswärts?
    Ich finde es auch eine schöne Sache, das anzbieten.

    AnbiBln
     
  8. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kabel Deutschland bietet Online-Schutz vor Datenverlust

    Nicht jeder hat 2 Mbit/s Uplink. Die Datenrate braucht es für 4,7 GB in 5,5 Stunden

    Und Daten kann man genauso komprimiert und verschlüsselt brennen. Ich persönlich würde die Sicherungsdateien lokal komprimieren und verschlüsseln (also ein schönes RAR/ZIP Archiv draus machen) und dann dieses zur Online-Sicherung schicken. Dann können die Mitarbeiter der KDG dort nicht in den Dateien schnüffeln.
     
  9. martyy

    martyy Senior Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Kabel Deutschland bietet Online-Schutz vor Datenverlust

    das ist doch gerade der trick dabei, dass es quasi im schlaf passiert, nicht stört und man keinen knopf drücken muss. dann sind mir auch 5, 10 oder 20 stunden abgleichzeit wurscht. warum ständig dvds verpfeffern für die großen daten? für die kleinen, wirklich wichtigen daten, kann ich eine einzige cd/dvd nehmen und eine session pro sicherung anlegen, mehrere davon passen auf eine cd/dvd, dann kommt irgendwann eine neue.
     
  10. PD750il

    PD750il Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Kabel Deutschland bietet Online-Schutz vor Datenverlust

    Moin ,

    Online-Backup klingt ja ganz gut , aber wenn man sich das ganze mal
    rückwärts durch den Kopf gehen läßt , dann ist das doch im Prinzip
    eine freiwillige Voratsdatenspeicherung .

    Da soll der Kunde , egal bei welchem Anbieter , noch Geld dafür bezahlen , daß er selber keinen Einfluß darauf hat wer auf seine Daten zugreifen kann.

    Ich kriege da so ein Kribbeln unter´m Haaransatz .



    Nachdenkliche Grüße
    Peter
     

Diese Seite empfehlen