1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel Deutschland begrüßt Übernahme von Kabel BW durch Liberty

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Oktober 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.282
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die geplante Übernahme von Kabel BW durch die Liberty-Global-Tochter Unitymedia hat einen unerwarteten Fürsprecher gefunden: Der größte deutsche Netzbetreiber Kabel Deutschland begrüßt die derzeit vom Bundeskartellamt geprüfte Übernahme als positiven Impuls für die Kabelbranche.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. iceman70

    iceman70 Senior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kabel Deutschland begrüßt Übernahme von Kabel BW durch Liberty

    Ich hoffe doch dass das Bundeskartellamt das doch etwas kritischer sieht und der Übernahme NICHT zustimmt. Denn sollte die Übernahme durchgehen sehe ich schwarz für die Kunden von KabelBW. Stichwort Grundverschlüsselung
     
  3. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.042
    Zustimmungen:
    1.819
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kabel Deutschland begrüßt Übernahme von Kabel BW durch Liberty

    Als ob es im Kabel Wettbewerb gäbe....??? Nein ich sehe darin eine weitere Zementierung des "abgeschotteten" Bereiches Kabel. Das sollte mal liberalisiert werden, sprich reguliert von der BNA. Die müssten sich genau so öffnen müssen für andere Anbieter, wie das seinerzeit die Telekom musste.

    So wie es jetzt ist, ist es ungleicher Wettbewerb.
    Kein Wunder, dass die beiden größten Anbieter daran nichts ändern wollen, um ihren Oligopol weiter am Leben zu erhalten.
     
  4. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: Kabel Deutschland begrüßt Übernahme von Kabel BW durch Liberty

    War klar. KD ist nichts weiteres als ein dem Saftladen fast ebenbürtiger SAUHAUFEN.


    KabelBW hat sich zum HD-MUSTERANBIETER hochgearbeitet und ist der ganzen HEUSCHRECKENBRANCHE nichts weiteres als ein DORN IM AUGE.

    KD will den einzigen Groß-KNB, der Kundenwünsche RESPEKTIERT, vernichtet sehen, egal von wem.

    KD ist natürlich DESOLAT PLEITE und kann eine feindliche Übernahme nicht stemmen.

    Doch ist man dort wirklich so doof und denkt, der SAUHAUFEN VON DER AACHENER STRASSE hätte noch Geld im Portmonaie...

    Dabei steht der Saftladen kurz vor dem FINANZIELLEN INFARKT.


    Die Übernahme dient bei UM nicht dem Zweck der Expansion, man erhofft sich dadurch eine UMSCHULDUNG. Es wird einfach für die Übernahme neues Geld geliehen, nicht nur dafür, sondern um das gesamte Unternehmen wieder liquide zu machen und Managerboni auszahlen zu können.



    Man kann aber Schulden nicht mit neuen Schulden bekämpfen. Unitygurkenmedia hat seine Aufgaben nicht gemacht!



    Der einzige Ausweg in NRW und Hessen ist jetzt DIE GEORDNETE INSOLVENZ UNITYMEDIAS und die Rückführung des Staatskabelnetzes an das Volk, betrieben durch die Gemeinden.


    Erst dann fallen die behinderten Verschlüsselungen der Vernunft zum Opfer und wir holen aus dem Kabel alles raus, was technisch möglich ist!



    NIEDER MIT DEN KNBS! Verjagt die Heuschrecken aus Deutschland!!!
     
  5. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    40.267
    Zustimmungen:
    2.186
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: Kabel Deutschland begrüßt Übernahme von Kabel BW durch Liberty


    Dann wird wohl der vorbildliche HDTV Ausbau etwas abgebremst oder wie Frau Merkel sagen würde - Wachstumsbeschleunigungsgesetz. :D
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.337
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabel Deutschland begrüßt Übernahme von Kabel BW durch Liberty

    ... alter Hut. Diesen Standpunkt hat Kabel Deutschland schon vertreten, lange bevor Liberty Global Unitymedia übernommen hatte.

    Und die Kritik seitens ProSiebenSat.1 ist wohl mehr oder weniger im Sande verlaufen, denn sonst hätte es sicherlich nicht die Einigung mit Unitymedia in Bezug auf die Einspeisung der HD-Programme gegeben ...
     
  7. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.042
    Zustimmungen:
    1.819
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Kabel Deutschland begrüßt Übernahme von Kabel BW durch Liberty

    Aus UM Sicht hätte Kabel BW für die nächsten Jahrzehnte sicher "ausgesorgt", was HD Ausbau betrifft. :D
     
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.337
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabel Deutschland begrüßt Übernahme von Kabel BW durch Liberty

    ... natürlich gibt es Wettbewerb im Kabel. Allerdings endet der, dank der von der Politik geforderten Aufteilung der Netzebene, an der Kellerwand. Das hat zur Folge, dass Mieter i.d.R. von diesem Wettbewerb ausgeschlossen werden.

    Die Betreiber der ehemaligen Telekom-Kabelnetze habe eine vorherrschende Marktmacht und werden dementsprechend auch von der Bundesnetzagentur reguliert. Anders als beim Telefonetz der Telekom, wo jeder Teilnehmer eine axklusive Leitung hat, werden die Zugangsentgelte für Drittanbieter nicht von der Bundesnetzagentur festgesetzt, sondern nachträglich reguliert. Dazu braucht sich nur ein Drittanbieter über überhöhte Entgelte bei der Bundesnetzagentur zu beschweren.
    Bei Strom und Gas wird genauso verfahren.

    Drittanbieter in deutschen Kabelnetzen sind die ÖR und Sky. Wer als Drittanbieter die Infrastruktur anderer mitbenutzen möchte, muß er dafür zahlen. Im TV-Bereich kommen die Drittanbieter auch recht günstig davon. In den Niederlanden hat die Aufsichtsbehörde im letzten Jahr auch entschieden, dass die 2 größten niederländischen Kabelnetzbetreiber jeweils die Kapazität eines 8MHz-Kanals für Drittanbieter vorhalten müssen. Die Preise wurden von der Aufsichtsbehörde festgelegt und betragen irgendwas zwischen 8 bis 9 Euro pro Abonnent ...
    ... hast du das auch wirklich gelesen, was du zitiert hast ?
    Es wird doch eindeutig von einem Wettbewerb der Infrastrukturen geredet. Die deutschen Aufsichtsbehörde haben noch nicht erkannt, dass über alle Infrstrukturen inzwischen die gleichen Angebote übertragen werden. Triple-Play-Produkte gibt es inzischen via TV-Kabel, Telefonleitung und Sat.
    Das Kartellamt sollte dazu übergehen, hier einen Wettberb zu erkennen. Wenn das irgendwann mal der Fall sein sollte und sich ziwschen Kabel und Sat ein echter Wettbewerb entwickeln sollte, dann ist auch zu erwarten, dass sich die Rechtssprechung in Bezug auf individuelle Satanlagen ändert ...

    BTW: inzwischen ist die Telekom auch im klassischen Kabel-TV-Geschäft tätig. Die Telekom hat dabei den Vorteil, dass sie über eine bundesweite Infrastruktur verfügen ...
     
  9. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Kabel Deutschland begrüßt Übernahme von Kabel BW durch Liberty

    mischobo hat immer gesagt das KabelBW nicht von Unitymedia (direkt) übernommen wird.

    Hier steht es im zweiten Satz der Meldung.

    War das jetzt ein Gedankenfehler des KDG Vorstandsvorsitzenden oder weiss der mehr?
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.337
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabel Deutschland begrüßt Übernahme von Kabel BW durch Liberty

    ... nicht Unitymedia übernimmt Kabel BW sondern, Liberty Global.
    Wenn die Übernahme genehmigt wird, werden sich in beiden Kabelnetzen Änderungen ergeben. Nicht Unitymedia, sondern UPC Broadband wird dabei die Richtung vorgeben ...
     

Diese Seite empfehlen