1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel BW will DVB-T verhindern

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von mischobo, 21. April 2006.

  1. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.986
    Ort:
    Telekom City
  2. prodigital2

    prodigital2 Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    14.955
    Ort:
    Aschaffenburg
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Kabel BW will DVB-T verhindern

    Wow, die GEZ-Gebühr könnte ohne DVB-T-Verbreitung um 1,-€ monatlich sinken! :p

    DVB-T ist der richtige Weg für die ÖRs um sich nicht von den KNBs und den Sat-Betreibern abhängig zu machen! :D;)

    Das Kabelnetz wurde auch von Steuergeldern aufgebaut. Die Telekom und die Post waren damals noch eine Firma. Diese Firma gehörte zu 100 % dem Staat!

    Profitabel war diese Firma nie. :D:(:eek:
     
  3. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Kabel BW will DVB-T verhindern

    Nette Innovationsbremse unsere Kabelfritzen! :mad:
     
  4. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Kabel BW will DVB-T verhindern

    recht haben sie.

    ich zahle geld für etwas was ich nie bekomme....
     
  5. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.000
    Ort:
    Hamburg
    AW: Kabel BW will DVB-T verhindern

    Klingt nach Steuern und Ver(un)sicherung :p
     
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Kabel BW will DVB-T verhindern

    für steuern bekomme ich ja was ;) (fragt mich nicht was ...)

    nein ich zahle gez und finanziere den ausbau von dvb-t. bei uns ist dvb-t aber kein richtiges dvb-t da nur dach antenne.
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.986
    Ort:
    Telekom City
    AW: Kabel BW will DVB-T verhindern

    ... DVB-T ersetzt die analoge Verbreitung. Da die DVB-T-Sender mit weniger Leistung senden, ist DVB-T ökulogisch durchaus sinnvoll, da weniger Energie verbraucht wird und der "Elektrosmog" reduziert wird. ...
    ... bei den EU-Beschwerden geht es primär um die Subventionierung des Umstiegs von analog auf digital. Die Kabelnetzbetreiber müssen die Kosten für den Umstieg auf digital selbst bezahlen und erhalten dafür keinerlei staatlichen Subventionen. Auch wenn die Kabelnetze aus Steuermittel finanziert wurden, was bei der Terrestrik zumindest teilweise aber auch nicht anders war, betraf das nur den analogen Empfang. Die Telekom musste ihre Kabelnetze seinerzeit aufgrund einer EU-Bestimmung verkaufen. Da hat die Telekom natürlich lieber in DSL investiert, statt in das digitale Kabel ...
     
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.986
    Ort:
    Telekom City
    AW: Kabel BW will DVB-T verhindern

    ... was hat das mit Innovationsbremse zu Tun. Es geht hier primär um Subventionierungen und da stimme ich Kabel BW zu: gleiches Recht für alle. Entweder erhalten alle Subventionen für den Umstieg auf Digital oder keiner ...
     
  9. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Hannover
    AW: Kabel BW will DVB-T verhindern

    Das kann man aber auch anders sehen:

    Ich als terrestischer Gucker bezahle über die Gebühren auch die Verbreitung über Satellit obwohl ich das gar nicht benutze... ;) :D

    Im Ernst:
    DVB-T spart den Anstalten mittel und langfristig eine Menge Geld durch Abschaltung der analogen Haupt und Füllsender.

    Investitionen kosten nun mal am Anfang etwas Geld.

    Und im übrigen soll man in Brüssel und Bonn/Berlin nicht so scheinheilig argumentieren.

    Erst die digitale Verbreitung und die analoge Abschaltung bis 2010 propagieren und dann sich über die (gemessen am gesamten Gebührenaufkommen geradezu lächerlichen) Kosten aufregen.

    Das alles ist nur trommeln der Kabelnetzbetreiber, die ihren digitalen Ausbau verschlafen haben, und nun fürchten zwischen DVB-T Nutzern denen das völlig ausreicht einerseits, und SAT-Nutzern die den wirklichen "Mehrwert" dann auch bezahlen wollen andererseits, zerrieben zu werden
     
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Kabel BW will DVB-T verhindern

    kabelbw hat imho das beste fta kabelnetz in meinen augen.

    die haben es sicherlich nicht nötig deswegen dvb-t zu ruinieren.

    ich sehe weiterhin keinen grund dvb-t zu subventionieren mittels gez geldern.
     

Diese Seite empfehlen