1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel BW verzichtet auf Fernsehzwang

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. Februar 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.239
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Heidelberg - Was bei anderen Kabelanbietern schon lange geht bietet nun auch Kabel BW an: Internet und Telefon ohne Fernsehen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.831
    Zustimmungen:
    704
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Kabel BW verzichtet auf Fernsehzwang

    Wird irgendwo jemand gezwungen, fernzusehen?
     
  3. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Kabel BW verzichtet auf Fernsehzwang

    Das nicht, aber wozu einen Kabelanschluss bezahlen, wenn man ihn nicht nutzt (sondern nur als Trägermedium für das Internet)?

    Eine positive Entwicklung, weil Kabel-Internet nun direkt mit den traditionellen Anbietern via "letzte Meile" konkurieren kann - bisher war das immer noch der Pferdefuß mit dem Kabelanschluss.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  4. ralphi13

    ralphi13 Junior Member

    Registriert seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Kabel BW verzichtet auf Fernsehzwang

    Das gilt aber nur für Neukunden!
    Bestanskunden haben (bis jetzt) keine Möglichkeit, ihren TV-Anschluss zu kündigen!
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.350
    Zustimmungen:
    180
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Kabel BW verzichtet auf Fernsehzwang

    Es war klar, dass auch Kabel BW auf diese Kunden nicht verzichten will und entbündelte Angebote machen musste.

    Leider bietet aber kaum ein Hersteller außer WISI Multischalter mit einer normgerechten Teilnehmerentkopplung von 42 dB auf VHF an. Die Masse der Multischalter bringt gerade mal 25 dB Teilnehmer-Entkopplung auf, die dann noch in der Werbung keck als "gut" verkauft werden, aber von den BK-Netzbetreibern nicht zertifizierbar sind. Schalter mit 35 dB Teilnehmerentkopplung sind bereits äußerst rar (z. B. JULTEC, TechniSat).

    Nachdem KATHREIN die Produktion der Guss-Multischalter aufgegeben hat, kann man diese Produkte mit 40 dB Teilnehmerentkopplung auch nur noch über E-Bay ordern, das aktuelle Programm bietet nur noch normwidrige 25 dB.

    Ich kennen keinen Test in einer Fachzeitschrift bei dem die Teilnehmerentkopplung ein Bewertungskriterium war. So lange Tester beurteilen, denen die Norm unbekannt ist, wird sich im Geiz-ist-geil-Zeitalter nichts ändern.

    Appell an die Hersteller:
    Produziert wenigstens in der PREMIUM-Klasse endlich wieder normgerechte Multischalter.

    Appell an die Tester:
    Wann endlich führt eine nicht normgerechte Teilnehmerentkopplung zu einer Abwertung.

    Für die Einspeisung des nicht entbündelten kompletten Signalspektrums gibt es inzwischen auch 3-Loch-Satellitensteckdosen die S02/S03 auf dem TV-Ausgang auskoppeln, von Braun Telekom und DCT-DELTA sogar 4-Loch-Single- und Durchgangs-Steckdosen mit einem Modem-Ausgang.
     

Diese Seite empfehlen