1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel BW rechtfertigt sich für Änderungen im Programmbouquet

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. September 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.084
    Anzeige
    Leipzig - Kabel BW hat nur bedingt Einfluss auf Änderungen im Programmbouquet. Das sagte Klaus Wolf, Leiter des Contentmanagements bei Kabel BW in einem Interview gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Kabel BW rechtfertigt sich für Änderungen im Programmbouquet

    ... und was ist mit TW1/ORF Sport+ ?
    Es war sicher nicht der Wunsch vieler Kabel BW-Kunden, dass der Sender nicht mehr eingespeist wird. Der Sender hat auch nicht den Sendebetrieb eingestellt und auch die bisherige Zuführungsmöglichkeit ist immer noch vorhanden.

    Kabel BW kommt irgendwie nicht mehr in die Pötte. Schon im Mai sollten die ARD-Programme über das KCC der ARD per Glasfaser zugeführt werden. Kabel BW hat das bis heute noch nicht realisieren können.

    Sicher, einige Sender haben ihren Sendebetrieb eingestellt, bei einigen wenigigen mag, der Sender die Vebreitung so geändert haben, dass Kabel BW das Programm nicht zuführen kann. Das sind aber Einzelfälle.
    Die meisten der 'rausgeflogen Sender wollen nicht mehr im Kabelnetz von Kabel BW weiterverbreitet werden, weil sie die von Kabel BW neuerdings geforderten Einspeiseentglet für ungemessen halten.
    Unter diesem Gesichtspunkt kann man dafür ausgehen, dass sich die Anzahl der Sender im Kabentz von Kabel BW noch deutlich reduzieren wird.
    Wenn Kabel BW Einspeiseentgelte in Rechnung stellt, dann muß das Kabel BW bei allen Sendern machen. Ob z.B. das Schweizer Fernsehen bereit ist, Einspeiseentgelte für die BW-weite Verbreitung zu zahlen ?
     
  3. chris26

    chris26 Neuling

    Registriert seit:
    2. Juni 2001
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Ulm
    AW: Kabel BW rechtfertigt sich für Änderungen im Programmbouquet

    Was ist das für eine Aussage??Da soll Kabel-BW mal weniger Einspeisegebühren von den Sendern verlangen:mad: :mad: Es kann ja nicht sein das immer mehr Sender Rausfliegen weil KabelBW den Hals nicht vollbekommt.
    "Kabel BW richtet das Programmangebot immer an den Interessen der Kunden aus",ha ha lange nicht so gelacht:wüt: :wüt:


    Gruß chris
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Kabel BW rechtfertigt sich für Änderungen im Programmbouquet

    Wozu auch.
     
  5. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    7.931
    Ort:
    Deutschland 73734 Esslingen
    AW: Kabel BW rechtfertigt sich für Änderungen im Programmbouquet

    Kabel BW hat sein Gebührenmodell so aufgestellt, dass viele TV- / Radioveranstalter dies als zu hoch empfinden. Neustes Opfer TW1 / ORF Sport Plus.

    Anstatt eine senderabhängige Übereinkunft zu treffen werden den Programmveranstaltern Sätze wie "Die Höhe der Einspeisegebühr steht fest und ist nicht verhandelbar" um die Ohren geschlagen.

    Ich selbst arbeite täglich um das Programmangebot von Kabel BW zu bereichern. Ich korrospondiere mit Programmveranstaltern, aber manchmal haut es mich einfach weg.

    Ein Beispiel:

    Eine Sendergruppe aus England. Betrieben werden die Sender:
    Bliss, Scuzz, Flaunt, Flava, Chart Show TV, POP, Tiny POP, Kix.

    Ich habe mit dem Veranstalter geredet, die Kanäle sind wirklich hochwertig, es handelt sich um Musik und Kinder TV auf englisch.

    Der Programmveranstalter sicherte mir zu, dass er sofort dabei wäre, wenns um die Einspeisung bei Kabel BW geht, dann aber der dämpfer: Kabel BW verlangt vom Veranstalter den normalen Einspeisesatz der lautet:
    0,088 Cent x 2,3 Millionen Haushalte.

    Der Programmveranstalter fragte mich: Wie soll ich das Re-Finanzieren? Ich habe als englischer Programmveranstalter keine deutschen Werbekunden, die mir die Summe wieder bringen könnten.

    Es bleibt nur die Chance mit Kabel BW über eine Aufnahme als PAY-TV zu reden, denn ich kann und will nicht für eine Einspeisung, die mir nichts abwirft bezahlen obwohl ich hochwertigen Content für Kabel BW liefere.

    Seht ihr, so läuft das. Einfach zum schreien.
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Kabel BW rechtfertigt sich für Änderungen im Programmbouquet

    ... z.B. um wetterbedingten Störungen vorzubeugen ?
    ... z.B. die effektivere Ausnutzung vorhandener Kapazitäten ?
     
  7. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Kabel BW rechtfertigt sich für Änderungen im Programmbouquet

    Kapazitäten sind genug da, Wetter bedingt fällt sehr selten etwas aus.
    Ergo, es reicht völlig hin ARD und ZDF vom Sat. 1:1 abzunehmen.
    Alles andere ist Nonsens.
     
  8. bw lippe

    bw lippe Gold Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.222
    Ort:
    Marl, NRW
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX32LXD700 Humax PR-HD 1000 C
    AW: Kabel BW rechtfertigt sich für Änderungen im Programmbouquet

    Das hätte Unitymedia auch machen sollen, die Kunden fragen welche Sender bevorzugt werden. Dann wären einige Kunden wieder mehr zu frieden.
    Von HDTV Sendern ganz zu schweigen
     
  9. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Kabel BW rechtfertigt sich für Änderungen im Programmbouquet

    ... wie wär's mit der Möglichkeit Filme auch zusätzlich mit Orginalton zu senden, was über Sat aus lizenzrechtlichen Gründen nicht möglich ist ?
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Kabel BW rechtfertigt sich für Änderungen im Programmbouquet

    Also die Sendungen die wirklich wertvoll OT anbieten, z.B. bei arte werden auch über Sat. angeboten. Wendet den die ARD bei lizensierten US-Filmen diese Methode über das KMS an?
     

Diese Seite empfehlen