1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel BW gegen Glasfasernetzausbau der Stadtwerke

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. August 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.255
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Düsseldorf - Zahlreiche Stadtwerke in Deutschland streben die Führungsrolle bei den Glasfaseranschlüssen für schnelles Internet und damit die Konkurrenz zu Kabelnetzbetreibern an - Kabel BW protestiert.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Kabel BW gegen Glasfasernetzausbau der Stadtwerke

    Taxifahrer wollen auch keine neuen Busanbindungen, Aldi will keinen Ausbau von Lidl (gut, das klemmt), Kabelbetreiber wollen kein DVB-T... welche Überraschung. Den will ich sehen, der Konkurrenz will...
     
  3. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: Kabel BW gegen Glasfasernetzausbau der Stadtwerke

    Stadtwerke sind ein Bollwerk gegen den Heurschreckismus der KNB-Haie.

    Die Stadtwerke speisen auch Sky HD Komplett ein. (Netcologne).

    Hier hat der Kunde/Bürger mehr direkten Einfluss in die Staatsinfrastruktur.

    Ich hoffe, dass KDG und insbesondere Unitymedia durch die Faust des Gesetzes zerschlagen werden und an die jeweiligen Städte übergeben werden. Wir brauchen eine Wandlung vom Bundesland-Monopol hin zu einer dezentralen Versorgung.
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabel BW gegen Glasfasernetzausbau der Stadtwerke

    ... Konkurrenz belebt das Geschäft, denn dadurch entsteht Wettbewerb. Ich wage zu bezweifeln, dass Kabel BW damit wirklich ein Problem hat.

    Kabel BW hat allerdings ein Problem, wenn z.B. für den Aufbau eines Glasfasernetzes in Villingen-Schwennigen durch die Stadtwerke 83 Mio. € öffentliche Mittel zur Verfügung gestellt werden.
    Damit wird die Stadtwerke erheblich weniger Investitionskosten zu refinazieren haben, was sich in der Preisgestaltung der Produkte niederschlagen wird. Damit wird es für die Stadtwerke erheblich einfacher, die Preise von Kabel BW zu unterbieten. Letztendlich wird aufgrund der kommunalen Subventionierung der Wettbewerb verzerrt.

    Die Subventionierung hat letztendlich der Steuerzahler zu tragen und da stellt sich auch die Frage, warum man 83 Mio. € öffentliche Mittel zur Verfügung stellen muss, wenn Kabel BW es zu erheblich niedrigeren Kosten erldigen könnte. Die Kommune bräuchte dafür, wenn überhaupt, erheblich weniger öffentliche Mittel zur Verfügung stellen.

    Die Kommunen haben die Möglichkeit den Ausbau von "schnellem Internet" Mittel aus dem Subventions-Paket II zur Verfügung stellen.
    In der Praxis gehen entsprechende Mittel in erster Linie an die Telekom, oder an die der Kommune gehörenden Stadtwerke.
    Private Anbieter gehen i.d.R. leer aus, auch wenn sie die Kommune zu erhebliche niedrigeren Kosten mit schnellem Internet versorgen könnten ...
     
  5. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: Kabel BW gegen Glasfasernetzausbau der Stadtwerke

    Das wäre ja noch schöner, wenn Gelder aus dem Konjunkturpaket 2 an diese ausländischen KNB-Heurschrecken gehen würde! Haha!

    Jeder Cent, der für die Zerschlagung dieser Haifisch-KNB-Kartelle ausgegeben wird, ist eine gute Investition.


    Ich kann nur JEDEM raten, bei KDG, UM, aber auch Eon, RWE etc zu kündigen und zu den Stadtwerken zu wechseln!

    Treiben wir die ausländischen Heuschrecken aus dem Land!
     
  6. SvenC

    SvenC Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    4.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Kabel BW gegen Glasfasernetzausbau der Stadtwerke

    Früher nannte man das "Marktwirtschaft"... heute "Monopolstellung" oder was wollen uns die Kabelbetreiber mitteilen?
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.210
    Zustimmungen:
    3.623
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Kabel BW gegen Glasfasernetzausbau der Stadtwerke

    Nein, es gibt keine konkurenz solange man sich den Anbieter nicht aussuchen kann.
    Selbst wenn wie hier 3 Kabelnetze liegen kann man sich den Anbieter niemals selbst aussuchen, also ist es auch keine konkurenz. (obwohl man hier jeden Mieter an sein Kabelnetz anschließen könnte, gibt ja schließlich auch drei Hüp im Haus)
     
  8. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.277
    Zustimmungen:
    4.178
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Kabel BW gegen Glasfasernetzausbau der Stadtwerke

    Im Fernsehbereich kann ich leider nicht den Anbieter wechseln/kündigen da ich zwangsverkabelt bin aber im Bereich Telefon und Internet schon.Da kann ich zwischen KD und T-Com wählen.
    Warum sollte das in diesem Fall nicht genauso sein?
    Um unsere Stadt herum wird das Glasfasernetz auch von den Stadtwerken ausgebaut.Da machen weder T-Com noch KD irgendwas da ist es nur eine Frage der Zeit wann es auch bei uns kommt.Bei einem Neuanschluss von Gas, Wasser oder Strom werden die Leerrohre für das Glasfaserkabel schon mit gelegt;)

    http://www.stadtwerke-neumuenster.de/data/connect/aktionsgebiete/aktionsgebiete.php
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2010
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabel BW gegen Glasfasernetzausbau der Stadtwerke

    Auf die Stadtwerke und Energieversorger kommen neue Aufgaben zu:
    SMART-METERING, More Microgrids, Intelligente Netze, Dezentrale Energieerzeugung und E-Mobile.

    Dazu sind Kommunikationsmöglichkeiten erforderlich, GPRS ist in der Massenanwendung dafür nicht geeignet, eher Breitband Powerline (BPL) oder ein Glasfasenetz. Kabel-BW ist nicht in jedem Haus verfügbar und preiswerte Angebote für die EVU's existieren nicht.
    Die Netzbetreiber, Stadtwerke und Energieversorger wollen nicht abhängig von einem Privatanbieter sein (Preisdiktat vermeiden), bei einem Glasfasernetz kann naturlich auch noch Internet oder Kabel-TV angeboten werden.
    Kabel-BW kann ja dann Kunde bei den Stadtwerken werden und den Vertieb von Kabel-TV und Internet übernehmen oder Übertragungsbandbreite im Glasfaserkabel mieten?

    Mittelfristig wäre die Übertragungsrate von BPL ausreichend, BPL ist preisgünstiger und zu jedem Haus liegt bereits ein Stromkabel, es gäbe auch keine Konflikte mit Kabel-BW. Power Plus Communications - Home
    Es gibt heute schon die Kombination von Glasfaser (Back-Bone) und Breitband-Powerline (die letzten 300 m), in jedem Haus ein Glasfaserübergabepunkt ist Kostenintensiv.

    Discone
    ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2010
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Kabel BW gegen Glasfasernetzausbau der Stadtwerke

    ... wo geht es denn hier um Kabel TV ?
    Es wird zwar Kabel BW in der Headline genannt, aber aus der Meldung geht eindeutig hervor, dass es eindeutig um Highspeed-Internet und in Sachen Internet kann man sich sehr wohl seinen Anbieter aussuchen und es gibt dabei auch sehr wohl Wettbewerb.
    Aber die Kommunen wollen über ihre Stadtwerke Geld in die eigene Tasche wirtschaften und das funktioniert besser, wenn man den eigenen Stadtwerke Vorteile im Wettbewerb verschafft, in dem man deren Netze kräftigst subventioniert.
    Meiner Ansicht sollte die Bundesnetzagentur aktiv werden, wenn der Aufbau irgendwelcher Telekommunikationsnetzen von öffentlicher Hand subventioniert wird. Du Bundesnetzagentur sollte dafür sorgen, dass jeder Anbieter Zugang zu diesen subventionierten Netzen erhält und dafür niedrige Entgelte zahlen.
    Nur dann kann sichergestellt werden, dass diese Subventionen auch der Öffentlichkeit auch wirklich von Nutzen sind ...
     

Diese Seite empfehlen