1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel auf Sat umrüsten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Bazenrieder, 5. März 2005.

  1. Bazenrieder

    Bazenrieder Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    23
    Anzeige
    Hi,

    erstmal muss ich euch warnen: ich hab von Satelitenschüsseln kaum eine Ahnung...

    Soo jetzt aber zur Frage...
    Wir verfügen bereits über einen Kabelanschluss.
    Da aber der Kabelanschluss nur teuer ist und nicht wirkliche Vorteile hat (oder doch?) wollen wir wahrscheinlich demnächst eine Satelitenanlage snschaffen.

    Jedoch solteten nicht zuviele neue Kabel verlegt werden.
    Hätte mir es so vorgestellt:
    Ein Kabel von der Satelitenschüssel in den Keller, und da soll es dann ins vorhandene Kabelnetz eingespeist werden. Es solten bis 4 Ferseher, bzw Recorder laufen.
    Nur geht es so einfach?
    Was ist mit Radio? Muss ich da jedesmal am Receiver umschalten?
    Ist die Kabellänge zu lang (Vom Dach in den Keller wieder ins 1. Stock)? Braucht man da einen Verstärker?
    Was solte man da noch beachten?

    Es wär auch ganz nett, wenn jemand ungefähr schätz, was der ganze Spass kosten soll. (2 normale Receiver und einen mit HD; gibt es schon einen mit DVD-R; gutes Preisleistungsverhältnis, aber kein Klump).

    Oder kommen demnächt irgendwelche besonderen Neuerungen, dass man lieber noch ein wenig warten soll?

    Schon mal Danke!
     
  2. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: Kabel auf Sat umrüsten

    Hallo
    Das geht mit den bestehenden Kabeln mit der Einkabellösung GP31-D. Man empfängt damit die wichtigen deutschsprachigen Programme auf der Seite www.s-a-t.tv. Die Dosen müssen getauscht werden.
    Wenn das nicht ausreicht, muss man zu jedem Receiver ein eigenes Kabel verlegen, zum einem allfälligen Twin Receiver deren zwei. Das wäre dann ein Quattro LNB und ein Multischalter für 4 Anschlüsse wovon ein Twin.
    Wenn ich die Anzahl Anschlüsse als Grundlage nehme, ist es ja offenbar kein Wolkenkratzer. Also wird ein Verstärker normalerweise nicht nötig sein.
    Normale FTA Receiver liegen heute unter 100 Euro. HD Receiver gibt es mit einem oder zweit Tunern und mit HD von 40 bis 200 GB. Je nachdem kostet das entsprechend.
    Gruss Grautvornix
     
  3. Bazenrieder

    Bazenrieder Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    23
    AW: Kabel auf Sat umrüsten

    Danke für die schnelle Antwort, aber was ist ein GP31-D genau?

    Und
    Und woher weiß ich, ob die vorhanden Kabel ausreichen.
    Eigentlich hab ich nicht vor die vorhanden Kabel auszutauschen.
    Auserdem ist in einen Leerrohr nur bedingt Platz...

    Und wie sieht es mit Radio aus?

    Vieleicht noch etwas zu HDTV:
    ich weiß dass man bestimmt noch etwas darauf warten muss, aber muss man dann neue Receiver kaufen, wenn man auch HDTV empfangen will?
     
  4. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: Kabel auf Sat umrüsten

    Hallo
    GP31-D ist eine digitale Einkabellösung für die deutschsprachigen Programme. Radio geht auch, alles auf der Site www.s-a-t.tv nachzulesen. HDTV braucht andere Receiver. Bis jetzt gibt es nur so Probeläufe. Wenn man darauf wert legt, ist es besser, Kabel zu verlegen, weil man noch nicht weiss welche und wieviele Transponder mit HDTV belegt werden.
    Gruss Grautvornix
     
  5. Bazenrieder

    Bazenrieder Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    23
    AW: Kabel auf Sat umrüsten

    vieleicht soltet ihr eure Seite von oben nach unten aufbauen...
    dann würde man auch erkennen, dass da noch ein bisserl mehr steht las nur, was man alles empfangen kann :rolleyes:

    Wann werden denn die ersten g'scheiden HDTV-Receiver geben?
    Und warum reichen dann die alten Kabel nicht aus?
    In Prinzip wär es nicht so aufwendig neue Kabel zu verlegen, aber erstens hab ich Angst, dass beim durchziehen irgendetwas schiefläuft, und dass es dann ein bisserl aufwendig wird, und 2. bekommt man nicht gerade viel in ein Leerrohr rein.

    Aber in Prinzip wär das GP31-D schon eine gute Lösung...
    Aber irgendwelche NAchteile hat das doch bestimmt...
     
  6. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Kabel auf Sat umrüsten

    Es gibt von KAthrein auch eine Einkabelloesung. Die ist deutlich teurer, sie funktioniert nur mit Kathrein-Receivern und kann nur maximal vier Receiver bedienen. Allerdings kann man so alle Programme der Satposition empfangen. MAn kann das System auf eine zweite Satposition und mehr Teilnehmer erweitern.

    Verstaerker brauchst du nicht. Solange die Kabel nicht allzu schlecht sind.
    Schau dir mal die Kabel an. Die sollten doppelt geschirmt sein. Einmal Drahtgeflecht und Alufolie. Wenn das der Fall ist, dann ist die Wahrscheinlich relativ gross, dass die Kabel fuer Sat gut genug sind.
     
  7. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: Kabel auf Sat umrüsten

    Ja, eben man kann nicht jeden Sender empfangen, nur die auf der Liste. Man kann aber weitere hinzufügen - nicht alle zwar, aber was man sehen will, kann man einfügen.
    Gruss Grautvornix
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Kabel auf Sat umrüsten

    Hallo,

    diese Einkabel-Geschichte nimmt man als Notlösung.

    - wenn man das Kabel schlecht oder gar nicht tauschen kann, bzw. nicht erweitern kann.

    - wenn eine Baumverteilung ( mit einem Kabel von Dose zu Dose ) besteht, mit sehr vielen Anschlüssen

    Nachteil:

    - man bekommt, wie schon oben angesprochen nur das Highband, das Lowband nicht. Bisher war es nicht so wichtig, da das Lowband nur analog genutzt wurde. Das hat sich schon geändert, und es werden immer mehr Lowbandtransponder digital genutzt, die Du dann nicht empfangen kannst.

    - oder man nimmt eine Kathrein-Einkabelanlage, die jedoch ( wie schon angesprochen ) nur mit Kathrein-Receiver läuft.
    Also mal einen günstigen 4-Receiver kaufen, geht nicht.

    - Es dürfte ( je nach Auswahl ) teurer kommen, Du kannst nicht alle Programme empfangen, oder Du kannst alle Programme empfangen, aber nur mit den bestimmten Receiver des Herstellers.

    Vorteil also: Du sparst Arbeit.

    Bei einem Quattro-LNB mit Multischalter, oder mit einem Quad-LNB, hast Du ein offenes System.

    Vorteil:

    - Du bekommst alle Programme.

    - Du kannst Dir die Geräte kaufen die Du willst.

    - Und da Du nach freier Wahl zusammen stellen kannst, bestimmst Du den Preis.

    Nachteil:

    - es muss eine Sternverteilung aufgebaut werden. Das heisst, die vier Kabel die vom LNB kommen, müssen zu jeden einzelnen Endgerät ( Receiver ) verlegt werden.

    digiface
     
  9. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: Kabel auf Sat umrüsten

    Ja, die vielen neuen, qualitativ hochstehenden und interessanten deutschsprachigen Sender reissen sich ja auch schon um die schmalbandigen Low Band Transponder. Viele der Low Band Transponder stehen nur deswegen seit langer Zeit leer, weil sich die Programmanbieter nicht entscheiden können, welchen der vielen unbenutzten Transponder sie belegen sollen. Die interessantesten Neuaufschaltungen wie zum Beispiel Astro TV oder Partnersuche TV und die vielen Klingeltonwerbesender und Anruferabzocker welche das Publikum zu Millionen anziehen, werden sich in Kürze einen Low Band Transponder unter den Nagel reissen, sonst werden sie noch durch kodierte spanische und andere nicht empfangbare Datendienste im Low Band dazu verdammt, auf den unbeliebten breitbandigen Highband Transpondern zu bleiben.:D :D :D

    Gruss Grautvornix
     
  10. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Kabel auf Sat umrüsten

    Es soll ja eine Anlage sein, mit der man länger zufrieden TV schauen kann.

    Zu Beginn, als noch nicht alle Astra Satelliten auf 19,2°Ost standen, hatten ARD, ZDF,RTL und Sat1/Pro7 ( digital ) andere Transponder, man wollte ja mit Kirch gleich ziehen, und zur IFA auf Sendung sein, und als dann der Astra 1H oben war, zogen alle Sender auf einen Schlag auf Astra 1H um, und ich dachte meine Anlage sei nicht ok, nach 2 Stunden, neuer Suchlauf, und alles war wieder da.

    Ich würde nicht ausschliesen, das irgendwlche Sender irgendwann, warum auch immer, erneut umziehen.

    Es gab schon eine Zeit bei der auf Astra, Transponder Mangelware waren. Und lasse mal HDTV kommen, und Astra2 sich als zweite Satposition nicht so durchsetzen wie von Astra geplant, dann wird es ganz schnell ganz eng auf 19.2°Ost. Oder meinst Du das Kofler sein Premiere-HDTV auf 28,5° untergehen lässt, das muss auf 19,2°Ost. Und das zeichnet sich ja jetzt schon mit Pro7 und HDTV ab.

    Das Lowband ist vielleicht nur zweite Wahl, aber besser als die 4 und 5 Wahl.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen