1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabel anschließen an VHF-Dachantenne?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von sachsenboy, 9. Mai 2007.

  1. sachsenboy

    sachsenboy Senior Member

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Riesa
    Technisches Equipment:
    Skymaster DTR 4000, SR Elektronik Allbereich & Skymaster DT 400,
    hama 00044296
    Anzeige
    Hallo Leute,

    Habe heute bei der Bahn(DB) so ne 4-Element VHF-Antenne bekommen.
    [​IMG]
    Die lag ungenutzt (nicht angeschlossen) auf nem leeren Lokschuppen oben
    auf dem Dach, hab Sie bei meiner letzten Zugfahrt erspät.

    Bin dann heute zur Bahn gelaufen, erst zum Stellwerksmeister, warum?
    Naja, man sollte nicht ungefragt Bahngelände betreten.
    Der meinte keine Ahnung wem der Lokschuppen jetzt gehört, :eek:
    mal beim Bahnhof fragen. Nö, einfach zu der Stelle laufen
    und nen Bahnmitarbeiter am den Gleisen ansprechen und fragen:

    Der meinte der Schuppen ist schon seit Jahren leer, und der soll bald abgerissen werden,
    darauf hin meinte ich das auf dem Dach ne Antenne liegt die Ich gerne hätte.
    Er meinte: Nimm sie es stört sowie so keinen, aber pass auf den Gleisen auf.

    Also über die Gleise, das Ding von Dach runter gezogen und mitgenommen.
    Sie sieht zwar schon etwas mitgenommen aus, aber für den VHF-Empfang
    für den K5 und K7 ist das 2m Ding doch ideal.

    Nun meine Frage:

    Dipol, Direktorn und Masthalterung sind noch dran nur das Teil zum anschließen des Kabels fehlt. :rolleyes:
    Wo und wie wird das Kabel angeschlossen, und was bring so ne Umwegleitung
     
  2. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Kabel anschließen an VHF-Dachantenne?

    Nimm das Ding zum Garten umpfluegen, dazu reicht's alle mal ....
     
  3. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Kabel anschließen an VHF-Dachantenne?

    Bist Du sicher, dass die auch für K5 & 7 geeignet ist ?
    Dem Bild nach sieht das eher nach einer Band-I-Antenne aus... (K2-4)
    Wie lang ist denn der Dipol (die Schleife) ?
    Umwegleitung ist schon mal der richtige Weg wenn das Symmetrierglied fehlt, dabei erfolgt eine Impedanz-Transformation von 4:1, also aus dem Halbwellen-Dipol mit 240-300 Ohm werden über diese Anpassung die fürs Koax-Kabel üblichen 60-75 Ohm. Die Länge der Umwegleitung errechnet sich wie folgt: 'Lambda viertel vom Vorzugskanal mal Verkürzungsfaktor' (Koax-Kabel hat meist 0,66 oder 0,77), je nach Hersteller.
    Aber das muss nicht so peinlich genau sein, wirkt eh sehr breitbandig...;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2007
  4. sachsenboy

    sachsenboy Senior Member

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Riesa
    Technisches Equipment:
    Skymaster DTR 4000, SR Elektronik Allbereich & Skymaster DT 400,
    hama 00044296
    AW: Kabel anschließen an VHF-Dachantenne?

    @Brummschleife

    Wie lang der Dipol ist kann ich dir momontan nicht sagen,
    das Ding hängt jetzt in meinem Keller, muss ich morgen mal messen gehen.
    aber es sind vorne zwei kürze Direktoren, dann der Dipol und am Ende
    is noch nen sehr langer Direktor (genaue Maße folgen).

    Naja sicher bin ich nicht, aber könnte man theoretisch damit den K5 und K7
    (Berlin) reinbekommen? Wenn nein, was müsste ich da dran ändern?

    habe ja sogar schon mit ner Art "HB9CV-Antenne" im UHF-Bereich Empfang
    und mit so nem kleenen Stummel (so etwa 16cm) was auf K22 (482Mhz)
     
  5. totalag

    totalag Senior Member

    Registriert seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    314
    AW: Kabel anschließen an VHF-Dachantenne?

    @sachsenboy
    Die genauen Maße sind unwichtig, wenn die Antenne bzw. der Dipol etwa 2m ist, also größer wie Du, dann ist es eine Band 1-Antenne. War halt für Kanal 4
    Ochsenkopf, damit bekommt man nicht mal theoretisch kanal 5 oder 7 oder höher rein. Solche 4-Element-Antennen waren früher durchaus üblich bei schwierigen Empfangsbedingungen.:D

    Mfg Andreas
     
  6. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.661
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Kabel anschließen an VHF-Dachantenne?

    Die hängen auf oberfränkischen Dächern noch en masse rum... unter Vögeln ist die Gegend sicher ein Geheimtipp :D
     
  7. dvb_jens

    dvb_jens Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Schlesische Oberlausitz
    Technisches Equipment:
    DVB-T:
    Orbitech FTA 400 T
    Panasonic TU-CT30E
    DESAY DS-T801 (MPEG4 HD FTA)

    Sowie diverse DVB-S Geräte

    DAB:
    Noxon DAB Stick
    Sowie 2 DAB+ Radios
    AW: Kabel anschließen an VHF-Dachantenne?

    K4 war auch Calau zu tiefen DDR Zeiten DDR1

    Band I Kanal 2-4 ca. 2m
    Band II UKW 1,5m
    Band III Kanal 5-12 ca.0,74m
    Dipole im Band III Differenzieren, da es Antennen K5-7, K5-10 und K5-12 gibt.
    Bastle haben auch noch die Antennen direkt auf den Kanal berechnet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2007
  8. Asket_

    Asket_ Silber Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Berlin
    AW: Kabel anschließen an VHF-Dachantenne?

    Ich hätte mich das nicht getraut.
    Es gab mal im Fernsehen einen Bericht über einen Rentner, der Eisenbahnromantiker war. Er hatte mit Genehmigung eines Bahnmitarbeiters ein Blechschild von einem stillgelegten Bahnhof abgeschraubt.
    Da er die Geldstrafe und Verfahrenskosten nicht aufbringen konnte, ging er für 30 Tage in den Bau.
    Vorsicht vor deutscher "Rechts"-(ver)Sprechung.

    Cheers
     
  9. sachsenboy

    sachsenboy Senior Member

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Riesa
    Technisches Equipment:
    Skymaster DTR 4000, SR Elektronik Allbereich & Skymaster DT 400,
    hama 00044296
    AW: Kabel anschließen an VHF-Dachantenne?

    Habe heute mal nachgemessen die Längen nachgemessen.
    Der Dipol ist 150 cm, die beiden ersten Direktoren (vorne)
    sind 130 cm lang und der hintere Direktor am Ende hat
    eine Länge von 180 cm.

    Hersteller und Typ unbekannt, zumindest schon mal keine von
    Kathrein den so eine Band III hängt bei uns im "MediMax" rum,
    leider nur zur Deko und wenn ich das Ding kaufen wöllte
    sagte man mir das es nicht billig sei. so an die 80-90 € würde
    so was kosten. :mad:
     
  10. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.661
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Kabel anschließen an VHF-Dachantenne?

    Das ist ne UKW Radioantenne.
     

Diese Seite empfehlen