1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kabarettist Fips Asmussen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von DerABV, 20. Januar 2007.

  1. DerABV

    DerABV Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    1.353
    Anzeige
    "[...] Die Idee für eine groteske Kaufmanns-Szene, in der Hallervorden eine Flasche Pommes Frites verlangt, habe er damals für 500 Mark von einem DDR-Kollegen gekauft, sagte Hallervorden der Berliner Boulevard-Zeitung "B.Z." (Samstagausgabe). Der Sketch lief erstmals in Hallervordens TV-Reihe "Nonstop Nonsens" als gespielter Witz.

    Bei dem Kollegen handelt es sich laut "B.Z." um Ost-Kabarettist Fips Asmussen (67). Der habe den Witz 1972 auf einer Platte gemacht, für die er sogar Platin erhalten habe. "Nur: Ich hab den Gag mit Blumenkohl und nicht mit Pommes gemacht", sagte Asmussen der Zeitung. [...]"

    Da der Text im selben Wortlaut auch auf anderen Seiten im Internet zu finden ist, kann man nur mal wieder sagen: Liebe Digital Bild... äh... Digital Fernsehen, wie wär's denn damit, die Meldungen mal probezulesen?

    In der Online-Ausgabe der B.Z. liest sich das Ganze übrigens so:

    "Kabarettist Fips Asmussen (67) ist stinksauer auf seinen Kollegen Didi Hallervorden (71).
    [...]
    Asmussen zur B.Z.: "Der Witz ist von mir, war 1972 auf meiner Platte, für die ich sogar mit Platin ausgezeichnet wurde. Nur: Ich hab den Gag mit Blumenkohl und nicht mit Pommes gemacht."

    Und was sagt Hallervorden zu den Vorwürfen? Er gesteht: "Der Sketch ist tatsächlich nicht von mir. Ich habe die Idee damals von einem DDR-Kollegen für 500 Mark gekauft." "
     
  2. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: DDR-Kabarettist Fips Asmussen

    fips asmussen ist doch nicht aus der DDR !
     
  3. riffraff

    riffraff Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Sony KL50 W
    Sanyo PLV Z2
    Dreambox 7000
    88cm Thomson
    VDR
    Pioneer 859
    Hauppauge DEC 3000-S
    dbII
    ....
    AW: DDR-Kabarettist Fips Asmussen

    Richtig und auch kein Kabarettist sondern ein übler Spinner mit merkbefreiten Witzen.

    @derABV

    gibbet da auch ne Quelle ?

    RR
     
  4. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    AW: DDR-Kabarettist Fips Asmussen

    so wie ich das verstehe, ist das kein vorwurf, nur eine feststellung!

    immerhin steht da:

    also das scheint mir kein geheimnis zu sein, nur die meisten wußten das halt nicht! eine sensation ist es sicher nicht... eher ein ganz normaler vorgang!
     
  5. DerABV

    DerABV Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    1.353
    AW: DDR-Kabarettist Fips Asmussen

    Natürlich ist Asmussen nicht aus der DDR. Ich wollte nur mal wieder darauf hinweisen, dass DF (offensichtlich!) fehlerhafte Pressemeldungen unbesehen übernimmt. Dass das Thema vom News- in den Small-Talk-Bereich verschoben wurde, zeigt, dass DF nur schlecht mit Kritik umgehen kann.
     
  6. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.621
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: DDR-Kabarettist Fips Asmussen

    Das scheint ja wirklich ein heilloses Durcheinander von mehreren Falschmeldungen zu sein.
    1) Fips Asmussen war nie DDR-Bürger. Er hat sich erst nach der Wende in die ehemalige DDR "abgesetzt" und lebt als alter Mann frisch verliebt in Querfurt (Sachsen-Anhalt).
    2) In dem gespielten Witz von Hallervorden ist Gerd Wollner sein Partner. Er stammt aus der DDR und gehörte zu dem berühmten Ansager-Trio aus "Da lacht der Bär", ist dann aber noch zu DDR-Zeiten in den Westen abgehauen.
     
  7. Charly1511

    Charly1511 Talk-König

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.967
    Ort:
    Raum FFM
    Technisches Equipment:
    Edison Argus Pingulux Plus
    Edison Argus Mini IP
    Humax Sky+ Reveiver
    Technisat SkyStar 2 HD
    AW: DDR-Kabarettist Fips Asmussen

    Nur mit dem Unterschied, dass Fips Asmussen aus Hamburg und nicht aus der ehemaligen DDR kommt.
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DDR-Kabarettist Fips Asmussen

    Hat doch nichts mit der Kritik zu tun, sondern dieses Thema ist genau richtig im Smalltalkbereich aufgehoben.

    Kritikunfähigkeit wäre gewesen, wenn man es gelöscht hätte.
    Aber dazu ist das Thema sowieso viel zu unwichtig...

    Hallervorden hat offensichtlich auch normal gehandelt, immerhin hat er für die Idee bezahlt - wo liegt also das Problem ?
     
  9. riffraff

    riffraff Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Sony KL50 W
    Sanyo PLV Z2
    Dreambox 7000
    88cm Thomson
    VDR
    Pioneer 859
    Hauppauge DEC 3000-S
    dbII
    ....
    AW: DDR-Kabarettist Fips Asmussen

    Gibt wahrscheinlich keine Jubelmeldungen von Premiere oder Entavio ;)

    RR
     
  10. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.332
    AW: DDR-Kabarettist Fips Asmussen

    Auf der B.Z.-Homepage steht die Meldung richtig. Vielleicht hat digitv.de den Fehler erst beim Umschreiben der B.Z.-Meldung selbst verschuldet, weil der Redakteur den Inhalt nicht verstanden hatte. Die entsprechende Meldung auf digitv.de ist defenitiv Unsinn.

    Mich wundert, daß man Zeit findet, den Strang dazu zu verschieben, statt lieber die Meldung zu korrigieren. Aber wie so oft: Der Überbringer der schlechten Nachricht wird mit dem Verursacher verwechselt.
     

Diese Seite empfehlen