1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

K- und S-Kanäle KabelBW

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von HandaufsHerz, 18. Februar 2008.

  1. HandaufsHerz

    HandaufsHerz Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    530
    Anzeige
    Hallo,
    ich wohne im KabelBW-Gebiet (ausgebaut) und empfange digital nur die "S"-Känale, jedoch keine "K"-Kanäle.
    Kann mir jemand erklären, woran das liegen kann?

    Vielen Dank im voraus.

    Viele Grüße

    HandaufsHerz
     
  2. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    29.730
    AW: K- und S-Kanäle KabelBW

    Digital wird im UHF Band gesendet. Also K21 aufwärts.

    Es könnte daran liegen, das zwar das Kabel ausgebaut wurde, aber bei dir im haus das Netzt nicht tauglich ist, also keine Frequenzen über 450 Mhz durchlässt.
    Das können alte Antennendosen bzw ein alter Verstärker sein.

    Wie ist denn das Bild der analogen Kanäle K21 aufwärts ?
     
  3. HandaufsHerz

    HandaufsHerz Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    530
    AW: K- und S-Kanäle KabelBW

    Die Bildqualität analog von K21-K25 (>450MHz) habe ich mal überprüft. Die ist ok.
    Grüße
    HandaufsHerz
     
  4. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.270
    Ort:
    BW
    AW: K- und S-Kanäle KabelBW

    Mmh... also wenn die wirklich 1a ist, dann solltest du eigentlich auch mit dem Digitalreceiver was empfangen. Wenn sie aber z.B. bei K 25 schlechter als bei K 21 ist, dann könnte es schon am Verstärker liegen.

    Hast du mal einen manuellen Scan versucht?

    Greets
    Zodac
     
  5. taddie

    taddie Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    1.847
    Technisches Equipment:
    - DBox2 Sagem mit Linux
    - Humax PR FOX-C (verstaubt)
    -Sangean ATS 909W Weltempfänger für LW-MW-KW und Polizeifunk
    - Telefunken HIFI Studio 1
    - PIoneer Dolby DIgital-Anlage
    - Philips Cineos 32 PF 9830 LCD TV
    AW: K- und S-Kanäle KabelBW

    Ich würde mal sagen der Verstärker ist zu stark eingestellt, wenn nicht hast du vlt. nen Splitter oder sowas zw. Dose und Reciever?
     
  6. HandaufsHerz

    HandaufsHerz Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    530
    AW: K- und S-Kanäle KabelBW

    Nein, sowas habe ich nicht. Ich hatte mal vor einem halben Jahr so einen Signalverstärker zwischen Dose und Receiver, jetzt aber nicht mehr.

    Grüße
     
  7. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    7.934
    Ort:
    Deutschland 73734 Esslingen
    AW: K- und S-Kanäle KabelBW

    klingt für mich als KabelBW Fachmensch, also ob dein Verstärker keine 862 Mhz kann sondern nur 450 Mhz. In diesem Fall austausch vom Fachmann.
     
  8. HandaufsHerz

    HandaufsHerz Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    530
    AW: K- und S-Kanäle KabelBW

    Sch...ade. Ich wohne nämlich in einem Mehrfamilienhaus (insgesamt 30 Wohnungen) und bin nur Mieter. So einen Austausch müssten die Eigentümer beschließen, denke ich...

    Grüße

    P.S.: Sonst kann ich in meiner Wohnung herzlich wenig unternehmen, um die K-Kanäle digital zu empfangen, oder?
     
  9. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.270
    Ort:
    BW
    AW: K- und S-Kanäle KabelBW

    @HandaufsHerz:
    Wenn das aber der Fall ist - und es liegt am Verstärker (du kannst ja einfach mal mit dem Eigentümer in den Keller gehen und nachschauen) ... dann ist es seine Pflicht das auszutauschen. Die Kosten dafür sind ja auch relativ marginal ... dürfte keine 100 EUR kosten.

    Greets
    Zodac
     
  10. schwampel05

    schwampel05 Junior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2007
    Beiträge:
    88
    AW: K- und S-Kanäle KabelBW

    Es ist nicht die Pflicht der Hausverwaltung, den Verstärker auszutauschen, wenn die anderen Kanäle funktionieren. Hatte nämlich kürzlich das gleiche Problem und hänge leider immer noch am alten Verstärker.

    Ausnahme: Auf den Frequenzen über 450MHz befinden sich öffentlich-rechtliche Programme (Stichwort: Grundversorgung), doch das ist in der Regel nicht so.
     

Diese Seite empfehlen