1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kürzung der Kabelgebühr wg. weniger Sender?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Trachau, 20. Juni 2008.

  1. Trachau

    Trachau Neuling

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo alle miteinander,

    ich habe ein kleines Problem mit unserer SATgemeinschaftsanlage. Unsere Gemenschaftanlage umfasst eine SAT-Anlage welche die Signale in unser TV-Kabelnetz einspeist, dh. DVB-C. Insgesamt ungefähr 100 Wohnungen und es ist nicht Bestandteil unseres Mietvertrages, dh. extra Vertrag.

    Seit Juni ist es ja so, daß einige ARD-Kanäle und ARTE die Frequenz geändert haben und wir somit alle, seitdem in die Röhre schauen. Nach einigen Nachfragen beim Betreiber der Anlage stellte sich heraus, daß wohl etwas Technik nachgerüstet werden muß, damit alle diese Kanäle wieder empfangen können. Das Problem an der Sache ist, daß der Betreiber wohl gar kein Interesse hat dies zu tun.

    Kann mir jemand einen Tip geben was ich da machen kann? Kann ich aufgrund der fehlenden Sender einfach die Kabelgebühr kürzen?

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Kürzung der Kabelgebühr wg. weniger Sender?

    Ist denn der Senderumfang im Vertrag festgelegt?

    Ansonsten einfach kündigen (sowas hilft oft um für Bewegung zu sorgen). Oder wie sieht denn die Lage für ne eigene Schüssel aus (Südbalkon)?

    cu
    usul
     
  3. Trachau

    Trachau Neuling

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    AW: Kürzung der Kabelgebühr wg. weniger Sender?

    Der senderumfang ist nicht geregelt im Vertrag. Leider habe ich auch keinen Südbalkon. Die einzige Alternative wäre DVB-T aber ohne die Privaten. Ja und dann kann ich noch T_Home Entertain VDSL50 bekommen, aber da ist der Preis monatlich etwas höher als meine jetzigen 13 Euro monatlich.
     
  4. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Kürzung der Kabelgebühr wg. weniger Sender?

    Die Anzahl der bereitgestellten Sender solte sich dynamisch weiterentwickeln, d.h. der Umfang stetig größer werden. Bei 13,- € sollten es möglich sein ein nahezu ausreichendes Angebot bereitzustellen.

    Bei Gemeinschaftsanlagen (SATgemeinschaftsanlage - dort wird das Sat- Signal verteilt, das ist eine andere Form der Signalbereitstellung --> dies nur als allgemeiner Hinweis) sind die Nutzer in aller Regel Eigentümer und haben ein Mitspracherecht welche Programmangebot in ihrem Kabelnetz verbreitet werden.

    Ist denn sichergestellt, dass alle "Pflichtangebote" Must-Carry- Reglung) Deines Bundeslandes eingespeist werden?
    Ansonsten gibt es wohl kaum eine Reglung für die Anzahl der nutzbaren Sender in einer Gemeinschaftsanlage, sondern wird bestimmt sehr flexibel sein. Sprich doch mal auch mit anderen Vertretern des Vorstandes über Deine Wünsche.

    In meiner Nähe existiert auch eine vergleichbare Gemeinschaftsanlage. Dort werden 29 analoge Programme und 26 Digitalpakete weitergeleitet. Dies für 30,- € im Jahr.

    Der Falke
     
  5. Trachau

    Trachau Neuling

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    AW: Kürzung der Kabelgebühr wg. weniger Sender?

    @Falke bei uns sind es 14 analoge und digital: ARD Paket, ZDF Paket, Pro7Sat1 Paket, MTV Paket und das RTL Paket. Von Deiner Vergleichsanlage können wir nur träumen. Was ist denn "alle "Pflichtangebote" Must-Carry- Reglung". ARD, ZDF und MDR empfangen wir, wenn Du die 3 meinst.
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Kürzung der Kabelgebühr wg. weniger Sender?

    Wie sind denn die Mindestvertragslaufzeiten? Wenn du noch einige andere Kunden mobilisierst und ihr dann mit 20 Leuten zum Ende des Jahres kündigt... So als Bluff (wenn wirklich nichts anderes geht). Evtl. bewegt sich dann ja etwas ;)

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2008
  7. SPIDERMAN

    SPIDERMAN Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    3.633
    Ort:
    Rhein-Neckar (Vorderpfalz)
    AW: Kürzung der Kabelgebühr wg. weniger Sender?

    nur so eine kleine Anmerkung, es muss nicht immer stur nur der reine Südbalkon für Satempfang zu nutzen sein, bei mir funktioniert es auch an einem reinem Westbalkon seit mehreren Monaten ( 19,2° & bei Bedarf auch 13,0° East )

    gruss aus NW

    SPIDY
     
  8. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: Kürzung der Kabelgebühr wg. weniger Sender?

    Ja, Finger weg von amateurhaften Sat-Kopfstationen fuer grosse Wohnanlagen. Da wird nur kassiert und Nutzten hat man keinen. Wie ist das vertraglich geregelt? Wer ist der Vertragspartenr, kannst du kuendigen? Ein 100-WE-Anschluss bei einem der grossen Cable-Provider waere ca. fuer die 1/2 der 13 Euro zu haben.
     
  9. MikeRohsoft

    MikeRohsoft Junior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    147
  10. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Kürzung der Kabelgebühr wg. weniger Sender?

    Selbst mit den 14 analogen Programmen und div. Digitalpaketen gibt es z.B. in Sachsen-Anhalt kein Problem die Must-carry-Reglung zu erfüllen.

    Wenn es sich um eine Gemeinschaftsanlage für Kabelempfang handelt und dies bei der genannten Größenordnung, darf mit großer Sicherheit davon ausgegangen werden, dass der Aufbau professionell erfolgte. Dies hat überhaupt nichts mit den fehlenden Programmangeboten zu tun.

    Bei Gemeinschaftsanlagen (eigene Kopfstelle) und der üblichen Voraussetzung, dass sie den Nutzern gehört, ist der Signalabgriff per Sat oder per DVB-T notwendig/ üblich.

    @Trachau, laß Dich hier im Forum auf keinen Fall dazu hinreißen Deinen Ort zu benennen und dabei das genaue Angebot aufzulisten, denn auch hier lesen Leute mit, die nur darauf warten und die Folgen wären spürbar.

    Zu Deiner Situation zurück: zu wenig Angebote. Bei der genannten Monatsgebühr sollten wesentlich mehr Angebote verfügbar sein. Bei nur 14 analogen Programmen ist nicht einmal der Netzausbau über 450 MHz erforderlich, denn genügend freie Kapazitäten sind für digitale Erweiterungen vorhanden.

    Wenn Du noch genauere Informationen oder Unterstützung brauchst, so wende Dich an @kopernikus23, denn der betreibt die vergleichbare Gemeinschaftsanlage seit vielen Jahren erfolgreich und darüber wurde vor einigen Jahren auch in DF berichtet. Vielleicht kann er dann nützlichere Hinweise geben als mancher User oder selbst ernannte "Kabelexperte" hier?

    Der Falke
     

Diese Seite empfehlen