1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Künstlersteuer

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Eike, 4. Februar 2013.

  1. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.787
    Zustimmungen:
    5.284
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Ich muß mal auf den Lohnzettel meines Mitarbeiters schauen.

    Es wurden durch mein Steuerbüro wurden folgende Änderungen angekündigt die ich erst jetzt aufarbeiten kann:

    Neue Beitragssätze für 2013

    Krankenversicherung 15,5%
    Pflegeversicherung NEU 2,05%
    Beitragszuschlag für Kinderlose 0,25%
    Allgemeine Rentenversicherung NEU 18,9%
    Knappschaft Rentenversicherung NEU 25,1%
    Arbeitsloseversicherung NEU 3,0%
    Insolventsgeldumlage NEU 0,15%
    Künstlersozialabgabe NEU 4,1%

    Wo verdammt kommt die Künstlerabgabe her? Malt er am Wochenende Bilder? :eek:;)
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Künstlersteuer

    Die Künstlersozialabgabe ist so was wie die (Zwangs-) Berufsgenossenschaft kreativ arbeitender Mitarbeiter. Wie haben gerade die Diskussion, ob Elektronikentwicklung und Leiterplattenentflechtung wirklich auch darunter fällt, obwohl man ja schon in der BG ETEM ist, Geld wollen die "neuen" natürlich auf jeden Fall zusätzlich.
     
  3. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.787
    Zustimmungen:
    5.284
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Künstlersteuer

    Ist geklärt mit dem Steuerbüro.
    Das sind alle Änderungen der Beitragssätze die 2013 anliegen, aber natürlich treffen nicht alle Änderungen für uns zu.

    Künstlersozialabgabe fällt also raus. ;) Und Knappschaft auch.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Künstlersteuer

    Also es ist weder eine "Steuer", noch ist es eine "Berufsgenossenschaft".

    Es handelt sich um die Künstlersozialkasse, einer Sozialversicherung für Musiker, Schauspieler, Autoren und Journalisten, die dieser Personengruppe auch bei schwankender Einkommenslage eine Kranken-, Sozial- und Rentenversicherung ermöglicht.

    Die KSK ist aus heutiger Sicht nicht ganz unumstritten.
     
  5. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.787
    Zustimmungen:
    5.284
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Künstlersteuer

    Korrekt. ;)
    Mir ist nur der Kaffee aus dem Gesicht gefallen als ich das im Zusammenhang mit unserem Mitarbeiter gelesen habe...

    Warum ist das übrigens umstritten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2013
  6. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    37.273
    Zustimmungen:
    6.907
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Künstlersteuer

    Reisebüros können zwar sehr kreativ sein, aber soweit isses dann doch noch nicht, dass sie in der Künstlersozialversicherung einbezahlen müssen. :D
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Künstlersteuer

    Dein Lohnbüro hat dich doch einfach nur über alle Beitragsänderungen informiert.

    Normalerweise kann ein Selbstständiger selber frei entscheiden, ob und wie er sich finanziell absichert. "Künstler" müssen hingegen in die KSK einzahlen, ob sie wollen oder nicht.

    Wie bei allen dieser "Zwangssysteme" gibt es dabei eben Befürworter und Gegner.
     
  8. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.787
    Zustimmungen:
    5.284
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Künstlersteuer

    Und ich dachte es werden heimlich Zweitjobs geschoben... ;), ;)
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Künstlersteuer

    Für nebenberufliche Tätigkeit gibt es keine KSK-Pflicht.
     
  10. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.787
    Zustimmungen:
    5.284
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Künstlersteuer

    Nun weiß ich das auch. Es kam aber eben ein Umschlag und ein Vermerk dran: Für Ihren Arbeitnehmer... Daher mein Erstaunen. ;)
     

Diese Seite empfehlen