1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Künftig ein Gerät für DVB-S, DVB-T und DVB-C?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Mike Driver, 25. Mai 2004.

  1. Mike Driver

    Mike Driver Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    20
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe im Moment eine Nokia d-box 2 für DVB-S. 2005 Kommt in mein Wohngebiet DVB-T und meine Eltern haben (wohnen in einer anderen Stadt) einen Kabelanschluss. Im Moment heisst das doch drei verschiedene Geräte?
    Ist es technisch denn nicht möglich eine Box oder ein TV-Modul für alle 3 DVB-Arten rauszubringen?
    Meine Eltern könnten mit meiner d-box z.B. überhaupt nichts anfangen und für DVD-T müsste ich eine weitere Box kaufen. Irgendwie total bescheuert!!!
    Weiss jemand etwas zu dem Thema? durchein
    Ist da eine neue Geräte-Generation geplant?
     
  2. lokutos

    lokutos Silber Member

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Ort:
    NRW
    Und was soll das bringen? Man entscheidet sich doch sowieso immer nur für die Möglichkeit, die bei einem selbst gegeben ist, oder halt, was man gerne möchte.

    Ich hab z.B Sat, und wüsste nicht, warum ich zusätzlich noch DVB-T oder Kabel empfangen sollte. Schließlich empfange ich ja über Sat alles, was geht. Es gibt wohl Fernseher, bei dem man die Empfangsteile wie Steckkarten austauschen kann.

    Allgemein halte ich es aber für unsinnig, Boxen zu entwickeln, die alles können. Wer würde auch schon sowas kaufen? Wie gesagt, ich kenne keinen, der ne Schüssel hat und sich freiwillig zusätzlich Kabel dazuholt.

    MFG
     
  3. Henning 0

    Henning 0 Guest

    Es gibt Sender bei DVB-C oder -T, die es über SAT nicht gibt (lokale Programme, spezielle Angebote der Kabelbetreiber, ...). Für jemanden, der wirklich ALLES will, könnte ein solches Gerät schon Sinn machen. Technisch ist das kein großes Problem - nur ein Kostenfaktor. Drei Tuner kosten Geld, aber besonders die geringen Stückzahlen würden den Preis nach oben treiben.
     
  4. Mike Driver

    Mike Driver Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    20
    Hallo,

    nein, ich will natürlich nicht Satellit und Kabel zugleich! Ein Umzug ist aber mal möglich. Wenn dort Sat-Schüsseln verboten sind, wäre DVB-T oder DVB-C eben die Alternative und ich müsste eine neue Box kaufen...
    Wenn ich meine Eltern (wie kürzlich) für ein oder zwei Wochen besuche, muss ich auf Premiere verzichten.
    Und: unsere analogen TVs und Videorekorder können ja auch über Antenne und über Kabel empfangen!
    Zu den regionalen Programmen: im Süden wird man ORF 1 + 2 oder die schweizer Sender künftig hoffentlich unverschlüsselt über DVB-T empfangen können. So wie das bisher analog auch geht.
     
  5. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    ORF1 via DVB-T das wär was .. hrhr

    aber vergiss es, DVB-T in BaWü / Bayern werden wir net erleben ...
     
  6. anovi

    anovi Gold Member

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    Erzgebirge
    Technisches Equipment:
    (siehe Signatur)
    ...Bisher scheinen Receiver mit unterschiedlichen
    DVB - Empfang eine Rarität zu sein. Bei www.grobi.tv gibt'S sowas. sch&uuml
    Dabei wäre doch z.B. DVB-C und -T zusammen
    denkbar. Können doch die Unterschiede so groß nicht sein ?
    (gerade wo die Privaten noch nicht im Kabel sind,
    bei DVB-T aber schon... winken )
     
  7. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Diese Kombination ist wohl die, die am wenigsten Sinn machen würde, da ja die territorialen Programme ins örtliche Kabel eingespeist werden, egal ob analog oder digital, das ist sicher nur eine Frage der Zeit.
    Eine Kombination DVB-S und DVB-T würde da eher Sinn machen, erfordert aber auf Grund der unterschiedlichen Frequenzbereiche auch getrennte Tuner, so dass hier die (hohen) Kosten für die Hersteller und die konkrete (geringe) Nachfrage bestimmend sein werden.
     
  8. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    @Mike Driver

    das was du willst geht derzeit nur mit dem PC,
    meinetwegen 1 x DVB-T, DVB-S, usw.

    weil der fachhandel nicht in der Lage ist
     

Diese Seite empfehlen