1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kündigung

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von ABI, 14. Juli 2001.

  1. ABI

    ABI Neuling

    Registriert seit:
    14. Juli 2001
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo Freunde!

    Ich habe meinen Weihnachtspaket all in one
    fristgemäß zum 31.06.2001 gekündigt.
    Ich habe aber leider keine bestätigung von
    Premiere erhalten.Nachdem ich jetzt festgestellt habe daß Premiere mir den Beitrag für Juli abgebucht hat, habe ich sofort dort angerufen, und musste jetzt erfahren daß die kündigung bei ihnen angeblich nicht eingegangen sei, und daß sich der Vertrag sich zwagsläufig um 12 Monate verlängert hat. Was kann ich jetzt machen um aus dem Vertrag Trotzdem raus zu kommen? Danke
     
  2. Stinkfus

    Stinkfus Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    428
    Ort:
    München
    Beten !
    Du kannst eigentlich nichts machen. Selbst wenn du die Kündigung mit Einschreiben und Rückschein geschrieben hast, reicht es wenn du pech hast nicht aus, um deine schriftliche Kündigung nachzuweisen.
    Ich kann nur empfehlen, bei der Schriftlichen Kündigung, gleich eine bestätigung binnen 14 Tagen zu verlangen. Nie warten !!! Hättest auch mal die Hotline anrufen sollen und fragen.
    Wird jetzt wohl zu spät sein. Kannst sie nur versuchen zu überreden dass sie dich gehen lassen !

    Viel Glück :D !!!
     
  3. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.632
    Das ist typisch PW. Als ich seinerzeit gekündigt habe, war zuerst die Kündigung "nicht auffindbar". Später war sie doch da und bot mir am Telefon an, zu günstigeren Konditionen bei PW zu bleiben. Ich lehnte dies ab, erhilet aber trotzdem einen Brief, wo mir unterstellt wurde, ich hätte mich bereit erklärt, dass Abo fortzuführen. Nachdem ich mich bei der "hotline" beschwert hatte, war das Problem PW endlich für mich erledigt. Die versuchen halt jeden Abonnenten zu halten, weil denen das Wasser bis zum Hals steht. Aber ein Unternehmen, welches auf die völlig veraltete d-box setzt, dürfte sich darüber eigentlich nicht wundern. Beschwere dich noch mal bei der hotline und (!) widerrufe die Einzugsermächtigung bei deiner Bank. Laß dich von diesen Leuten bloß nicht einschüchtern!
     
  4. spacejet

    spacejet Junior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    53
    Also wenn Du die Kündigung mit Einschreiben/Rückschein an PW geschickt hast ist das völlig ausreichend. Nun müssen die Dir nämlich ersteinmal nachweisen für was PW den Rückschein unterschrieben hat.

    Ich würde die nun abgebuchten Abogebühren ersteinmal zurückfordern (mit Frist). Wenn das nicht klappt einfach innerhalb von 6 Wochen den Betrag bei der Bank rückbelasten lassen. Dann wird sich schon was tun.
     
  5. Marcello

    Marcello Junior Member

    Registriert seit:
    26. April 2001
    Beiträge:
    149
    Ort:
    FFM
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR> Also wenn Du die Kündigung mit Einschreiben/Rückschein an PW geschickt hast ist das völlig ausreichend. Nun müssen die Dir nämlich ersteinmal nachweisen für was PW den Rückschein unterschrieben hat [/quote]

    Das ist totaler Quatsch.
    Der Kunde müsste den Eingang seiner Kündigung beweisen können und das kann er hier nunmal nicht.
    Ein Einschreiben mit Rückscein kehrt die
    Bewislast noch lange nicht um!
    Sollte sich PW wirklich unkulant zeigen hat er wirklich schlechte Karten.
     
  6. Sequojah

    Sequojah Junior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    49
    Ort:
    28779 Bremen
    @Marcello:

    Das würde aber den Sinn und Zweck eines Einschreibens (eben halt dieses als Beweis einer erfolgreich vom Empfänger entgegen genommenen Briefsendung) über den Haufen schmeißen. Was meinst du, warum wichtige Dokumente (z.B. bei einigen Kreisverwaltungen im Bußgeldverfahren) als Einschreiben verschickt werden? Weil der Sender damit beweisen kann, daß die Sendung korrekt verschickt und beim Empfänger angekommen ist.

    greets
    -Seq
     
  7. DrMusic

    DrMusic Senior Member

    Registriert seit:
    11. März 2001
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Deutschland, Rhein-Main
    @ Sequojah


    Genau so ist es und nicht anders! Was Marcello schreibt schlichtweg falsch!

    mfG
    DrMusic
     
  8. Marcello

    Marcello Junior Member

    Registriert seit:
    26. April 2001
    Beiträge:
    149
    Ort:
    FFM
    Nur weil es oft angewandt wird und fast alle glauben, daß ein Einschreiben mit
    Rückschein reicht, stimmt es noch lange nicht. :)
    Ich möchte jetzt keine rechtliche Diskussion führen.
    Fakt bleibt, das auch ein Einschreiben mit Rückschein nicht immer ausreicht, wenn`s hart auf hart geht.
    Wer `s nicht glaubt sollte sich besser informieren ! Es könnte sonst mal sehr schnell teuer werden
    :)
    :D :D

    [ 15. Juli 2001: Beitrag editiert von: Marcello ]
     
  9. Holger

    Holger Senior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Hessen
    eine Kündigung ist eine einseitig empfangsbedürftigte Willenserklärung.
    Es reicht völlig aus, wenn ich per Einschreiben kündige. Premiere müßte vor Gericht beweisen, dass das Einschreiben nicht das Kündigungsschreiben war.
    Gut ist es aber immer, eine schriftliche Bestätigung zu erhalten (habe ich nach meiner Kündigung per Fax auch unaufgefordert vom PW erhalten)
     
  10. ABI

    ABI Neuling

    Registriert seit:
    14. Juli 2001
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Berlin
    Freunde streitet euch nicht !
    Ich habe den Brief leider nicht einschreiben geschickt,und da ist das Problem.
    Ich habe aber da jetzt nochmal angerufen und
    hatte jetzt eine nettere Stimme dran die mir Hoffnung gemacht hat.
    Ich soll jetzt nocheinmal hinschreiben und darum bitten die Kündigung rückwirkend zu akzeptieren was Ich schon gemacht habe.
    Die antwort demnächst hier. :)
     

Diese Seite empfehlen