1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Kündigung Premiere

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von oliver667, 10. August 2006.

  1. oliver667

    oliver667 Junior Member

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    20
    Anzeige
    Hallo,

    habe ein "Problem" mit Premiere: habe das Paket "Premiere komplett". Nachdem ich erfuhr,dass Premiere die Rechte für die neue Bundesliga-Saison nicht erhält, habe ich eine ausserordentliche Kündigung losgeschickt (Einschreiben Rückschein),die aber letzten Endes nicht akzeptiert wurde, da Fussball ja nur EIN Bestandteil des Pakets wäre und Premiere ab August die Preise senken würde...als Kündigungstermin wurde mir der 30.11.06 "genehmigt", was fristgerecht wäre.

    Als die neue Preisstruktur zum Tragen kam, Premiere sich aber partout nicht bei mir meldete, habe ich telefonisch (Gesprächspartner ist bekannt) die Zusage erhalten, das unser Paket ab August BIS ZUM ENDE DER VERTRAGSLAUFZEIT am 30.11. auf Premiere "Blockbuster" umgestellt wird.

    Ich würde hierüber eine schriftliche Bestätigung erhalten. Habe meinen Wunsch auch per Fax geäußert.

    Heute erhielt ich die Bestätigung seitens Premiere,das ich nun in den Genuß von "Blockbuster" käme...allerdings für erneute 12 Monate!!!

    Das kann ja wohl jetzt nicht wahr sein?! Nicht nur, dass man wegen jedem Klein****** stundenlang die nicht gebührenfreie Hotline in Anspruch nehmen muß, nein man wird auch noch von vorne bis hinten verarscht.

    Für mich steht jedenfalls eines fest: ich war mehrere Jahre zufriedener Kunde, aber nochmal werde ich sicher KEINEN Vertrag mehr bei diesem Verbrecherladen abschließen...

    Und scheinbar ist es den Damen und Herren dort nicht bewußt, wie schnell sich negative Publicity herumspricht...

    Sollten die mir weiter auf der Nase rumtanzen, werde ich definitiv einen Anwalt einschalten,da ich meinen Vertragswunsch telefonisch wie schriftlich klar formuliert habe und KEINEN neuen 12-Monats-Vertrag unterschrieben bzw. gewünscht habe!

    Der Oliver
     
  2. Matz7

    Matz7 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    1.380
    AW: Kündigung Premiere

    anrufen bei der hotline.Wurde auch bei mir,und auch bei meinem Vater versucht,neue laufzeiten zu beginnen.Noch während des anrufes wurde es von der hotline berichtigt und wir bekommen eine neue bestätigung.
     
  3. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.014
    Ort:
    Berlin-Wilmersdorf
    AW: Kündigung Premiere

    wenn du sowieso beabsichtigst einen anwalt einzuschalten, dann sollte er sich um deine außerordentliche kündigung kümmern und nicht um den "neuen" 12-monats-vertrag.
     
  4. BuckFush

    BuckFush Senior Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    285
    Technisches Equipment:
    Irgendein Technisat-Ding PK-II glaub ich.

    Premiere Film Thema + WM-TIcket
    AW: Kündigung Premiere

    Wenn wirklich jeder, der hier mit dem Anwalt droht das auch machen würde.... Dann ginge es den Deutschen Anwälten viel besser glaub ich. :D
     
  5. Broker

    Broker Senior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    378
    AW: Kündigung Premiere

    Das Problem ist, dass jeder der eine Rechtsschutzversicherung hat, meint, sofort einen Anwalt einschalten zu müssen.

    Nicht beachtet wird jedoch, dass oft der sog. Vertragsrechtsschutz von vorne herein nicht grundsätzlich mitversichert ist. Dieser begründet nämlich einen saftigen Zuschlag zur Versicherungsprämie, eben weil der Deutsche im Grunde relativ "klagefreudig" ist.

    Meine Erfahrung ist, dass ein freundlich-sachlicher Brief mehr und schneller etwas bewirkt, als eine Klage(-androhung). Selbst bei Premiere
     
  6. canucks

    canucks Silber Member

    Registriert seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Saarland
    AW: Kündigung Premiere

    Da kann ich Dich ein wenig beruhigen. Habe auch von Komplett auf Thema umgestellt. Gestern kam das Schreiben mit einer Laufzeit von 24 Monaten, obwohl mir dasselbe zugesagt wurde, wie Dir (also bis Ende des alten Vertrages). Habe angerufen. Mein Vertrag läuft wie gehabt bis zum alten Endpunkt. Die 24 Monate wurden von Premiere systembedingt so eingetragen. Alles in allem eine fragwürdige Begründung, allerdings wurde mir vom Hotliner ohne Nachfragen auf Anhieb mein alter Vertragsendpunkt genannt!
     
  7. lulu123

    lulu123 Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    208
    AW: Kündigung Premiere

    ja, aber es ist eigentlich so, dass wenn man sein abo umstellen lässt, dass sich das abo dann wieder verlängert, und daher bestimmt auch das computerbedingte verlängern!
     
  8. shaka

    shaka Neuling

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    11
    AW: Kündigung Premiere

    Servus,

    ich hatte den gleichen Fall. Hatte Premiere Komplett (Vertragslaufzeit bis Ende November 2006) und habe zum August auf Premiere Blockbuster umgestellt.

    Was mich gerade ärgert ist, (1) die Bestätigung die ich heute bekommen habe über eine Laufzeit von 12 Monaten und (2) der Preis ist 15€ statt der damals bei der Umstellung am Telefon genannten 10€.

    Ich habe gerade die Hotline angerufen, der Typ meinte es sind 15€ aber die Vertragslaufzeit endet nach wie vor im November 2006.

    Wieviel kostet denn das eine Paket bei Euch?

    Gruß
    Shaka
     
  9. Draka

    Draka Senior Member

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Wuppertal
    Technisches Equipment:
    Philips 55 / 8008--- Technisat Isio S2 --Onkyo 505--Teufel Theater LT 3--Playstation 3
    AW: Kündigung Premiere

    Hallo
    ich habe immer noch Premiere Super obwohl ich vor 3 Wochen telefonisch auf (Fussball International) umgestellt habe.
    Nach Abbuchung des Betrages von 33 € für August und nochmaligem Telefonat 03.08.06 mit der Hotline wurde mir wieder versprochen auf Fussball umzustellen nur habe ich bis Heute keine Bestätigung darüber erhalten auf der Webseite werde ich immer noch mit Premiere Super geführt.:mad:
    was kann ich jetzt noch tun?
     
  10. Hexer #1

    Hexer #1 Neuling

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    10
    AW: Kündigung Premiere

    Auch ich habe heute - nach Umstellung von Komplett auf Blockbuster -die Bestätigung bekommen, mit einer Laufzeit von 24 Monaten, statt wie vereinbart bis zum Ende der regulären (Komplett)Laufzeit.
    Kann ja sein, dass es sich um einen Systemfehler handelt, nur nach den Erfahrungen mit Premiere würde ich einer telefonischen Auskunft nicht mehr trauen! Wenn man sich darauf verlässt und in näherer Zukunft mit dem Ende seiner Vertragslaufzeit rechnet :) heisst es dann bestimmt: Wir haben 12/24 Monate vereinbart, es wurde nicht widersprochen, andere Vereinbarungen sind auch nicht gespeichert :wüt:
    Dann beweis mal das Gegenteil.

    Ich habe jedenfalls direkt schriftlich (natürlich per Einschreiben, war ja erst das Dritte :wüt: , zusätzlich zu den Kosten für sinnlose Versuche, bei der Hotline durchzukommen oder dort etwas zu erreichen :wüt: :wüt: :wüt: ) dieser Umstellung widersprochen und eine erneute Bestätigung mit einer Laufzeit zum Ende der "alten" Vertragslaufzeit, wie telefonisch vereinbart, verlangt.
    Zudem habe ich vorsichtshalber nochmals (im selben Brief) förmlich zum Ende der alten Vertragslaufzeit gekündigt, da in meiner Bestätigung stand, dass sich mein Abo nach Ende der neuen Laufzeit automatisch verlängert (obwohl man mir bei Vereinbarung der Umstellung zugesichert hat, das ich nicht erneut kündigen müsste; die Kündigung würde sogar zusammen mit der schriftlichen Bestätigung der Umstellung ebenfalls bestätigt).

    ergo: Ich traue keiner telefonischen Auskunft eines Premiere-Mitarbeiters mehr, Premiere ansich traue ich allerdings (fast) alles zu!

    Am meisten ärgere ich mich, dass ich mich überhaupt auf eine Umstellung eingelassen habe und zu bequem war, mein Sonderkündigungsrecht durchzufechten :mad:
     

Diese Seite empfehlen