1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Junges deutsches Kino im FreeTV - eine Schande

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von i.maler, 10. April 2013.

  1. i.maler

    i.maler Silber Member

    Registriert seit:
    9. April 2013
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Ich habe gestern den Film "Groupiers bleiben nicht zum Frühstück" gesehen. Das ist eine kleine aber viel beachtete Produktion aus dem Jahr 2010 die ich damals auch im Kino angeschaut hatte. Der Saal war gut voll, das weiß ich noch und die Reaktionen waren durchwegs positiv. Nun bekommt man in Deutschland einen deutschen Film ja selten mal in ARD oder ZDF zu sehen sondern muss ihn im Werbefernsehen ertragen (oder man schaut ihn im Auslands-TV ORF), dazu noch so wie gestern im schlimmsten Falle bei Sat.1!

    Im Nachinein habe ich mich sehr darüber geärgert wie zerstückelt man diesen Film gesendet hat mit dreimal Werbung dazwischen:
    -von 20:45 bis 20:57 - macht 12 Minuten Werbung und Trailer am Stück!
    -von 21:21 bis 21:32 - macht 11 Minuten Werbung und Trailer am Stück!
    -von 21:55 bis 22:05 - macht 10 Minuten Werbung und Trailer am Stück!
    Und das bei einer Laufzeit von 20:15 bis 22:23 sind das 33 Minuten!!! :confused:

    Ich habe schon lange keine Privatsender mehr geschaut aber wenn früher die Fernsehfilme am Dienstag bei Sat 1 kamen gab es eher 4-5 Blöcke mit je 3-4 Minuten Länge statt solcher Monsterblöcke. Währenddessen habe ich mir dann einen Tee aufgekocht, etwas gegessen und die Toilette aufgesucht. Und trotzdem war noch Zeit übrig. :eek:

    Dazu kamen dann noch zwei bunte Werbeeinblendungen mitten IM Film für "The Voice". Musste mich dann erstmal schlau machen was das ist, offenbar ein Radiosender von der selben Firma:
    The Voice - ProSiebenSat1.de
    Warum man dafür in Deutschland Werbung macht und das so dringend das man das halbe Filmbild damit vollkleistert, na ich weiß ja nicht. :rolleyes:

    Es ist wirklich schade: Da hat man mit ARD und ZDF zwei aus Steuergeld bezahlte Vollprogramme, die immer wieder betonen das sie nicht auf US-Blockbuster und Serienmaterial von der Stange setzen sondern auf junge Talente und deutsche Produktionen und dann wird so ein unterhaltsamer Film mit jungen Gesichtern in einem Programm wie Sat.1 versendet. Den hatte ich gar nicht mehr abgespeichert und musste nun erst einmal suchen! Früher habe ich tatsächlich sehr viel Sat.1 geschaut, dort liefen ja tolle deutsche / deutschsprachige Krimiserien wie die Soko Kölsch, Kommissar Rex und Wolfs Revier.

    Ähnlich war es an Ostern mit dem Riesenerfolg Kokowäh. Wo lief der? Natürlich NICHT bei ARD und ZDF sondern wieder in Sat.1 . Genau das Gleiche bei "Keinohrhasen" und "Zweiohrküken". Die Gebührenzahler hauen ihr Geld rein in den Topf und schauen in die Röhre, denn wer diese Kassenschlager sehen will muss trotzdem die Werbung in Kauf nehmen auf diesem Sender der doch schon seit 5 Jahren so gut wie tot ist! Gut, es sind reine Unterhaltungsfilme - weder besonders gesellschaftskritisch noch mit einer tiefen politischen Botschaft. Dennoch könnte die ARD mit solchen Filmen einiges junges Publikum um sich scharen!

    Vor rund 2 Jahren das selbe Spiel bei dem tollen deutschen Film "Die Welle". Das ist wirklich mal eine Produktion wo ich sage, die hat das Prädikat "pädagogisch wertvoll" erhalten - bei vielen ZDF Fernsehfilmen am Montagabend und ebenso vielen Tatorten fällt mir schwer, einen tieferen Sinn zu erkennen. Und wo lief der Film? Auf Pro-7 mit Werbung mittendrin! Dabei scheren sich doch gerade diese Programme wie RTL ,Pro-7 und Sat.1 sonst einen D-r-e-c-k um deutsche Filme und zeigen am liebsten von früh bis spät nur US-Blockbuster! Und dann kommt mal was sehenswertes auf den Rechtetisch und anstatt es ARD oder ZDF zu überlassen schnappen sie es denen weg!

    Also wenn auch viele über die Unattraktivität von ARD und ZDF sprechen, so ist ein Teil davon auch die Schuld dieser untransparenten und verworrenenen Pokerspiele um die Ausstrahlungsrechte und den nimmersatten Privaten geschuldet. Aber wohl meist dem Desinteresse der Leute die dort am Tisch sitzen und um die Filmrechte pokern. Zum Glück kamen "Die Welle" und den 3 Schweigerfilmen damals einige Tage später / früher im ORF - ohne Werbung! Die haben (als ausländischer Sender!) das Potential solcher erfolgreichen deutschen Filme erkannt.

    ARD und ZDF möchten ja gerne junge Zuseher ansprechen, da frage ich mich doch: Warum holen die sich nicht die Rechte für solche Filme wie Kokowäh oder Die Welle? Entweder kennen die alten Herrschaften diese Filme gar nicht und wissen nicht was sie da vor sich haben beim Schachern um die Rechte oder sie haben einfach kein Interesse weil sie das Geld für Länderspiele und Championsleague brauchen und DAS hat in einem gebührenfinanzierten Programm nun wahrlich nichts verloren!:wüt:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2013
  2. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Junges deutsches Kino im FreeTV - eine Schande

    Du beziehst dich mehrfach darauf... ich nehme mal nur diese eine Stelle.

    Nun, es läuft anders als du denkst. ProSieben oder Sat.1 kaufen nicht die Rechte an den Filmen, nachdem die irgendwann mal im Kino liefen. Die Sender sind über Filmproduktionsfirmen noch vor Drehstart beteiligt. Die entwerfen und planen die Filme also aktiv mit. Daher ist vor Drehstart auch schon klar, wo sie zuerst laufen werden.
    "Die Vermessung der Welt" wird zB in der ARD laufen. "Die vierte Macht," "Russendisko" oder "Heiter bis wolkig" wieder bei P7S1.

    Warum jetzt aber Kommerzfilme bei den Sendern laufen sollen, Kommerzsport aber nicht, habe ich noch nicht verstanden.
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.355
    Zustimmungen:
    2.615
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Junges deutsches Kino im FreeTV - eine Schande

    Viele Leute sind schon seit langem zu dem Schluss gekommen, dass man Filme im Privatfernsehen nur noch mit Festplattenrekorder und schnellem Vorlauf ertragen kann. Live sind diese Programme absolut unerträglich, sowas tu ich mir seit bald 10 Jahren nicht mehr an. 2004 wurde hier DVB-T eingeführt, 2004 habe ich meinen ersten Festplattenrekorder gekauft, und seit 2004 schaue ich bei den Privaten nichts mehr Live!
     
  4. i.maler

    i.maler Silber Member

    Registriert seit:
    9. April 2013
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Junges deutsches Kino im FreeTV - eine Schande

    So deutlich ist das aber im Fall vom gestrigen Film eben leider nicht!
    Warum ist dann ständig im Film die Rede von "Radio Fritz" (ARD) ?

    Radio Alle Wellen | ARD.de

    Das Logo dieses Senders taucht im Film mehrfach auf, u.a. auf Postern und Eintrittskarten. Das "Konzert" im Film wird auch von Radio Fritz präsentiert, man sieht Moderatoren diesen Senders Interviews führen mit entsprechenden Mikrofonen usw.

    Warum kommt im Film als Fernsehsender nur Viva TV vor?
    Man sieht mehrfach Gülchan als Moderatorin vor und hinter den Kulissen, das Studio von Viva Live usw.

    Viva gehört nicht zur P7S1-Gruppe!

    Auf der DVD finden sich Specials von The Dome, was präsentiert wird von RTL 2, gehört ebenfalls nicht zu P7S1!

    Also könnte genauso gut die ARD den Film bringen wenn ohnehin ihr eigener Radiosender in nicht geringem Umfang darin vorkommt.

    Aber das ZDF schämt sich ja auch für seinen eigenen Co-Produktionen, sonst würde man nicht die Soko Kitzbühel oder die Rosenheim-Cops in der Todeszone "Vorabend" versenden mit 5 Minuten Pharma-Propaganda mittendrin. Der ORF macht es besser und zeigt diese Serien werbefrei um 20:15 zur besten Sendezeit. Dort schämt man sich nicht für deutschsprachige Produktionen (Blockbuster laufen dennoch genug!) und beteiligt sich über das Film- und Fernsehabkommen auch an der Produktion junger Filme.


    Ja wie üblich so ein Historienquark. Adlon und die Väter und Mütter haben gereicht! Junge Leute, die man ja immer gerne haben möchte bei ARD und ZDF , lassen sich aber mit solch einem Material nicht ködern! Was ist mit zeitgemäßen Spielfilmen wie die genannten 3 Schweiger-Filme?
    Da muss man nur mal den Altersquerschnitt im Kino anschauen, und sich dann zu fragen was bei ARD und ZDF falsch läuft wenn diese Filme im Sat.1 versendet werden. Kein 20-jähriger schaut den Tatort.

    Wo sind denn bitte deutschsprachige Produktionen etwas für die Masse? 500.000 Besucher im Kino abzuwägen gegen die Zuschauer von Men in Black zb. oder Transformers. Außerdem zeigen ARD und ZDF ja auch ausreichend EM/ WM -Spiele, Olympia, Wintersport usw.

    Warum muss es denn auch noch zusätzlich die CL sein die soviel Geld verschlingt? Würde man die den Privaten überlassen wären die auch weniger gierig und würden ARD und ZDF vielleicht mal den ein oder anderen Film überlassen damit nicht nur Fjorde- und Pilcher-Verfilmungen laufen.

    ARD und ZDF sollen Programm für alle bieten.Und jammern diese Anstalten nicht immer, dass sie zuviele ältere Seher haben? Aber dann versuchen mit Shows wie Wetten dass junges Publikum zu bekommen. Das kann nur danebengehen. Für Leute von 20 bis 40 gibt es faktisch nichts dort. Da wundert sich wohl niemand über die guten Quoten bei RTL und Pro-7. Echt unglaublich dass man gute Filme nur noch mit einem Drittel Werbung zu sehen bekommt! Weil das was im Mittwochskino oder Kleinen Fernsehspiel läuft ist auch nicht immer hochwertig.

    Mit ARD Degeto und ZDF Entreprises haben doch auch unsere staatlichen Programme entsprechende Produktionsfirmen. Ich frage mich was die so den ganzen Tag zustande bringen. Denn Schweighöfer und Schweiger , die Zugpferde im deutschen Kino, kassieren woanders ab und laufen mit ihren Filmen im Privat-TV. Dabei würden gerade solche Filme ARD und ZDF sehr gut zu Gesicht stehen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2013
  5. Brötchennehmer

    Brötchennehmer Senior Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Junges deutsches Kino im FreeTV - eine Schande

    Du suchst halt schlichtes deutsches Popcorn-Kino und Popcorn-Kino findet man eher bei den Privaten und da natürlich mit Werbung. Anspruchsvollere Produktionen laufen bei den Öffentlich-Rechtlichen und ohne Werbung. Es würde keinen Sinn machen, wenn die Öffentl.-Rechtl. auf dem Bereich noch groß mitbieten würden. Bei den schlichten Produktionen würde die Konkurrenz größer und für die anspruchsvollen wäre kein Platz mehr (weil die natürlich nicht bei den Privaten laufen). Alternative: DVD
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2013
  6. Brötchennehmer

    Brötchennehmer Senior Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Junges deutsches Kino im FreeTV - eine Schande

    Und wenn du unter IMDb: Highest Rated German-Language Feature Films With At Least 500 Votes mal guckst, was die beim Zuschauer beliebtesten deutschsprachigen Filme sind, und dann mal guckst, welche bei Öffentlich-Rechtlichen und welche bei Privaten laufen, dann wirst du sehen, dass die beliebtesten Filme fast ausschließlich auf den Öffentlich-Rechtlichen laufen, und da natürlich werbefrei.
     
  7. Hoffi67

    Hoffi67 Wasserfall

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.885
    Zustimmungen:
    552
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Junges deutsches Kino im FreeTV - eine Schande


    Diese beiden herausragenden TV Produktionen als Historienquark zu bezeichnen, finde ich nicht nur als peinlich, sondern als völlig unsinnig.Ich bin froh, daß sowas nicht im werbeverseuchten Privat TV läuft.
     
  8. i.maler

    i.maler Silber Member

    Registriert seit:
    9. April 2013
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Junges deutsches Kino im FreeTV - eine Schande

    Das kann es ja von mir aus gerne weiterhin! Aber es sollte eben auch mal ab und an was Zeitgemäßes geboten werden. Ich lebe im Hier und Jetzt! Und da wünsche ich mir aktuelle Produktionen die erfrischend sind. Mehr als einmal im Monat verlangt doch niemand.

    Zur Liste: Wieder - die meisten der dort aufgezählten Filme sind älter als Gott und werden wenn überhaupt dann nur zwischen 1 und 4 Uhr versendet.

    Die Rede war von "jungen deutschem Kino". Alles aus dieser Liste was darunter fällt und sich NICHT mit historischem Stoff wie dem 2. WK, der Stasi oder dem Mauerfall beschäftigt, lief / läuft bei den Privaten:

    Knocking on heavens door: RTL
    Das Experiment: Pro 7
    usw.

    ALso die wirklichen Reißer. Und da braucht niemand bei ARD und ZDF zu jammern warum die Generation 20-40 nur die Privaten schaut. Das selbe bei den Serien...
     
  9. Brötchennehmer

    Brötchennehmer Senior Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Junges deutsches Kino im FreeTV - eine Schande

    Per Definition ist für dich "junges deutsches Kino" das, was bei den Privaten läuft. Das willst du bei ARD und ZDF sehen. Dann wäre es aber für dich kein "junges deutsches Kino" mehr. Irgendwie drehst du dich da im Kreis.
     
  10. i.maler

    i.maler Silber Member

    Registriert seit:
    9. April 2013
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Junges deutsches Kino im FreeTV - eine Schande

    Naja wenn ich lese

    "Budapest in the thirties."

    oder

    "Vienna in the beginning of the twentieth century"

    frage ich mich schon was das mit aktuellen Filmen zu tun haben soll.

    Die Frage ist vielmehr weshalb es z.B. die aktuellen Schweiger- oder Schweighöfer-Filme, die sicherlich nur leichte Kost, aber dennoch unterhaltsam sind, nicht zu ARD und ZDF schaffen!

    Diese Filme haben nicht unbedingt Tiefgang, aber muss es denn immer nur schwermütige Kost sein die von Krieg, Tod und Elend handelt? Z.B. jeden Montag im ZDF: Immer nur ein Krimi, immer wieder Mord und Todschlag, immer wieder "Junge Frau kommt in ihr Heimatdorf zurück und die Schwester verschwindet"? Mal im Spreewald, mal im Wattenmeer. Warum kann man da nicht mal was Aktuelles platzieren das auch im Kino lief? Mehr Anspruch als Pilcher und Fjorde hat das allemal.

    Warum haben Filme wie Schlussmacher oder Kokowäh so viele Kinobesucher? Die Menschen möchten das sehen!
    Aber im TV müssen sie dafür auf den Privatdummfunk ausweichen und für ihre Gebühren bekommen sie nichts.
    Wäre es da nicht an der Zeit, mal nachzudenken, was dort falsch läuft? Wer sagt denn, dass so etwas bei ARD und ZDF nicht laufen darf?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2013

Diese Seite empfehlen