1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Junge Amerikaner wechseln zur Antenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von beocom3, 12. August 2017.

  1. beocom3

    beocom3 Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Auch in den USA ist der terrestrische TV-Empfang noch nicht ausgestorben! Er erlebt seit Jahren vielmehr eine Art Renaissance. Laut Wall Street Journal werden für 2017 8 Millionen TV-Antennen-Verkäufe erwartet. Seit 2009 sind die Antennen-Verkäufe um 63% gestiegen.

    Vermutlich sind alle Millennials (junge Menschen ab ca. 1980 geboren) in einem Haushalt mit Kabelanschluss aufgewachsen und so ist das Wissen, dass man Fernsehen auch per "rabbit ears" empfangen kann, praktisch ausgestorben.
    Umso überraschter sind die Jungen, wenn sie feststellen, dass man TV auch völlig kostenlos via Antenne sehen kann. Und das halbe Dutzend Sender (z.B. ABC, NBC, CBS,...) reicht ihnen, schließlich decken Sie ihren Film-, Serien- und Unterhaltungsbedarf über Internet per Netflix, YouTube & Co. ab.

    Diesen Trend erwarte ich auch für Deutschland. Die ÖR in HD kostenlos mit der Zimmerantenne gucken/aufnehmen und alles andere online. Die Privaten werden sich warm anziehen müssen.

    Millennials have discovered antennas will give them free TV channels
    http://decider.com/2017/08/02/mille...overing-the-convenient-charms-of-the-antenna/
    Report: antenna sales surging as millennials discover 'hack' for free TV
     
    DGSj, yoshi2001 und hellboy 12 gefällt das.
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.847
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das sehe ich nicht, dazu sind das zu wenig unverschlüsselte Sender.
     
    sanktnapf gefällt das.
  3. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Silber Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    238
    Punkte für Erfolge:
    53
    Wie sagte mein Physiklehrer mal: Alle Wellen (Trends) aus den USA erreichen uns phasenverschoben (verzögert) und amplitudengemindert (nicht so ausgeprägt)!!!
     
  4. DVB-T-H

    DVB-T-H Platin Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    345
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    Der Trend war mit DVB-T1 vorhanden, aber dank verschlüsselter Privatsender sehe ich es hier auch nicht.
     
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Silber Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    238
    Punkte für Erfolge:
    53
    Ich seh das schon so kommen, wenn ich sehe, wie unsere Töchter TV sehen: ARD/ZDF terrestrisch und sonst Amazon Prime Video/Netflix. Unser Sohn hat zwar auch ein TV-Gerät, steht aber ungenutzt rum. Zum TV-Sehen hat er gar keine Zeit und Infos zum Tagesgeschehen bekommt er auch mit dem SmartPhone zu sehen.
     
    hellboy 12 gefällt das.
  6. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.885
    Zustimmungen:
    4.175
    Punkte für Erfolge:
    213
    das kommt darauf an, wie stark die Privaten die Kosten für den Kabelanschluss noch treiben werden. Das ist nämlich der Punkt in den USA: Kabel ist sehr teuer. Viel teurer als in Deutschland. Der Kontrast ist viel schärfer: will man in den USA Kabel oder Satellit, muss man mindestens 35 Dollar im Monat aufwärts rechnen.
    Dagegen ist die Terrestrik wie gesagt völlig kostenfrei und bietet in den großen Städten alle Hauptprogramme. Da kann es durchaus attraktiver sein, nur Internet zu bezahlen und sich die via Terrestrik fehlenden Inhalte selektiv im Internet zusammenzukaufen.

    In Deutschland ist das noch anders, da die Privaten kostenfrei per Satellit angeboten werden, und im Kabel bisher zumindest in SD zu einem Preis zwischen 5 und 19 Euro - je nach Anschluss.
    Steigen die Kabelkosten aber stärker an, kann ich mir gut vorstellen, dass viele das Kabel auch nur noch für Internet verwenden und sich vom TV stärker abwenden...
    Gerade die Privaten erleben auch in Deutschland seit einigen Jahren Zuschauerverluste, weil eben gerade die Jüngeren für Alternativen offen sind - die ÖR haben das Problem nicht so sehr, die haben ein treues älteres Publikum, dass noch einfach den TV nutzt...
     
    Redeemer gefällt das.
  7. DVB-T-H

    DVB-T-H Platin Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    345
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    Ich fände eine solche Entwicklung gut! Das Programm der Privatsender wird immer schlechter und die Konkurrenz nimmt zu. Ich sehe selbst, wie meine Fernseh-Nutzung weitgehend auf die Öffentlich-Rechtlichen und Sky beschränkt ist.
     
    hellboy 12 und Discone gefällt das.
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.448
    Zustimmungen:
    2.093
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    In Deutschland sehe ich keine grosse Chance für die Terrestrik mehr.

    Was nutzen schon 15 Programme wenn alles nur ÖR-Programme ganz ohne Private sind? Ich glaub nur 8 Programme, z.B. ARD, ZDF, RTL, RTL2, Pro7, Sat1, Tele5 und Eurosport würden die meisten Zuschauer als deutlich attraktiver empfinden. Und das ist eher das was man in den USA geboten bekommt.

    Hinzu kommt da in den USA die meisten Leute in einen Ballungsraum wohnen und somit sehr einfach terrestrisches Fernsehen empfangen können. In Deutschland hingegen geht oft ohne Aussenantenne garnichts.

    Zudem: Wenn man Streaming-Angebote übers Internet schauen will braucht man eine Internetzugang der breitbandig genug und unbegrenzt ist. Wenn man die hat, kann man aber auch lineares TV via IP-TV schauen und muss nicht extra eine Antenne montieren.

    Und was die Kabelanbieter betrifft: Ich denke wenn die bemerken das Kunden lieber IP-TV schauen statt für DVB-C zu zahlen dann einfach DVB-C kostenlos dazugeben. Ist bei Vodafone KDG ja inoffiziell schon jetzt oft so, das auch den Internet&Phone Kunden DVB-C nicht gesperrt wird. Das ist nämlich eine Win-Win Situation. Der Kunde hat den Vorteil das er über DVB-C mehr Programme hat und sich nicht extra um einen IP-TV Anbieter kümmern muss. Und der Kabelanbieter hat den Vorteil das sein Datennetz entlastet wird, wenn der Kunde über DVB-C schaut statt über IP-TV.
     
  9. drod

    drod Junior Member

    Registriert seit:
    6. April 2017
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    28
    Dementsprechend groß war der Shitstorm in den sozialen Netzwerken auf den Accounts von freenet TV.
     
  10. yoshi2001

    yoshi2001 Gold Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    158
    Punkte für Erfolge:
    73

    Dies praktiziere ich bereits seit einigen Jahren.
    ich hatte hier zuvor einen Kabelanschluß von Kabeldeutschland (Vodafone).
    Aber seit die, die ganzen Musikkanäle abgeschaltet hatten und durch sinnlose Kanäle ausgetauscht hatten hab ich das Digitalabo + Anschluß komplett gekündigt.
    Und seit her schaue ich Fernsehen nur noch via DVB-T2 (Ohne Private) und Amazon Prime.
     

Diese Seite empfehlen