1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

JSTV und mehr Fragen

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von NeoAc, 16. Oktober 2003.

  1. NeoAc

    NeoAc Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Aachen
    Anzeige
    Hallo Leute!Ich habe vor mir digtales Fernsehen anzuschaffen,um den japanischen Pay TV Sender JSTV zu empfangen.Im Moment besitze ich nur Kabelfernsehen und habe deshalb wenig Ahnung von der Materie.
    Nach längerem durchsuchen des Forums konnte ich mir schon selber einige Fragen beantworten,jedoch blicke ich bei manchen Sachen noch nicht durch.
    Natürlich will ich soviele Sender wie möglich empfangen,deshalb folgende Fragen:
    1.Es wird immer wieder im Forum davon gesprochen,das man mit Multifeed Astra(deutsche Sender?) und Hotbird empfangen kann.Der japanische Sender befindet sich auf Hotbird 6.Empfange ich dann,wenn ich auf Astra und Hotbird schalte, alle Hotbirds von 1 bis ,was weiß ich,oder hat jeder Hotbird Satellit eine eigene Position(so wie ich mir das denke)?
    2.Wäre es dann nicht cleverer einen Rotor zu kaufen,da ich ja eh mehr Satelitten ansteuern will als Astra und Hotbird 6(mit Multifeed)?Oder kann ich auch Multifeed und Rotor kombinieren?So das ich auf dem Rotor eine feste Position für Hotbird 6 und Astra habe,aber andererseits,wenn mir danach ist auch mal andere Satelitten anschwenken kann?
    3.Ist eine 100er Schüssel ausreichend?Habe hier im Forum gelesen,das der Rotor Probleme mit ner 120er bekommen könnte.Auf der JSTV Homepage steht etwas von ner 80er Schüssel,jedoch bezieht sich diese Angabe auf England,wo der Sitz des Senders ist. http://www.jstv.co.uk/english/index.html
    Das sollte es fürs erste sein,denke das sich aber noch ein paar Frage ergeben werden.
    Besten Dank für die hoffentlich zahlreichen Antworten.

    <small>[ 16. Okober 2003, 01:17: Beitrag editiert von: NeoAc ]</small>
     
  2. Daniel56

    Daniel56 Silber Member

    Registriert seit:
    14. September 2003
    Beiträge:
    529
    Ort:
    CH-3186 Düdingen
    Hallo Freund
    Mit einem Multifeed an der 80 cm-Schüssel empfängst Du problemlos alle 6 Hotbird- und alle ASTRA1-Satelliten. Somit benötigst Du keinen Rotor um JSTV zu empfangen und hast gleich auch alle deutschen Sender.
    Falls Du genug westlich wohnst, kommt auch noch ASTRA2 mit einem 3. LNB rein mit allen englischen Programmen.
    Daniel
     
  3. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Und Multifeed mit einer Drehantenne ist prinzipiell natürlich möglich bringt aber eigentlich nix.

    Gruss Uli
     
  4. NeoAc

    NeoAc Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Aachen
    Erstmal danke für die Antworten euch Beiden.Das hat mir schonmal geholfen.Aber warum bringt Multifeed plus Rotor nichts?Deckt,sagen wir Multifeed mit 3 LNB`s,alle empfangbaren Satelitten ab,und der Rotor ist daher sinnlos?

    <small>[ 17. Okober 2003, 01:18: Beitrag editiert von: NeoAc ]</small>
     
  5. Daniel56

    Daniel56 Silber Member

    Registriert seit:
    14. September 2003
    Beiträge:
    529
    Ort:
    CH-3186 Düdingen
    Hallo
    Es ist tatsächlich so, dass Multifeed mit 3 LNB's alle interresanten Satelliten abdecken. Ich habe jetzt auch festgestellt, dass Du in Aachen zu Hause bist und hier ist ASTRA 2 mit 80 cm-Spiegel problemlos zu empfangen und das Geld ist todsicher besser in den dritten LNB investiert als in einen (lärmigen) Rotor, wo der Satellitenwechsel viel länger dauert. Falls Du noch andere Satelliten empfangen willst, kann ein Rotor nur noch zur Diskussion stehen.
    Möglicherweise musst Du Dir noch überlegen, wieviele Empfänger anzuschliessen sind. Falls dies mehr als einer ist, bist Du ohne Motor sowieso klar im Vorteil und wir werden Dir hier sicher weiterhelfen.
    Daniel
     
  6. NeoAc

    NeoAc Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Aachen
    Ja,ich habe mich mal umgeschaut(zum Thema Rotoren) und denke,das 3 LNBs fürs erste die günstigere und bessere Alternative ist.Nachrüsten kann ich ja noch immer,wenn ich mehr Erfahrung habe.Ausserdem ist der Pay TV Kanal sowieso teuer genug.
    Kommen wir zur nächsten Frage,die mir beim zusammenstellen,der Komponenten aufgefallen ist.
    Die Anlage soll nur für mich sein,jedoch habe ich vor sie sowohl am PC durch eine Steckkarte(zum Aufnehmen von Programmen auf Festplatte) und am Fernseher mit einem Receiver(zwecks venünftigen Fernsehschauen) anzuschliessen.
    Müsste ich dann
    1.Twin LNBs nehmen,um beides anzuschliessen.PC und Fernseher stehen eigentlich nicht weit voneinander entfernt.Müsste ich dann bei Multifeed,3 Twin LNBs nehmen oder nur einen und zwei Single?
    oder geht
    2.Ich schliesse die Sat Anlage an ein Gerät(PC oder Fernseher) an,kaufe mir ein Gerät zur Funkübertragung und schliesse das andere Gerät(PC oder Fernseher) so an.
    Ich hoffe ihr versteht,das ich soviele Fragen habe.Ich will mir ja alles sofort komplett kaufen und will mir keinen Mist,den ich gar nicht brauche zulegen oder noch schlimmer mir fehlt nachher ein Teil und ich muss noch länger warten.Ahhhh,Grauen!
     
  7. Daniel56

    Daniel56 Silber Member

    Registriert seit:
    14. September 2003
    Beiträge:
    529
    Ort:
    CH-3186 Düdingen
    Du hast sicher richtig entschieden mit dem Fix-Spiegel. Für 2 Teilnehmer ist somit neben dem Spiegel und den Empfänger noch folgendes Material nötig:

    - Multifeedhalter für 3 LNB
    - 3 Twin-Universal LNB
    - 2 DiSEqC-Umschalter 4/1

    Mit dieser Konfiguration kannst Du 2 Empfänger oder 1 Empfänger und 1 PC-Karte anschliessen. Einen weiteren Receiver ist aber dann nicht mehr möglich anzuschliessen und es ist auch keine Erweiterung mehr machbar.
    Falls es in Zukunft noch möglich sein soll, einen dritten oder noch mehr Empfänger anzuschliessen, wären Quad-Swich-LNB's zu wählen. Die Mehrkosten sind unter 20 Euro pro LNB, also total 50 Euro, was Dir eine problemlose Erweiterung auf 4 Receiver ermöglicht. Denke vielleicht noch daran, wenn Du einen Receiver mit Harddisc kaufst, benötigt dieser auch 2 Anschlüsse. Quad-Swich-LNB's lassen sich fast unbeschränkt ausbauen, aber mit Twin LNB's ist bei zwei definitiv Schluss!
    Gruss Daniel
     
  8. NeoAc

    NeoAc Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Aachen
    Ich danke dir,mein Freund.Damit müsste ich meine Einkaufsliste komplett haben.
    Auf den Receiver mit Festplatte wollte ich eigentlich verzichten.Daher die Idee mit dem PC.
    Wie ich in ein paar Themen unter mir gesehen habe,hast du auch drei LNB`s angeschlossen und dort Probleme mit der Ausrichtung der Schiene gehabt.Ich hab bisher lediglich im Katalog von Conrad Electronics gesucht und die bieten nur eine Multifeed Schiene für 2 LNB`s mit Erweiterung für einen dritten LNB an.Diese sind ja nicht in der Höhe verstellbar,daher werd ich wohl,wie du,nicht am basteln drumherum kommen.Stimmts?
     
  9. Daniel56

    Daniel56 Silber Member

    Registriert seit:
    14. September 2003
    Beiträge:
    529
    Ort:
    CH-3186 Düdingen
    Ja, Du hast schon recht, es ist ein wenig eine Bastelei mit 3 LNB's, aber es geht. Im Internet findest Du mehrere Anbieter für Multifeedhalter für 3 und mehr LNB's. Als Beispiel:
    http://www.pricebuy.de/
    Es ist wichtig, dass zuerst der mittlere LNB auf ASTRA 1 auf 19,2° E perfekt ausgerichtet ist. Erst dann an Hotbird auf 13° E losgehen. Dazu habe ich die Schrauben gewechselt, so dass der LNB rund 2 cm unter die Schiene gelegen kam. Auf der anderen Seite habe ich ASTRA 2 auf 28,2° E problemlos mit den gelieferten Schrauben empfangen. Viel Glück bei der Installation.
    Daniel
     

Diese Seite empfehlen