1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Jobcenter-Bescheid landet im Netz

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von jfbraves, 17. November 2016.

  1. jfbraves

    jfbraves Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    7.176
    Zustimmungen:
    2.643
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    sky hd Festplattenreceiver
    Anzeige
    Saalekreis: Jobcenter-Bescheid landet im Netz – Strafanzeige | MDR.DE!

    Was mich etwas nachdenklich stimmt, das eine Familie, wo Mann und Frau im Vollzeit-Job stehen und ein Kind haben und am Ende dennoch weniger erhalten, als mancher Hartz IV Empfänger.

    Irgendwas läuft da falsch.
     
  2. Wolfman563

    Wolfman563 Gold Member

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    2.401
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Tja, eine Bedarfsberechnung für eine etwas größere Familie war immer das erste, was ich einen Auszubildenden oder Praktikanten machen ließ - war in der Regel ein Aha-Erlebnis (vor allem, wenn dann in der Zeitung stand, dass besagte Familie von 100 € Sozialhilfe leben müsse - was sonst noch vorhanden war, wurde geflissentlich verschwiegen).
     
    timecop gefällt das.
  3. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    Diese Familie 'erhält' 1.700 EUR. Den Rest des Geldes erhält die BIH GmbH für 'die Miete'. Wenn man diesbezüglich nach einem Skandal suchen will, dann sollte man es bei diesen dubiosen Unternehmen machen, die Mieten nach Kopfpauschalen abrechnen. Also wenn ich eine 3-Zimmer Wohnung für 2.585 EUR vermieten könnte (und das auch noch in einem Strukturschwachen Gebiet!)... Wow, ich würde von jeder Bank der Welt Geld mit Kusshand hinterher geschmissen bekommen.
    Da hält eine ganz andere Klientel mächtig die Hände auf. Kungelei auf hoher politischer Ebene. Diese Profiteure mitsamt ihrer Politkontakte sollte man teeren und in der Nordsee ertränken.

    Aber man sieht an diesem Fall mal wieder sehr genau, wohin üblicherweise getreten wird. Immer schön nach unten. Nach oben wird dann gefälligst gebuckelt und wenn die Herren der BIH GmbH ihre 300.000 EUR Gehalt bekommen haben die es wahrscheinlich verdient. Nun, so ist es, wenn man etwas plakativ an unzureichenden Informationen festmacht. Die Leute, die es über soziale Netzwerke weiter verteilt haben und dabei entsprechend gegeifert haben, die werden weiterhin glauben, dass Flüchtlinge hier auf Rosen gebettet sind.

    Nun, und dieses perfide Schwein, dass den Bescheid veröffentlicht hat, sollte man so lange an den Eier aufhängen bis die abreißen.
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.737
    Zustimmungen:
    2.543
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Ganz so krass ist es nicht.

    Wenn ich nachrechne komme ich da "nur" auf 1.562€ für Miete und Heizkosten.

    Wenn man bedenkt das der Saalekreis der Umlandkreis von Halle ist, und damit zum Ballungsraum Leipzig-Halle zählt, und eine siebenköpfige Familie ganz bestimmt nicht in eine 3-Zimer Wohnung passt, sind 1.562€ Miete und Heizkosten nicht viel sondern durchaus günstig.
     
  5. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    Laut dem Bericht, den ich gelesen habe, bekommt die Familie um die 1.700 EUR bezahlt und wenn die Gesamtleistung 4.285 EUR beträgt bleiben 2.585 EUR übrig, die dann wohl direkt zur Finanzierung der Wohnung dienen. Ansonsten würde sich die Frage stellen, wo die um 1.000 EUR geblieben sind?

    Nach einer kurzen Recherche auf Immobilienscout bin ich auf Mietpreise um die 600 EUR kalt gekommen. Bei 2 EUR Kosten für Nebenkosten pro qm und einer Wohnungsgröße von um die 100 qm komme ich dann auf eine Warmmiete von um die 800 EUR, niemals aber auf 1.562 EUR und schon gar nicht auf 2.585 EUR. Da hinkt irgendetwas ganz gewaltig.
    Man kennt das ja auch von den Hotelbesitzern mit ihren ehemaligen Abschreibungsobjekten, die jetzt den großen Reibach dadurch machen, dass die ihre Schrottimmobilien zu Höchstpreisen vermieten. Da sind Objekte dabei, die von Verlust für den Leerbetrieb auf um die halbe Million Gewinn hochgegangen sind.

    Da wird massiv geklüngelt und betrogen und dann werden die Kosten im Internet veröffentlicht und behauptet, dass Asylanten hier den Ar... vergoldet bekommen. Unmögliches Verhalten von allen. Von der Politik, vom deren Amigos und von den Halbaffen, die aufgrund solcher Dinge auf Facebook etc. geifern.
     
  6. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    1.058
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    Bei der Überschrift hatte ich mich als erstes gefragt, wie zum Geier landet ein Bescheid im Netz, das wäre schon rein technisch nicht möglich, wenn man nicht bewusst nachhülfe, bei den Mietkosten ist einiges möglich, in Berlin richtet sich das hiernach Übersicht der Gesamtaufwendungen zum Wirtschaftlichkeitsvergleich - Berlin.de es sind aber im Einzelfall bis zu 20 % mehr (von der Bruttokaltmiete) möglich.
    Natürlich gibt es gerade bei Flüchtlingen auch sogenannte Kosten der Unterkunft, die dann eben keine Miete sondern Wohnheimkosten sind, da können es bei 6 Personen auch mal 150,- € pro Tag sein, was bei 30 Tagen auch schnell mal 4.500,- € pro Monat sind.
     
    Wolfman563 gefällt das.
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.737
    Zustimmungen:
    2.543
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Der Bedarf der Familie wird ja mit dem Kindergeld verrechnet, wie geschrieben wurde.

    1. Kind: 190€
    2. Kind: 190€
    3. Kind: 196€
    4. Kind: 221€
    5. Kind: 221€
    =========
    1.018€ Verrechnungsbetrag Kindergeld

    Die Familie lebt wie gechrieben wurde von 1.700€ Auszahlungsbetrag und 1.018€ Kindergeld, also 2.718€ insgesamt.

    Als festgestellten Gesamtbedarf hab ich jetzt 4.280€ gelesen.

    4.280€ Gesamtbedarf
    - 2.718€ Auszahlungsbetrag + Verrechungsbetrag Kindergeld
    ==========================================
    1.562€ Miete und Heizkosten
     
  8. Wolfman563

    Wolfman563 Gold Member

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    1.207
    Zustimmungen:
    2.401
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Wir wollten auch mal einen Vermieter wegen Mietwucher hochnehmen, was dann aber keinen Erfolg gehabt hätte, weil die von ihm an Spätaussiedler vermieteten Zimmer umgerechnet auch nicht teurer waren als die amtlich festgesetzten Pro-Kopf Nutzungsgebühren für Übergangswohnheime - der war schlichtweg clever :D.
     
    timecop gefällt das.
  9. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    1.058
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    Zumindest konnte ich schon ein Mietangebot ablehnen, weil es unangemessen war, nicht der Preis, sondern die Größe, das Zimmerchen was vermietet werden sollte, hatte keine 10 m² eine Woche später kam der Kunde mit einem "neuen" Angebot vom Vermieter, genau dasselbe Schreiben, nur standen da jetzt rund 20 m² auf die erneute Ablehnung wegen Manipulation, kam nicht mal ne Rückmeldung....
     
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.737
    Zustimmungen:
    2.543
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    10m² das wäre ja vermutlich weniger als einem Strafgefangenen als Haftraum zusteht. :confused:
     

Diese Seite empfehlen