1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Jo Gröbel: "Privatsender können sich keinen Stillstand leisten"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. Februar 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.215
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Fernsehlandschaft ändert sich und den Sendern fällt es offenbar immer schwerer, mit frischen Formaten Akzente zu setzen. Sowohl bei ARD und ZDF als auch bei den Privaten setzt man deshalb vor allem auf Sicherheit. Doch gerade die Privatsender können sich diesen Stillstand eigentlich nicht leisten, wie Medienexperte Jo Gröbel im Interview befindet.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.635
    Zustimmungen:
    2.428
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Jo Gröbel: "Privatsender können sich keinen Stillstand leisten"

    Andererseits ist es aber so, das sich durch die etablierung immer neuer Spartensender soviele Programmplätze ergeben, das man unmöglich alle mit attrativen oder innovativen Inhalten füllen kann.

    Also werden sie dann zwangsläufig entweder mit Uraltwiederholungen, Mehrfachaussendungen oder Scripted Reality Trash gefüllt. Was dann quasi schon Stillstand oder sogar Abstieg bedeutet.
     
  3. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    Die großen Privatsender leisten sich aber schon seit fünf Jahren einen völligen Stillstand: Bei ProSieben Sat1 heißt Innovation seit 1999 Stefan Raab, Stefan Raab und Stefan Raab. Bei den RTL-Sendern ist man sogar schon so verzweifelt, dass man Dschungel, Bachelor und Bauer-sucht-Frau am liebsten in 24 Stunden-Schleife senden möchte, um wieder auf einstige Quotenhochs zu kommen. Innovation ist dort aber auch nicht in Sicht. Womit will man auch noch innovieren? Vielleicht mit Qualität? Das hat im Boulevard-Fernsehen der Privaten noch nie einen interessiert. Noch mehr Trash geht aber auch nicht, um wieder Quote zu machen. Die Quoten-Zwickmühle also. Zudem gibt es doch viel mehr Alternativen zu dem herkömmlichen Angebot der großen Privatketten. Und zahlen muss man inzwischen in HD überall und sowieso.
     
  4. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.829
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Jo Gröbel: "Privatsender können sich keinen Stillstand leisten"

    Besser Stillstand als mit Volldampf in die falsche Richtung.
     
  5. ahansi

    ahansi Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Jo Gröbel: "Privatsender können sich keinen Stillstand leisten"

    Mir kommen gleich die Tränen, die Privaten haben sich doch selbst dort hingebracht, wo sie heute stehen. Einer kopiert den anderen. Billig produzierte Formate, natürlich für die Teenis. "Die angebliche Kaufkraft in Deutschland." Leider ohne Erfolg.

    Schnell mal Kohle machen mit Programm ohne Anspruch. Seit Monaten lese ich, wie die Privaten es besser machen wollen, aber das Programm ist immer noch das Gleiche.
    Anspruchslos-Billig-Niveaulos.

    Sie probieren es ja nicht einmal mit einem ganz anderen Programm. Abgelutschtschte Formate werden einfach durch Neue mit gleichem Inhalt ersetzt.

    So lange man immer nur auf Schmuddel und Sensation setzt, wird das nichts.

    Beispiel: Ich kann mich kaum dran erinnern, wann auf RTL auch nur eine vernünfte glaubhafte Doku gelaufen ist. Ebendso ein glaubwürdiges brauchbares Verbrauchermagazin (ARD/ZDF "Markt", Wiso"....)

    So ist es auch bei Musik. Konzertmitschnitte- Null, was ich kenne, ist die Chart Show, voll gekünzelt, Werbung in der Sendung ohne Ende und ein widerlicher Moderator.

    Da haben die ÖR samt Spartenkanäle die Nase vorn.
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.635
    Zustimmungen:
    2.428
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Jo Gröbel: "Privatsender können sich keinen Stillstand leisten"

    Das trifft auf ARD und ZDF eigentlich genauso zu. ;)

    Wenn man Teens durch Senioren ersetzt, dann gilt es auch für die öffentlich-rechtlichen Sender. ;)
     
  7. Solmyr

    Solmyr Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    7.003
    Zustimmungen:
    642
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Jo Gröbel: "Privatsender können sich keinen Stillstand leisten"


    Aber nur noch in der Zielgruppe 60+


    die unter 60jährigen erreichen die ÖR doch zumeist nur noch, wenn bei denen gerade Sport läuft. Ansonsten schaltet das doch keiner ein. Das ist die Realität.
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.266
    Zustimmungen:
    1.591
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Jo Gröbel: "Privatsender können sich keinen Stillstand leisten"

    Auch die jetzigen Teen werden mal 60+.
     
  9. Solmyr

    Solmyr Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    7.003
    Zustimmungen:
    642
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Jo Gröbel: "Privatsender können sich keinen Stillstand leisten"


    Sicher richtig


    Allerdings wird kein 40jähriger, der heute hauptsächlich Privat-TV schaut, in 20 Jahren plötzlich zu den ÖR wechseln. Das ist Nonsens und da werden die ÖR noch ein großes Problem kriegen.
     
  10. Winterkönig

    Winterkönig Talk-König

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.744
    Zustimmungen:
    2.046
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    AW: Jo Gröbel: "Privatsender können sich keinen Stillstand leisten"

    Viele 40jährige wandern doch schon ab von den Privaten weil sie den Nonsens bei den Privaten nicht mehr ertragen können.
     

Diese Seite empfehlen