1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Jahresabschluss 2007

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von deister7, 14. Februar 2008.

  1. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.863
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    Anzeige
    Jahresabschluss 2007 im Rahmen der Erwartungen:
    Premiere steigert EBITDA um 74 Prozent auf 83,4 Mio. EUR

    Geschäftsjahr 2007:
    • EBITDA steigt von 47,9 Mio. EUR im Vorjahr auf 83,4 Mio Mio. EUR
    • Umsatz bei 98 984,5 Mio. EUR, Ko Kosten in Höhe von ten 901 901,2 Mio. EUR
    • Nettoergebnis um 1 ettoergebnis 109 09 09,9 Mio. EUR auf minus 51 51,6 Mio. EUR verbessert
    • 4.278. 4.278.671 671 Millionen Abonne Abonnenten zum 31. Deze ten Dezember 2007 ber 2007:
    - 3, 3,65 65 651 Millionen direkte Ku Kunden den
    - rund 628.000 indirekte Bu Bundesliga desliga desliga-Kunden über arena und Unitymedia
    • Exklusivität in w wesentlichen Pro sentlichen Programmfeldern ausgebaut
    grammfeldern • Premiere Star erfolgreich g gestartet startet

    4. Quartal 2007 2007:
    • EBITDA von 13.4 Mio. EUR
    • Umsatz bei 283,6 Mio. EUR, Ko Kosten in Höhe von ten 270,2 Mio. EUR
    • Operativer Cash Cash-Flow von 2 24,3 Mio. EUR
    • Lücke im Verschlüsselungssy Verschlüsselungssystem tem beeinflusst Weihna Weihnachtsg chtsg chtsgeschäft schäft

    Quelle: http://info.premiere.de/inhalt/de/medienzentrum_news_uk_14022008%20.jsp

    Premeire Star hat zum 31.12.2007 170.000 Abonnenten, also nur knapp unter dem Ziel von 200.000
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2008
  2. arcade99

    arcade99 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    4.971
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020HD
    Dreambox 800HD SE (2x)
    Technisat HD S2 Plus
    Technisat HD8-S
    Triax TDS 88cm
    Schwaiger 5/8 (SEW 5458)
    AW: Jahresabschluss 2007

    Das ist mal das entscheidende. Verbessert, verbessert und immer noch negativ. Ich möchte mal wiessen, wie lange es dauern soll, bis - Gewinne vroausgesetzt - irgendwann man die Verluste der vergangenen Jahre wieder neutralisiert sind.

    Und immer dieses betonen von EBIT oder sogar EBITDA. Klar, danach werden Unternehmen heutzutage gesteuert, aber aussagekräftig für die Beurteilung des wirtschaftlichen Erfolg ist doch allein der Jahresüberschuss bzw (in diesem Fall) Jahresfehlbetrag. Ein positives EBITDA kling natürlich besser, aber wenn ich nicht mal vor Abschreibungen (hat jedes Unternehmen mit Anlagevermögen zwangsweise jedes Jahr), vor Zinsen (lässt sich auch nicht verhindern, wenn man nicht vollständig eigenfinanziert ist) und vor Steuern (auch die gehören nunmal dazu) ein positives Ergebnis hätte - dann gute Nacht.

    Es ist schon erstaunlich, dass es bei uns in Deutschland einfach nicht möglich ist, profitables PayTV zu betreiben. Eigentlich schade, dann es kann ja auch nicht im Sinne von uns Abonnenten sein, dass die gar nicht auf den grünen Zweig kommen.
     
  3. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.863
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Jahresabschluss 2007

    Hui, ein Kostensenkungsprogramm im zweistelligen Mio € -Betrag soll die Verlust durch die Lauglotzer ausgleichen.

    Kostensenkungsprogramm wurde bereits gestartet -> weniger Spiele aus Frankrecih etc., kein Nascar ...
     
  4. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Jahresabschluss 2007

    @arcade99
    EBITDA ist doch Ergebnis vor Abschreibungen, Steuern und Zinsen. Und dieser Betrag ist nun Mal positiv. Bei Abschreibungen ist es ja so, dass es kein Geldabfluss gibt. Das Geld bleibt im Unternehmen.
     
  5. arcade99

    arcade99 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    4.971
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7020HD
    Dreambox 800HD SE (2x)
    Technisat HD S2 Plus
    Technisat HD8-S
    Triax TDS 88cm
    Schwaiger 5/8 (SEW 5458)
    AW: Jahresabschluss 2007

    Genau das habe ich gesagt

    Auch das habe ich nicht bestritten

    Natürlich bedeuten Abschreibungen keinen Geldabfluss. Den gab es ja schon durch die zuvor zwangsweise getägtigten Investitionen. Aber erst über die Abschreibungen führen Investitionen zu einer Ergebnisbeeinflussung und daher sind die genauso einzubeziehen wie Zinsen und Steuern.

    In einzelnen Perioden fallen aus diesem Grund auch Cash Flow und Jahresergebnis auseinander. Über einen längeren Zeitraum gleich sich das aber aus.

    Und btw, Abschreibungen führen nie zu Zahlungen, belasten aber das Ergebnis und genauso führen Darlehensaufnahmen immer zu Zahlungseingängen aber nie zu Erträgen. Sprich: Die direkte Zahlungswirksamkeit ist doch nicht wirklich das entscheidende Kriterium.

    Was ich aber sagen wollte ist folgendes:
    Ich kann doch nicht hergehen und sagen "Juhu, ein positives EBITDA" wenn ich einfach nur eine positive Kennzahl nehme, die eben wesentliche Aufwandspositionen einfach unter den Tisch fallen lässt. Wären es Einmaleffekte, dann würde ich das anders sehen, aber bei planmäigen Abschreibungen - und darum gehts hier insbersondere - ist das eben ein immer wiederkehrender Aufwand, der das Ergebnis und damit den Gewinn mindert oder den Verlust erhöht. Jeden Investor interessiert am Ende aller Tage nur ein: Was hat mir das Investment gebracht? Und ein regelmäßig positives EBIT oder EBITDA bei gleichzeitig regelmäßigem Verlust ist nicht mehr und nicht weniger als eine kaufmännische Katastrophe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2008
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.837
    Ort:
    Ostzone
    AW: Jahresabschluss 2007

    Yepp. Ganz unten am Schluß...

    Und wenn man die BuLi Rechte für nördlich 300 Millionen Euro/Saison hat, wird das nächste Kostensenkungsprogramm aufgesetzt :eek:
     
  7. medispolis

    medispolis Talk-König

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    6.329
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Jahresabschluss 2007

    Oh Gott, beim Programm wird doch tatsächlich die Formel 1, Romance TV und Star sowie die Filmrechte rausgeholt. Von anderem Sport oder Fußball keine Rede mehr. Toll;)
     
  8. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.873
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Jahresabschluss 2007


    Sch... eiss Fussball!!!;) :winken:
     
  9. medispolis

    medispolis Talk-König

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    6.329
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Jahresabschluss 2007

    Darum geht es mir gar nicht. Nur in den letzten PM's zum Jahresabschluss hat man erstmal alles so aufgezählt, was man so im Programm hat.

    Gehe ich richtig in der Annahme, dass, wenn das Schwarzseher-Problem gelöst ist, wieder normalen Porgrammumfang gibt, wie wir es gewohnt sind?:D:D:D
     
  10. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.873
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Jahresabschluss 2007

    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, denke ich.
     

Diese Seite empfehlen