1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ja ja. die GEMA und die Musikindustrie...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Lechuk, 15. Oktober 2005.

  1. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Anzeige
    jammerten schon immer auf sehr hohem Niveau. Die einen wollten sogar beim Kauf von unbespielten Tonbändern die Adreßdaten durch den Verkäufer feststellen und dann zur Inkasso an die GEMA weiterleiten lassen.

    Die Musikindustrie erlitt im Jahre 1985 einen materiellen Schaden von weit über 100 Mio DM durch den Verkauf von 150 Mio Leerkassetten und 4 Mio Raubkopierter Musiknoten.

    Wo das schlimme alles passierte? In Deutschland. :eek: Und Michael konnte trotzdessen die Neverland Ranch kaufen und Sony auf dem Potsdamer Platz bauen.

    Ihr ward aber auch schlimmer Finger bis zur Vereinigung. ;)

    Eine sehr interessante Zeitreise in die Gema-Gebühren-Diskussion
    Anno 1962/1982
     
  2. SVB2001

    SVB2001 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    D-Box1, DVB2000beta06 AC3
    AW: Ja ja. die GEMA und die Musikindustrie...

    Das die MI schon immer eine an der Waffel hatten, ist ja eh nix neues. Den fällt immer was neues ein:(
     
  3. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Ja ja. die GEMA und die Musikindustrie...

    Wieso Neues? Es ist der selbe alte Müll.
     
  4. Jmittelst

    Jmittelst Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Köln
    AW: Ja ja. die GEMA und die Musikindustrie...

    Tja, wenn damals der Gutenberg nicht den Buchdruck etabliert hätte, hätte die katholische Kirche heute immer noch das Monopol auf die Wahrheit ;)

    Der Wechsel zur CD hat der Musikindustrie den Vorteil gebracht, das sie für die Produktion der Medien nur noch einen Bruchteil der Kosten aufwenden mußten. Dem Käufer wurde dieser Vorteil aber nicht weitergegeben. Auch den Künstlern kommt das nicht zu Gute.

    Das einige wenige Künstler solche Verträge aushandeln konnten, wie Madonna, M. Jackson oder ähnliche Größen, nützt kleineren Künstlern nichts. Vielleicht sollte man wieder mehr auf Künstler achten. Also Leute, die Musik machen, weil sie der Meinung sind, sich zu verwirklichen damit. Nicht nur Leute suchen, die mit Musik zu Ruhm und Geld kommen wollen.

    Die kleine Garagenband, die froh ist, überhaupt irgendwo spielen zu dürfen, die ihre Demos zu Selbstkostenpreisen verkaufen, sind da eher Diamanten, als Leute, die sich für "Deutschland sucht den Suppenkasper" melden. Da hat die Musik noch eine Seele.

    Ähnlich ist das bei der Filmindustrie zu sehen. Das sich Filmemacher wie Michael Moore dafür aussprechen, das es ihm lieber ist, das seine Filme per P2P verteilt werden, als das er sie nur für ein kleines Publikum gemacht hätte, zeigen wo Ambitionen eigentlich liegen können.

    Hier versucht sich immer der Kommerz der Kunst zu bemächtigen. Diese Industrie versucht nicht mehr, den Künstlern eine Plattform für ihre Werke zu geben, sondern ist nur noch Selbstzweck.

    cu
    Jens
     
  5. ukroll96

    ukroll96 Guest

    AW: Ja ja. die GEMA und die Musikindustrie...

    Seltsamerweise scheint es der MI aber blendend zu gehen, wenn ich da nur an die Gagen für höchst zweifelhafte "Stars" sehe, dann fällt mir nichts mehr. Da werden ja für ein paar Alben 30 Millionen Dollar und mehr gezahlt!

    Sollte es tatsächlich so sein, das es der MI nicht mehr sooo gut geht, dann ist mir schon klar, warum. Zu Zeiten der D-Mark war bei mir die absolute Schmerzgrenze für eine CD um die 29 DM, heute gehe ich in den Laden und muss sehen, das manche CD s um die 18 - 19 € kosten, da fällt mir nichts mehr zu ein, lege die ins Regal zurück und warte ein bisschen und kaufe sie dann womöglich in einem Second Hand Laden, oder ich ordere direkt im Ausland. Nur ein Beispiel von mir: Soundtrack von Conan, der Barbar, hier im Laden Preis 19,99 €, bestellt in GB für 8 € portofrei.

    Komisch nur, das Sony USA diesen Trend erkannt hat und vor einiger Zeit die Preise auf 12 US Dollar gesenkt hat. Nur hier in D will man uns weiter abzocken mit Mondpreisen!
     
  6. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Ja ja. die GEMA und die Musikindustrie...

    wieso wechsel ? es gibt immernoch neues auf schallplatte. mittlerweile sogar wieder mehr, als in den 90ern.
     
  7. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: Ja ja. die GEMA und die Musikindustrie...

    Und das ist auch gut so, schliesslich ist da die Musik nicht nur hör- sondern auch sicht - und fühlbar.
     
  8. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Ja ja. die GEMA und die Musikindustrie...

    ja...was hab ich mich geärgert, als mir letztens mein plattenspieler kaputt ging. aber ich werd mir bald einen neuen holen.
     
  9. Golphi

    Golphi Gold Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.902
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: Ja ja. die GEMA und die Musikindustrie...

    Für meinen JVC gabs auch keine Ersatzteile mehr in Deutschland, mußte ihn verschrotten....


    Golphi
     
  10. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Ja ja. die GEMA und die Musikindustrie...

    Raubkopierte Musiknoten? LOL!! :D :eek:

    Ich bleib dabei, überteuerte Un-CDs mit Müll drauf werden bei mir seit Jahren boykottiert.
     

Diese Seite empfehlen