1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

J(udas) Game

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Mr. Moose, 6. Februar 2004.

  1. Mr. Moose

    Mr. Moose Gold Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    Mannheim
    Anzeige
    Hat das gestern abend jemand geschaut auf Kabel 1?

    Ich fand eigentlich die Idee ganz interessant. Ein schönes Poker-Spielchen.

    Allerdings hab ich das Ende nicht ganz gerafft.

    Kann mir mal das jemand erklären, wie man das Geld denn gewonnen hätte?

    Ansonsten frage ich mich, was an dem Namen der Sendung auszusetzen war...
     
  2. Mr. Moose

    Mr. Moose Gold Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    Mannheim
    Hiermit beantworte ich meine Frage selbst:

    Medienanstalt verbietet Shownamen "Judas Game"

    Unmittelbar vor Ausstrahlung der ersten Ausgabe der neuen Kabel 1-Spielshow, wurde der Name der Sendung untersagt

    Am Donnerstagabend zeigte Kabel 1 die erste Ausgabe seiner neuen Spielshow, in der sechs Kandidaten um 40.000 Euro kämpfen. Jeder Kandidat hat eine eigene Leidensgeschichte zu erzählen und einen ganz speziellen Grund, warum gerade er das Geld braucht.

    Einer der sechs Mitspieler ist allerdings ein Verräter; seine Geschichte frei erfunden. Entsprechend dem ursprünglichen Namen der Sendung, ist er der Judas. Die neue Spielshow, die bis März an jedem Donnerstagabend auf Sendung geht, wurde wochenlang unter dem Titel "Judas Game" angekündigt.

    Bei Kabel 1 sah man in dem Namen kein Problem. Die Gefahr, dass dadurch antisemitische Vorurteile bedient würden, bestehe nicht. Die Bayerische Landesmedienanstalt sah das allerdings in letzter Minute anders: Am frühen Donnerstagabend erreichte Kabel 1 ein Bescheid der Bayerischen Landesmedienanstalt (BLM), in der der Name der Sendung untersagt wurde.

    Der Fernsehausschuss der BLM erklärte seine einstimmige Entscheidung am Donnerstag in München damit, dass der ursprüngliche Titel "Judas Game" geeignet sei, "religiöse Gefühle zu verletzen und antisemitische Ressentiments zu provozieren".

    Da die Shows voraufgezeichnet wurden, konnte der Sender jedoch den Sendungstitel nachträglich nicht gänzlich entfernen: Auch wenn nach den Werbepausen das Intro der Show herausgeschnitten wurde, so zierte am Donnerstagabend der Name "Judas Game" anfangs noch die Jingles in der Show und auch die Off-Stimme sprach weiterhin vom "Judas Game".

    Nach der ersten Werbepause wurde dann aber schon deutlich härter geschnitten: Jede Aussprache des Sendungstitel sowie jeder vermeidbare Jingle in der Show, wurde herausgeschnitten. Wo immer vorher der Schriftzug "Judas Game" zu lesen war, wurde dies mit einem Schleier-Effekt unlesbar gemacht.

    Gegen den Inhalt der mäßig spannenden Show hatte die Bayrische Landesmedienanstalt im Übrigen gar nichts einzuwenden. Kabel 1 informierte die Zuschauer via Laufband über die Notwendigkeit dieser Zerstückelung.

    Kabel 1 zeigt sich in einer Pressemitteilung am Abend verwundert über die Entscheidung der Bayerischen Landesmedienanstalt: "Der Name des Formats wurde bereits in anderen Ländern verwendet, ohne dass es zu Kritik oder Beanstandungen gekommen wäre."

    Der Sender wird den Titel der Sendung bis zur zweiten Ausstrahlung in der kommenden Woche anpassen und will damit auch den Respekt vor der Position des Zentralrats der Juden in Deutschland ausdrücken, der den Titel der Sendung ebenfalls kritisiert hat.
    --------------------------------------------------------------------------------

    Copyright by dwdl, ots, pte.
    05.02.2004 - 20:43 Thomas Lückerath
     
  3. Satikus

    Satikus Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    4.611
    Ort:
    Recklinghausen (EX-Köpenicker)
    Technisches Equipment:
    Fritzbox 7430 OS 6.50
    MR 400
    MR 200
    Fand die Sendung ganz gut!
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    Ich frage mich wirklich wie man solche Art von Sendungen sehen kann, ohne das einem die Haare zu Berge stehen und die Gehirnzellen absterben... boah! durchein
     
  5. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    West-Niedersachsen
    Zu der Frage wie man die Kohle gewinnen kann:

    Entscheiden sich beide Finalisten für die Hälfte, bekommen beide 20.000€
    Entscheiden sich beide für alles bekommen beide nichts.
    Entscheidet sich einer für die Hälfte und der andere für alles bekommt der zweite alles.
     
  6. Spamfabrik

    Spamfabrik Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Tübingen
    War heute auch wieder ganz gut. Nur hätte ich ums verrecken gedacht, der Prediger sei ein Lügner.

    Welcher Theologe macht denn bei einem "judas-Game" mit??

    Aber ich wurde eines besseren belehrt.
     
  7. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    West-Niedersachsen
    Ich werde mich heute mal an Kabel 1 wenden, da ich eine Sache nicht verstanden hat. In sämtlichen Presseberichten und auf der Videotextseite wird davon gesprochen, das 1 Geschichte eine Lüge ist. Gestern waren aber 2 Lügner dabei (Thomas und Laura). Würde mich interessieren warum es diesmal so war.
    Seltsam ist auch, das bei 2 Sendungen der Lügner jedesmal bis ins Finale gekommen ist, kann aber auch Zufall sein.

    Mit einem Pfaffer als Finalgegner ist doch das beste was passieren kann. Gier kommt im Christentum nicht gut und somit bleibt fast nichts anderes für ihn über als zu teilen. Ich glaube leichter an die 40.000 € zu kommen wird es nicht mehr.
     
  8. re_cgn

    re_cgn Platin Member

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    2.098
    Und hat sich der Medienaufschrei und die Kritik der LMAs und von wem sonst noch gelohnt? Nein! Man hat der Sendung mehr Publicity verschafft als eigentlich gerechtfertigt wäre. Ich habe selten etwas so langweiliges gesehen, diese unsympathische, unpersönliche Stimme aus dem Off hätte man mal auf "high-speed" stellen können. Und wer da von psychologischem Pokerspiel spricht, sollte sich mal "Traitor" auf BBC2 anschauen. Diese Show ist wirklich gut, spannend, dank eines Moderators wesentlich menschlicher und ein wirkliches psychologisch anspruchsvolles Spiel.

    Zur Info: 9 Kandiaten sitzen sich in einem Kreis gegenüber. Es gibt keinen Tisch der Gesten und Körperhaltungen verdecken könnte. 2 Spieler sind Verräter. Jeder der 9 erzählt eine Geschichte was er von Beruf macht oder welche Hobbies er hat. Nun liegt es an den anderen durch geschickte Frage-Antwort-Spiele herauszufinden wer die beiden Verräter sind. Das ganze Spiel wird vom ebenfalls unwissenden Moderator etwas gelenkt. In einigen Abständen müssen die Spieler offen abstimmen wer ein Verräter ist. Dazu kann ein beliebiger Spieler einen anderen anklagen und begründet seine Vermutung. Der Angeklagte darf sich verteidigen und nach der Abstimmung muss der mit den meisten Stimmen gehen, aber vorher noch offen legen ob er ein "citizen" oder "traitor" war. Zweimal haben die beiden Veräter eine chance einen Kandidaten rauszuwerfen bei dem sie glauben er sei ihnen am nächsten gekommen. Gegen Ende wird das Spiel noch spannender, denn es können nur 5000 Pfund gewonnen werden und jetzt könnte es taktisch klug sein wenn einer der Verräter seinen Mitspieler rauswirft um das Geld alleine einzustecken. So viel zu guten Shows.
     

Diese Seite empfehlen