1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist wirklich eine größere Satellitenschüssel nötig? Fachmänner dringend gefragt!!!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von TaucherHarry, 15. August 2007.

  1. TaucherHarry

    TaucherHarry Neuling

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Könnt ihr mir bitte helfen?

    Ich habe folgendes Problem:

    Wir wohnen in einem Zweifamilienhaus. Im Frühjahr habe ich die vorhande Satellitenschüssel digitaltauglich gemacht.

    Das System ist momentan folgendermaßen aufgebaut:
    - Kathrein Spiegel CAS 90
    - Kathrein LNB UAS 485
    -> 2 Anschlüsse führen in den Keller
    -> von dort führen die Anschlüsse wieder in die zwei Wohneinheiten
    (früher war hier eine Matrix - jetzt hab ich die Anschlüsse überbrückt)

    - mein Receiver: Dreambox 500 S
    - Untermieter: bisher Analog-Receiver jetzt neuer digitaler Philips Twin Festplattenreceiver

    Das Problem:
    Der Receiver von meinem Untermieter funktioniert nicht richtig. Ich habe mit meiner Dreambox in seiner wie auch in meiner Wohnung eine Signalstärke von ca. 93% und eine Signalqualität von ca. 89%.
    Das Philipsgerät hat aber in der Untermieter-Wohnung nur eine Stärke von 50% + 0% Qualität.
    In unserer Wohnung 60% Stärke + 0% Qualität.

    Heute war ein Fernsehtechniker da. Dessen Aussage: Die Schüssel (Spiegel) ist zu klein. Der Philipsreceiver benötigt eine größere Datenmenge -> eine größerer Spiegel + ein fast 100%iger Empfang ist nötig.

    Kann das sein? Ich trau der Aussage nicht wirklich.
    Wie kann es sein, dass die Dreambox um die 90% Empfang hat und der Philipsreceiver nur 50%? Da stimmt doch was nicht, oder?

    Bitte helft mir - der Untermieter nervt mich schon ne ganze Weile mit diesem Thema und das möchte ich jetzt endlich beenden.

    Mfg, TaucherHarry
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Ist wirklich eine größere Satellitenschüssel nötig? Fachmänner dringend gefragt!!

    Tja das LNB ist wohl ein glatter Fehlkauf.
    Ein Quattro und ein externer Multischalter wäre besser gewesen.
    Die Spannung die die Receiver liefern reicht bei den langen Wegen für eine ordnungsgemäße Funktionalität nicht aus.
    Das die Schüssel zu klein ist ist Quatsch.
     
  3. father

    father Junior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    112
    AW: Ist wirklich eine größere Satellitenschüssel nötig? Fachmänner dringend gefragt!!

    Na, wenn Dein Receiver an allen Anschlüssen einen prima Empfang hat, und sein Receiver an allen Anschlüssen einen schlechten, woran wird es dann wohl liegen?

    Soll er sich halt bei MM einen neuen Receiver kaufen. Und sollte es wider Erwarten doch nicht daran liegen (was bei der geschilderten Situation ja nun eigentlich auszuschliessen ist), dann kann er ihn ja ggfs. zurückgeben.

    Ansonsten reicht für Astra mit wenig Schlechtwetterreserve schon eine 35-45 cm Schüssel. 90cm ist fast 'oversized' und mehr braucht man auf keinen Fall.
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Ist wirklich eine größere Satellitenschüssel nötig? Fachmänner dringend gefragt!!

    Sag dem "Fernsehtechniker" das er spinnt.
    Entweder ist der Philips-Receiver defekt oder er ist falsch eingestellt.

    Es gibt schließlich genormte Werte für die Pegel in Satanlagen, und daran haben sich alle Produzenten der Komponenten zu halten.
     
  5. father

    father Junior Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    112
    AW: Ist wirklich eine größere Satellitenschüssel nötig? Fachmänner dringend gefragt!!

    Wieso geht denn dann der Empfang mit der Dreambox? Könnte ja höchstens sein, daß der Philips zu wenig 'Saft' liefert. Aber der müsste dann ja wenigstens funktionieren wenn die Dream 'an' ist, oder muß jeder Receiver das LBN selbst mit Spannung versorgen?!
     
  6. IRFBC40

    IRFBC40 Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    110
    AW: Ist wirklich eine größere Satellitenschüssel nötig? Fachmänner dringend gefragt!!

    Der Spiegel ist vollkommen okay. Größer ist absoluter Schwachsinn. War das wirklich ein Fernsehstechniker oder etwa ein Elektriker? Ein Fernsehtechniker hat ein Messgerät um derartige Fehler zu ermitteln, statt so ein Schwachsinn zu verzapfen.

    Wenns wirklich an der Anlage liegt: UAS 484 + 5/4 Multischalter im Keller wär der korrekte Aufbau. Der MS sorgt sowohl für die Spannungsversorgung des LNB und gleichmäßige Signalstärke an allen Ausgängne.

    Wenn das LNB nicht mehr umtauschen kannst, ist es auch mit 3 DC-Trenngliedern möglich ein Quattro-LNB daraus zu machen. Siehe Bedienungsanleitung.

    Ansonsten ist der Receiver für die Tonne...
     
  7. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Ist wirklich eine größere Satellitenschüssel nötig? Fachmänner dringend gefragt!!

    Genau.
     
  8. TaucherHarry

    TaucherHarry Neuling

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    13
    AW: Ist wirklich eine größere Satellitenschüssel nötig? Fachmänner dringend gefragt!!

    Ui - die Antworten kamen aber schnell :)

    Vielen Dank schon mal!

    Ich tippe auf Elektriker - wir wohnen in einem ziemlich kleinen Dorf... :)

    Der Receiver funktioniert scheinbar beim Händler einwandfrei - was ich stark bezweifle...

    Größe vom Spiegel - kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es daran liegen könnte...

    Stromspannung - vorher war die Dreambox und ein Analogreceiver am System dran - hat einwandfrei funktioniert.
    Und wenn der Philips Receiver alleine dran hängt funktionert das Teil auch nicht. Kann es also wirklich an der Stromversorgung liegen?
     
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Ist wirklich eine größere Satellitenschüssel nötig? Fachmänner dringend gefragt!!

    Das liegt am LNB.
    Du hast keinen Multischalter mehr der die Spannung zum Umschalten liefert.. den hast Du ja im Keller rausgeschmissen und überbrückt.
    Wo soll der Saft herkommen.
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Ist wirklich eine größere Satellitenschüssel nötig? Fachmänner dringend gefragt!!

    Das ist Quatsch, das LNB wird von dem Receiver mit Spannung versorgt, das die höchste Spannung zum LNB bringt. Im günstigsten Fall, bedingt durch die Leitungswiderstände verteilt sich der Strom auf die Receiver.

    Testen lässt sich das ganz einfach: Wenn man einen Receiver mit einem DC-Trennglied an einen der Ausgänge des LNB anschließt kann man die Transponder von Low-Vertikal empfangen.
     

Diese Seite empfehlen