1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist Ultra HD Streaming bald mit DSL 16.000 Verfügbar durch H265?

Dieses Thema im Forum "Weitere IPTV- und on Demand-Angebote, z.B. Zattoo," wurde erstellt von Marty1341, 20. März 2016.

  1. Marty1341

    Marty1341 Neuling

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    wir sind Aktuell noch bei der Telekom und denken über die Zukunft nach. Bei der Telekom sind max. 16.000 bei uns Verfügbar über Kabel Glasfaser und EWE aber schon 100.000 bzw. 200.000. Dadurch überlegen wir in nächster Zeit zu wechseln. Aber bald soll ja das neue H265 Format verfügbar sein wodurch die Datenmenge wenn ich es richtig verstanden hab halbiert werden soll. Dadurch sollte doch bald Streaming von 4K Inhalten zB. auf Netflix kein Problem mehr sein sofern es dort auch auf den neuen Format umgestellt wird wenn ich das richtig verstanden hab? Würde mich über Antworten freuen
     
  2. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    716
    Punkte für Erfolge:
    123
    Netflix selbst hat selbst irgendwo einmal kolportiert, dass stabile 14-15MBit/s für 4K (h.265) ausreichend sind/ausreichen können, die Empfehlung geht/ging aber in Richtung 25MBit/s. Praktische Erfahrungen gibt es hier im Board auch dazu. Es kommt letztendlich darauf an, was dieses "max. 16000" bei dir genau bedeutet bzw. wie die Gegebenheiten vor Ort sind. Das kann natürlich auch bedeuten, dass es am Ende nur 11MBit/s etc. sind.
    Das mit der möglichen Halbierung der Datenmenge bei h.265 bezog sich auf die bereits jetzt vorhandenen Inhalte in h.264, egal ob nun als 720p, 1080p etc, was letztendlich hauptsächlich für diejenigen interessant ist, welche volumenbasierte Internetanschlüsse haben bzw. irgendeine Art von Krüppel-DSL. Mit h.265 soll dann auch bei/mit stabilen 2MBit/s 720p möglich sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2016
  3. gigablue

    gigablue Platin Member

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    Naja irgendwann werden wohl auch 4K mit weniger als 5 Mbit möglich sein, irgendwann.
    Mit H265 wird es knapp werden, aber sollte möglich sein aber es gibt ja schon bald einen besseren Codec von Google den VP9 und der soll komplett frei sein.

    Wieso nun auf H265 gesetzt wird ist mir auch ein Rätsel, denke aber das die Industrie so wieder viel Geld verdienen kann.
    Bald startet hier ja in DE DVB-T2 mit H265 Codec und schon gibt es 2 Verbände die Geld wollen für die Benuzuung des Coedcs und das scheint nicht das Ende zu sein.

    Edit: VP10 soll angeblich doppelt so gut sein wie H265.
    Da bleibt nur die Hoffnung das die Stream Ing Anbieter auf diesen Codec umstellen.
    Für Dvb-T2 ist es vieleicht noch machbar das sie diesen Codec verwenden
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2016
  4. Marty1341

    Marty1341 Neuling

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Das ganze sollte doch auch für Satellit für Vorteil sein? Damals war es ja so das HD Sender viel Geld gekostet haben was heute nicht ganz anderes ist aber was ich damit sagen will ist das man dadurch dann auch da Platz spart wenn ich das richtig verstanden hab.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.845
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ich glaube nicht das mit 16Mbit 4k möglich sein wird.
    Dann hat die Bildqualität aber nichts mehr mit 4 K zu tun!
    Nur ist es nicht kompatibel zu den herkömmlichen Receivern. Von daher wird man das sicher nicht nutzen.
     
  6. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    716
    Punkte für Erfolge:
    123
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2016

Diese Seite empfehlen