1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist meine Schüssel richtig geerdet?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von DerGast, 4. November 2004.

  1. DerGast

    DerGast Senior Member

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    375
    Anzeige
    Bis jetzt dachte ich, dass meine Schüssel richtig geerdet ist, aber ich habe ein paar Fragen:


    Zur Zeit:
    Schüssel an Antennenmast befestigt, dieser Mast ist geerdet (Vom Elektrofachbetrieb ausgeführt)

    Was mich aber gewundert hat:
    -Einmal in der letzten Digitalfernsehen stand etwas davon, dass man die Kabel erden soll, wie geht das? Bei Twin-LNB überhaupt möglich/nötig?
    -Auf einer Schüssel von mir ist an der Halterung ein Loch mit dem ''Erde'' Symbol, was bedeutet dies?
     
  2. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Ist meine Schüssel richtig geerdet?

    Es gibt von Kathrein Erdungsschienen, die haben dann Kabelschellen aus Metal, das Kabel wird auf dieser Höhe abisoliert, und dann da eingeklemmt.

    Oder per F-Block, das ist ein Erdungsblock, da wird auf der einen Seite das Kabel mit einem F-Stecker eingeschraubt, und auf der anderen Seite das weiter führende Kabel auch wieder aufgeschraubt, und dann kann es weiter gehen.

    Weiss ich auch nicht 100%ig, jedoch soll die Erdung im Notfall einen Spannungsausgleich bringen, und normal sollte sowas, was von drausen herein kommt, auch geerdet werden.

    Das Loch ist für die Erdung vorgesehen, wenn aber schon der Mast geerdet ist, und das eine Firma gemacht hat, wollen wir mal hoffen das da alles ok ist.

    Ich kann Dir aber keine Garantie auf meine Aussagen geben ;):).

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2004
  3. HaraldSimon

    HaraldSimon Junior Member

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    20
    AW: Ist meine Schüssel richtig geerdet?

    Hallo,

    wenn Deine Schüssel vollständig aus Metall gefertigt wurde (also auch die Aufnahme hinter dem eigentlichen Offsetspiegel), ist die Erdung durch Anschrauben der Schüssel vollzogen.

    Ist jedoch der Hinterbau aus Plastik (wie z.B. bei den Aldischüsseln), dann ist der Offsetspiegel streng genommen noch nicht geerdet. Allerdings bietet der Mast dann den wahrscheinlichsten "Ableiter", so dass es schon passen sollte.

    Diese Aussage aber ohne Gewähr...

    Gruß
    Harald
     
  4. dg8ve

    dg8ve Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2004
    Beiträge:
    124
    AW: Ist meine Schüssel richtig geerdet?

    Hallo,

    Nach DIN VDE 0Schieß mich tot... sollte die Masse des Koax-Kabels (Schirmgeflecht) mit 4Quadrat mit dem geerdeten Mast, oder Teilen, die elektrisch mit ihm verbunden sind (sofern hier der Querschnitt ausreicht) verbunden sein. Sinnvollerweise greift man die Masse am F-Stecker ab, da man so eine Korrosion an abisolierten Stellen mitten im Kabel vermeidet.

    Aber auch diese Angaben sind ohne Gewehr, äh Gewähr ;-). Zur Sicherheit sollte man sich vielleicht die Vorschriften beim VDE zu Gemüte führen, oder den einschlägigen Fachbetrieb mit der Frage konfrontieren...

    MfG

    Eric
     
  5. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Ist meine Schüssel richtig geerdet?

    Wie digiface schon schreibt, sind die Abschirmgeflechte zu erden/an Potentialausgleich anzuschliessen. Entweder über diese Erdungsschienen, über Erdungsblöcke oder über das Gehäuse des Multischalters. Der hat nämlich eine Erdungsklemme.

    Das hilft auch andere störende Einflüsse (Brummen z.B.) abzuleiten.

    Gruß Hajo
     

Diese Seite empfehlen