1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist meine Anlage (Multiswitch, Basisstation) digital-fähig?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von riggson, 13. Februar 2002.

  1. riggson

    riggson Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2002
    Beiträge:
    7
    Ort:
    da
    Anzeige
    Hi!
    Ich habe nun einen ganzen Tag sämtliche Foren durchsucht. Als technisch Unbegabter muß ich jetzt allerdings doch einmal konkret Fragen:

    Ich möchte digitales Fernsehen via Satelit empfangen und besitze eine Kathrein-Schüssel(60 cm) deren Bezeichnung ich nicht kenne (gebraucht gekauft).
    Auf ihr befindet sich ein LNB mit 2 Ausgängen und wir empfangen in der WG zu viert analoges Fernsehen. Als Basisgerät befindet sich ein SPAUN SBK 3200 NF. Daran sind 2 SAUN 2240 Multiswitcher angeschlossen, von denen die einzelnen Receiver abgehen.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, brauche ich auf jeden Fall einen Quattro LNB. Muß ich aber auch die Multiswitcher austauschen bzw. ein LNB mit integriertem Multiswitcher kaufen?

    Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Leider findet man zu all diesen Geräten keine Beschreibung der Hersteller mehr. Und Antwort auf meine Mails habe ich leider auch nicht erhalten... Toller Service!
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    schau mal auf die Bezeichnung vom LNB.
    Ein LBN mit integr. Multischalter ist in der Lage 4 Teilnehmer ohne zusätzlichen M. unabhängig mit analogen u. digitalen S. zu versorgen. Ist jetzt bereits bekannt, daß mehr als 4 Anschlüsse benötigt werden, so nimmt man ein "reines"Quattro- LNB mit externen Multischalter.
    Für den Kathreinspiegel gibt es wohl ein Adapter, so daß auch andere LNB- Marken verwendet werden können. [​IMG]
     
  3. riggson

    riggson Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2002
    Beiträge:
    7
    Ort:
    da
    ich dachte das mein lnb auf jeden fall 4 ausgänge haben muß!? sind die eingesetzten multiswiches denn ok?
     
  4. Joerg1234567890

    Joerg1234567890 Junior Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    39
    Ort:
    zu Hause
    stimmt, damit alle Teilnehmer alle 4 moeglichen Frequenzberreiche/Polarisationsebenen empfangen koennen, muss das LNB 4 Ausgaenge haben. Die Geraetebezeichnungen sagen mir so nichts, aber ich nehm dann mal an, das der Multiswitch 2 Eingaenge hat und 4/6/8 Ausgaenge (sogesehen egal) dann reicht das fuer digital nicht, da muss nen Multischalter mit 4 ingaengen ran.
    Wenn weiterhin 4 Teilnehmer angeschlossen werden sollen rauchst du also auf jedenfall ein neues LNB mit 4 Ausgaengen, ganz egal, ob das Doppel-LNB schon digitaltauglich ist. Wahrscheinlich ist die Loesung ein LNB mit eingebautem Multiswitch und 4 Ausgaengen zu kaufen auch die billigste Loesung, auch wenn solche LNBs nicht gerade billig sind. Nachteil dabei, dass ich das System dann allerdings nicht mehr erweitern laesst, also LNBs mit mehr wie 4 Ausgaengen habe ich bislang noch nicht gesehen. Von der Schuessel her besteht da absolut kein Problem, 60cm reichen fuer den Astraempfang vollkommen aus und da hat sich zwischem analogem und digitalem Empfang auch nichts geaendert.
     
  5. riggson

    riggson Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2002
    Beiträge:
    7
    Ort:
    da
    kann ich denn jedes beliebe lnb auf eine kathrein-schüssel setzen oder gibt es da was zu beachten?
     
  6. Waldi

    Waldi Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2001
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Deutschland
    Man braucht dafür halt einen Adapter:
    [​IMG]
    Hier ist sowas zu haben
    http://www.glowalla.de , Bereich "Feedumbau"

    [ 14. Februar 2002: Beitrag editiert von: Waldi ]</p>
     
  7. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    LNB`s mit 8 Ausgängen gibt es seit geraumer Zeit.
     
  8. Waldi

    Waldi Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2001
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Deutschland
    Stimmt, bei http://www.precon.com für 178,44 euro.
    [​IMG]
    Aber für gleiches Geld kriegt man auch Quattro-LNB und 5/8 Multiswitch. Vorteile dabei:
    1.Vom Dach kommen 4 statt 8 Kabel.
    2.Wenn was kaputt geht (ist halt nur die Frage der Zeit), dann kostet es nur die Hälfte.
    3.Multiswitch im Keller/Dachstuhl ist nicht solchen grassen täglichen (bis 20 Grad) und jährlichen (von -20 bis +60 Grad) Temperaturschwankungen ausgesetzt , wie im LNB, also lebt länger.
    4.Herumschtöpseln klappt besser, man kann testweise bestimmte Satebene abzapfen (zB nur V oder H oder nur Low oder High).
    5.Wenn später auch Hotbird empfangen werden soll, dann hat man echt ein Kabelsalat: 16 Kabelstrippen vom Dach und 8 Diseq-Relays.

    to Joerg
    =Nachteil dabei, dass ich das System [LNB mit Switch] dann allerdings nicht mehr erweitern laesst=
    Das stimmt so nicht. Quad-LNBs mit eingebautem Switch lassen sich auch erweitern, in dem man die zu normalem Multiswitch 5/8 o. 11/20 anschließt, wie einen normalen Quattro-LNB.

    [ 15. Februar 2002: Beitrag editiert von: Waldi ]</p>
     
  9. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Joerg,

    erst durch erfolgter Nachfrage eines Forumteilnehmer bei mir, ist mir aufgefallen, dass ich leider Deinen Betrag nicht ausreichend gelesen habe, da mir Deine falsche Darstellung sonst aufgefallen wäre. Ich hatte mit nicht mit dieser Fehlbeurteilung des empfohlenen LNB gerechnet. Waldi hat es ja bereits richtiggestellt.

    Wenn ein LNB mit integriertem Multischalter empfohlen wird, so geschieht das immer im Wissen dass eine spätere Erweiterung problemlos möglich ist. Dies ist ja der Vorteil, dass man sich später noch für mehr als 4 Teilnehmer entscheiden kann.

    O.g. LNB wird nur dann empfohlen, wenn nicht mehr als 4 Teilnehmeranschlüsse benötigt werden. Jeder dieser Anschlüsse funktioniert wie ein einzelnes Universal- LNB und es spielt keine Rolle, ob ein analer oder digitaler Receiver angeschlossen wird.

    Ich habe gerade mal in den Spaun- Unterlagen nach gesehen. Die 2240 stehen gewiss für kaskadierbaren Multischalter SMK 2240 F, die 2 Stammleitungen (1x Terr.+ Sat/ V u. 1x Terr. + Sat/ h) sowie je 4 Ausgänge haben. Den SPAUN SBK 3200 NF gibt es in meinen Unterlagen nicht mehr, dürfte aber 3 Eingänge und 2 Stammleitungsausgänge haben. Diese Spaun- Teile sind nur noch bedingt einsetzbar als Übergangslösung. Hier wäre eine gangbare Variante, wenn gegenwärtig nur 2 Digitalreceiver angeschlossen werden sollen, so dass über die vorhandenen Spaun- Bauteile noch für analog genutzt werden können. Hierfür ist das o.g. LNB jedoch zwingend notwendig. Bei Bedarf weitere Hinweise ...
    [​IMG]
     
  10. Roger 2

    Roger 2 Guest

    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Joerg]stimmt, damit alle Teilnehmer alle 4 moeglichen Frequenzberreiche/Polarisationsebenen empfangen koennen, muss das LNB 4 Ausgaenge haben.</strong><hr></blockquote>

    ...Ist ja prinzipiell richtig,aber gerade bei Kathrein gibt es die 3000-MHz-LNB's,gleichermassen gehasst wie geliebt,erfahrungsgemäss wurden die sehr oft verbaut.

    @ riggson: Schau'auf den Aluboden des LNB,da steht die Nummer drin, wenn es ein 47-X ist,brauchst Du nur eine Konverterweiche(UWR78) und natürlich einen 5/X-Multischalter,es müssen aber kein zusätzlichen Kabel zum LNB gelegt werden,was oftmals ein Problem ist....
     

Diese Seite empfehlen