1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist mein LNB Digital?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von NovemberRain, 5. September 2005.

  1. NovemberRain

    NovemberRain Neuling

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    (Suchfunktion schon genutz und nix gefunden)

    ich möchte gerne auf DigitalTV umsteigen unsere Satschüssel ist schon einige Jahre alt. Kann ich irgendwie feststellen ob mein LNB Digital fähig ist?

    Ab wann gab es überhaupt DigitalTv via Satelit? Vieleicht kann ich es daran auch ausmachen ob überhaupt eine Chance besteht damals eine Satanlage beim Real mit Universal LNB bekommen zu haben.
     
  2. fleptin

    fleptin Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    265
    AW: Ist mein LNB Digital?

    Wenns jünger als 1998 ist hast Du gute Chancen. Was steht am LNB oben, poste mal die genaue Beschriftung wenn ein Aufkleber drauf ist.
     
  3. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Ist mein LNB Digital?

    Dein LNB ist bestimmt digitalfähig, denn dem LNB ist es egal was für ein Signal es empfängt. Entscheident ist der Frequenzbereich, der LNB muß Low- und High-Band empfangen können. Der größte Teil der Digitalsender ist jetzt im Highband zu empfangen.
    Was für eine genaue Typbezeichnung hat der LNB? Oder welcher Frequenzbereich steht drauf, oder welche LOF? Gibt es nur eine LOF (9,75) oder eine Frequenzangabe bis 11700 wird nur das Low-Band empfangen. Der Frequenzbereich muß bis 12750 gehen und als LOF müssen 9,75 und 10,6 angegeben sein.
    Falls Dein analoger Receiver ein 22kHz Signal erzeugen kann, kannst Du das auch zum testen nutzen. 22kHz aktivieren, der eingestellte Sender sollte verschwinden wenn der LNB ein Universal-LNB ist.
     
  4. NovemberRain

    NovemberRain Neuling

    Registriert seit:
    5. September 2005
    Beiträge:
    10
    AW: Ist mein LNB Digital?

    Also drauf steht Marcon "ELG 044Z" ,2GHz.

    Sonst nix, bzw. kann man es nicht mehr lesen.

    Wie das mit den 22kHz Signal geht - keine Ahnung! geht warscheinlich damit nicht *denk*
     
  5. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Ist mein LNB Digital?

    Das ist ein Martra Marconi, ein altes analoges, damit kannst Du nur das Lowband (10,7-11,9 GHz) empfangen.:eek:
     
  6. fleptin

    fleptin Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    265
    AW: Ist mein LNB Digital?

    Schlecht, mit dieser Bezeichnung kann man nix anfangen. Interessant wäre gewesen, wenn wie von Sily schon beschrieben ein Frequenzbereich angegeben wäre oder sowas wie Universal-LNB oder 4Bänder.

    Such mal in der Anleitung des Receivers wie man das 22kHz Signal aktiviert. Nach dem aktivieren sollte auf einen Analog-Receiver der Sender verschwinden, dann hat das LNB auch das obere Frequenzband und ist somit "digital-tauglich".

    Wenn nicht: Ein gutes LNB kostet nicht die Welt (EUR 10,- bis 30,-)
     

Diese Seite empfehlen