1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist Linux wirklich sicherer?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Tranquilizer, 25. Oktober 2004.

  1. Tranquilizer

    Tranquilizer Platin Member

    Registriert seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    2.406
    Anzeige
    Hallo Forum,

    was meint Ihr?
    Ist Linux von sich aus sicherer (Viren,Trojaner etc.) oder hat es nur das entsprechende Image,weil es einfach (im Vergleich zu Windows) zu wenig User nutzen? Macht es vielleicht einfach keinen Spaß,Linux-Viren ins Netz zu senden,weil der "Erfolg" in der Masse zu klein wäre?
    Die pickligen Virenprogrammierer-Nerds wollen doch Erfolge sehen. :mad:

    Ich weiß,die Linux-Gemeinde wird mir jetzt erzählen,dass sich das System immer weiter verbreitet und soundsoviele Hunderttausende (Millionen?) bereits Linux nutzen.....aber IM VERGLEICH ZU MICROSOFT WINDOWS ist es m.E. immernoch eine verschwindend geringe Anzahl,oder nicht?

    MfG
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Ist Linux wirklich sicherer?

    Da dich Linux bei alle systemkritischen Eingriffen nach root-access fragt, den ein Virus niemals bekommen könnte, ist Linux sehr viel sicherer. Klar gibts auch Exploits und Bugs, aber die werden bei Bekanntwerden binnen Stunden gefixt.

    Aber das größte Potential liegt bei dem Gebilde, das vorm Monitor hockt. Während ein gut konfiguriertes Windows auch sehr sicher ist, hat halt Windows eine viel höhere DAU-Quote als Linux. Wer Linux aufm Rechner hat, der versteht auch was davon. Während Windows auch jeder Knallkopp, vom 12-jährigen Klingelton-Dreckskiddie bis zum 9Live-Zuschauer hat, der kräftig CS zocken kann, aber keine Ahnung davon hat, dass im Hintergrund 20 Viren, 4 Dialer und 9 Trojaner ihr Unwesen treiben.
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Ist Linux wirklich sicherer?

    Der einzigste,der das Recht hat das System zu zerstören ist der root. ;)

    Bei M$ hat es einfach jeder-das ist demokratie!
    Demnach ist kleinweich einfach weiter in der Entwicklung.
    Punkt
    ;) :D
     
  4. WhiteWolfe

    WhiteWolfe Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    729
    Ort:
    Erfurt
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM 7000S + 80 GB Samsung HDD
    CityCom 2000 Spiegel von Kathrein 85 cm
    WISI Single LNB (0,5 dB)
    LG LH-C 6230 (5.1)
    AW: Ist Linux wirklich sicherer?

    Der schwarze Wolf ist heute etwas gereizt gegenüber Noobs :D
     
  5. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Ist Linux wirklich sicherer?

    Ja ich hab im Moment extrem schlechte Laune. Weil mich grad wieder sone 13jährige Knackwurst im ICQ mit TV-Piraten-Scheîsse zugetextet hat, ich ihn auf die Ignore gepackt hab und er nun mein Postkasten floodet. Kiddies ... soll er halt flooden, zum Glück gibts nen Junkmailfilter ;)
     
  6. WhiteWolfe

    WhiteWolfe Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    729
    Ort:
    Erfurt
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM 7000S + 80 GB Samsung HDD
    CityCom 2000 Spiegel von Kathrein 85 cm
    WISI Single LNB (0,5 dB)
    LG LH-C 6230 (5.1)
    AW: Ist Linux wirklich sicherer?

    Wie kommt denn ein 13 jähriger an deine ICQ??? ;) Und wie kommt er ausgerechnet auf dich, beim Thema TV-Piraterie? :eek:

    Aber genau wegen solchen Aktionen hasse ich ICQ.
     
  7. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Ist Linux wirklich sicherer?

    Bin auch drauf und dran ICQ ganz abzuschalten, das Problem is halt, dass die ganzen Kollegen aus der Uni das halt auch nutzen und man sich somit ziemlich abkoppeln würde.

    An die ICQ kam er wohl entweder über hier oder über meine Homepage. Wohl weil ich ne Dreambox hab. Labert der mich zu wie man da alles mögliche installieren muss. Hab ihm gesagt, um verschlüsselte Sender anschauen zu können, brauche das LNB mehr Strom. Daher müsse man das Netzkabel der Dreambox mit der Antennenleitung verbinden. Warum er mir das nur nicht geglaubt hat und stattdessen frech geworden ist? Tze.
     
  8. WhiteWolfe

    WhiteWolfe Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    729
    Ort:
    Erfurt
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM 7000S + 80 GB Samsung HDD
    CityCom 2000 Spiegel von Kathrein 85 cm
    WISI Single LNB (0,5 dB)
    LG LH-C 6230 (5.1)
    AW: Ist Linux wirklich sicherer?

    Klasse. Habe och ne Dreambox und kenne das von Arbeit. Einige verstehen nicht, dass man so ein Ding einfach nur zum basteln, Netzwerken usw. hat. :D
     
  9. SVB2001

    SVB2001 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    D-Box1, DVB2000beta06 AC3
    AW: Ist Linux wirklich sicherer?

    Also statt das Geld in eine Dreambox zu investieren, nur um "basteln und Netzwerken" zu wollen.... nee, dafür bekomme ich einen ausreichend schnellen PC mit Graka inkl. TV-Out, Netzwerkkarte und TV-Karte, knalle VDR-Linux drauf und hab mehr davon.
    Dann würd ich sagen lohnt sich das auch.
    Will ich nen verschlüsselten Sender sehen(Premiere ect.) muss ich wie bei der Dreambox ein CI kaufen und ein Abo abschliessen, komm ich auf das selbe hinaus.
    Den einzigen Vorteil der Dreambox sehe ich in der Grösse des Gehäuses. Aber auch dort kann man Abhilfe schaffen

    Zu Linux generell:
    Linux ist nur was für Freaks, aber noch lange nix für den Massenmarkt!!
    Ein perfekt konfiguriertes Windows ist leistungsfähiger, weil es besser unterstützt wird. :D
    Sei es bei Spiele, Grafiksoftware(Photoshop! Soll mir jetzt keiner mit Gimp kommen, ich hab beides gleich lang getestet und Gimp heruntergeschmissen und Photoshop gekauft), professionelle Musikproduktion(Gigastudio usw.)
    Selbst Treiber werden besser unterstützt!! Chipsatztreiber für N-Force Boards war doch lange ein Problem.... :rolleyes:
    Windows sonst gar nichts. :D

    @BlackWolf
    Wenn Du schlechte Laune hast, lass sie in Zukunft bei dem aus, der sie verursacht hat :mad: aber nicht wo anders, schon gar nicht hier! Hoffe mich klar ausgedrückt zu haben!
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Ist Linux wirklich sicherer?

    Um aufs Thema zurück zu kommen: Nein.
    Da von Linux zudem alle Sourcen bekannt sind, haben es Hacker theoretisch sogar noch leichter.

    Das Gerede von "Root"-Rechten ist eine Seifenblase. Sowas existiert auch bei NT-Systemen -- man muss es nur richtig einsetzen. Innerhalb eines gescheiten Firmennetzwerks, in dem die User auch nur DAU-Rechte haben, ist NT in jedem Fall als "sicher" einzustufen.
    Nur weil jeder Depp zu Hause seinen Rechner mit lokalen Administrationsrechten betreibt, heißt das noch lange nicht, dass das System als solches unsicher sei. Mich z.B. würde es ziemlich angöbeln, wegen jedem Furz vom System nach meinem Root-Passwort gefragt zu werden.

    Größtes Problem sind aber bekannt gewordene Sicherheitslücken. Und die gibt es unter Linux genauso wie unter Windows-Systemen. Mit einer diebischen Schadenfreude hab ich ja vor 'nem Jahr zur Kenntnis gekommen, dass da ein uralter Fehler im Sendmail endlich entdeckt wurde -- nachdem die Linux-Gemeinde hämisch über Altlasten aus dem NT-Systemkern gefrotzelt hatte.

    Fakt ist: Jedes System hat Schwachstellen. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie gefunden werden. Dass bei Linux kritische Schwachstellen "innerhalb Stunden" gefixt werden, mag schön und gut sein. Nur muss dann auch ein Admin dahinter stehen, der in der Lage ist, diese Hotfixes innerhalb dieser kurzen Frist auch einzupflegen.
    Und dass es unter Windows-Systemen so viele Viren gibt, liegt letztlich nur an der Verbreitung -- und eben an der Tatsache, dass es sich bei Windows und Office um ein stark integriertes System handelt, bei dem viele Komponenten ineinander greifen. Für die Effizienz und den Komfort ist das Gold wert -- im Schadensfall wirkt sich das wiederum negativ aus. Da muss man eben selber abwägen, was man möchte.

    Ich bleibe dabei: 90% dieses "Kampfes" zwischen Linux- und Windows-Jüngern ist purer Flamewar und hat nichts mit echten Fakten zu tun. Jeder denkt von sich, das "bessere" und "sicherere" System zu haben.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen