1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist Leiharbeit sittenwidrig?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von moonwalker5, 27. Oktober 2008.

  1. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    Anzeige
    Gleich wird im Ersten eine Dokumentation zum Thema Leiharbeit ausgestrahlt. Hier gibt es Infos dazu: http://www.ard-digital.de/programmvorschau/100122684231/27102008-2100-DasErste/Leiharbeit-undercover

    Entschuldigt mal, aber 6 Euro brutto pro Stunde, was soll denn da netto rauskommen? Wie soll man denn da über die Runden kommen? An Urlaub oder anderen Luxus gar nicht erst zu denken. Ich finde es eine Schande, dass der Gesetzgeber solche Zustände überhaupt zuläßt.
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Ist Leiharbeit sittenwidrig?

    Bei 6 EUR brutto kommen 5 EUR netto raus. Wenn der Gesetzgeber das verbietet, na dann stehen die Leute halt bei den Sozialkassen an. Urlaub oder Luxus gibt's in beidenn Fällen nicht.
     
  3. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Ist Leiharbeit sittenwidrig?

    Leiharbeit kann sinnvoll sein. Für ein Unternehmen, wenn es eine Vertretung
    oder einen Spezialisten für einen kurzfristigen Auftrag braucht.

    Aber auch für den "Leiharbeiter", hat man damit doch die Chance, sein
    Können zu beweisen und vllt. in einem Unternehmen fest eingestellt zu
    werden.

    Wenn ich dann allerdings lese,

    VW entlässt bis zu 25.000 Leiharbeiter

    dann hat Leiharbeit heute doch eher etwas mit Sklavenhaltertum
    zu tun. Ich weiß, wovon ich schreibe. Mein Sohn war vor Jahren
    eine Zeit lang als Leiharbeiter bei BMW in Berlin-Spandau tätig...

    :eek:
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Ist Leiharbeit sittenwidrig?

    Im Industriebereich ist Leiharbeit für reine, einfache Tätigkeiten reines Sklaventum, ja.
     
  5. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Ist Leiharbeit sittenwidrig?

    Ich finds sittenwidrig.

    Umso schlimmer das viele der Neoliberalen diese moderne Form der Ausbeutung noch als grossen "Gewinn" feiern da die Arbeitslosigkeit dadurch ja so toll bekämpft würde. Für mich ist das ganze nur eine grosse Ver*rsche. Hauptsache die Leute sind raus aus der Statistik. Ob die dort nur ausgebeutet werden interessiert wohl niemand.
     
  6. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Ist Leiharbeit sittenwidrig?

    Ich finde Leiharbeit nicht sittenwidrig.
    Man braucht halt manchmal Leute für ein Paar Monate. Man kann natürlich den Leute Versprechungen machen und sie dann später während der Probezeit kündigen, aber das finde ich gerade nicht in Ordnung.
     
  7. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Ist Leiharbeit sittenwidrig?

    Ich denke niemand kritisiert die Leiharbeit wenn diese nur vorübergehend ist.

    Nur gibt es halt viele Firmen die ihre richtigen Angestellten durch Leiharbeiter ERSETZEN.
    Und das ist nicht Sinn der Sache.
     
  8. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    AW: Ist Leiharbeit sittenwidrig?

    In der Reportage wurde gerade gesagt, dass die Person in einem Jahr Leiharbeit keinen einzigen Job bekommen hat, der ein würdiges Leben ermöglicht hätte. Solche Zustände sind eine Schande. Und wir leben immer noch in einem der reichsten Länder der Welt.
     
  9. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Ist Leiharbeit sittenwidrig?

    Deutschland hat nicht genügend Arbeitsplätze. Oder nicht genügend gebildete Leute, die Arbeitsplätze entstehen lassen. Was willst du machen? Leiharbeit senkt die Arbeitslosenzahl.

    Jeder kann in Deutschland selbständig werden.
     
  10. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Ist Leiharbeit sittenwidrig?

    Klar kann das jeder. Aber ob das erfolgreich endet ist was anderes. Nur gibt es nunmal Menschen die eben nicht geeignet sind für eine Selbstständige Tätigkeit. Auch für diese Menschen muss es Arbeitsplätze geben die bei voller Arbeit auch ein Menschenwürdiges Leben ermöglichen. Wenn ich aber höre das hier Leiharbeiter trotz Vollzeitarbeit noch beim Amt "aufstocken" müssen könnt ich k*tzen. Hier finanziert der Staat auch noch die Ausbeutung und subventioniert die Arbeitgeber. Pfui!
     

Diese Seite empfehlen