1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist Kassel voll ausgebaut? Habe Probleme beim Empfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von KS-Andi, 11. Januar 2007.

  1. KS-Andi

    KS-Andi Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Ort:
    ISEY Land
    Technisches Equipment:
    Katrein UFD 595, EDS 44
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bin heute das erste mal hier im Forum und finde die Beiträge interessant und hilfreich :)
    Ich bitte euch um Rat, da ich nach einer für mich zuerst unglaublichen Odysee mit ISEY (fühle mich von den selben im Stich gelassen) keinen Rat mehr weis.

    Hier meine Fragen:
    Sorry das es so viel sind

    1. Ist Kassel voll ausgebaut?
    2. Habt ihr eine Liste mit den aktuellen Kanälen und Sender die tatsächlich in Kassel digital eigespeist werden ?

    Hier meine Daten: Kabelverstärker im Haus von Vermieter auf den neuesten Stand gebracht (von Fachmann inst.)
    2 versch. Verstärker ausprobiert Kathrein UFD 595 (aktuell angeschl.), Samsung/tivdi Gerät, Kabeldose Kathrein ESD 44, Smartcard Tvidi Free von ISEY.

    Kanäle:
    S 36 426 Mhz Stärke 60% u. 93-95%, S32 394 Mhz Werte ebenso bei beiden sehr gutes Bild
    S 33 402 Mhz Stärke 78% , Qualität 68-81% stark auf und ab schwankend kackender Ton Bildausetzer ect,
    Ab 474 Mhz gar kein Empfang mehr.

    Mit besten Grüßen aus Kassel

    Andi
     
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.981
    Ort:
    Telekom City
    AW: Ist Kassel voll ausgebaut? Habe Probleme beim Empfang

    ... ja ...
    ... in Kassel wird afaik nur das ANgebot der nicht ausgebauten Netze angeboten -> Übersicht. Die Programme auf den Kanäle S35 418MHz und K21 474MHz sind in Kassel imho noch nicht verfügbar. Irgendwann ab der nächsten Woche soll angeblich auch in Kassel das Programmangebot der ausgebauten Gebiete zur Verfügung stehen -> Programmübersicht (stand heute). ...
    ... die Störungen auf S33 402MHz könnten u.U. mit einem zu hohen Signalpegel zusammenhängen. Evtl. mal einen Dämpfungsregler ausprobieren. ...
     
  3. Skyhawk

    Skyhawk Senior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    1 x Humax iPDR 9750S und
    1 x Humax iPDR 9800S
    AW: Ist Kassel voll ausgebaut? Habe Probleme beim Empfang

    Moin Andy!

    Erstmal herzlich willkommen!

    Ich wohne nicht in Kassel, von daher kann ich dir keine zuverlässigen Aussagen geben. Aber sicherlich wird dir ein Kasselaner im Detail weiterhelfen können.

    1.) Ausbaustand
    Das Netz in Kassel müsste ausgebaut sein.

    2.) Eingespeister Programmumfang
    In sehr vielen der zuletzt ausgebauten Gebiete in Hessen wird leider nur das Signal für unausgebauten Gebiete eingespeist. Ein konkreter Grund hierfür ist nicht bekannt. Allerdings werden offensichtlich alle diese Gebiete von Marburg aus versorgt.

    3.) Signalqualität
    Die Daten/Werte die eine Set-Top-Box (STB, digitialer Reciever) für die Signalstärke und -qualität angeben, sind sehr relativ und müssen nicht zuverlässig sein. Jedoch wenn es zu Störungen kommt, dann spricht vieles für eine Signalstörung. Diese kann bereits vom Kabelnetzanbieter, in deinem Fall iesy, gestört oder zu schwach am Hausübergabepunkt (HÜP) übergeben werden oder es liegt eine Störung in der Hausverteileranlage vor. Letzteres können u.a.
    • ein schlecht eingepegelter (eingestellter), defekter oder für DVB-C ungeeigneter Verstärker oder
    • ein defektes oder schlecht abgeschirmtes Kabel (in diesen Fällen können externe Signale in das Kabel einstören)
    • oder eine ungeeignete Kabelanschlussdose
    sein.

    In vielen Fällen ist es das Beste, wenn ein qualifizierter Techniker nach der Fehlerursache sucht. Es gibt spezielle Messgeräte, mit denen die entsprechenden Werte am HÜP und an den Antennendosen gemessen werden können. Des Weiteren kann auch die Verkabelung durchgemessen werden. Allerdings sollte man die Firma gut auswählen, da sich erfahrungsgemäß viele tatsächlich gar nicht mit dem ThemaDVB-C auskennen und dann gar nicht erst das für DVB-C benötigte Equipment mitbringen...

    Aber die anderen hier im Board können dir bestimmt noch mehr Hinweise, Tipps und Hilfestellungen geben.

    --
    Viele Grüße,

    Skyhawk! :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2007
  4. KS-Andi

    KS-Andi Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Ort:
    ISEY Land
    Technisches Equipment:
    Katrein UFD 595, EDS 44
    AW: Ist Kassel voll ausgebaut? Habe Probleme beim Empfang

    @Mischobo und Skyhawk,

    besten Dank für eure schnellen Antworten, sehr nett von euch!

    Mischobo, ich werde einen Pegelsteller/Dämpfungsregler ausprobieren um das Signal zu dämpfen habe leider nur einen DR 20 0-20 DB, kennst du evtl. einen praktikableren Typ?

    Skyhawk, vielen Dank für deine nette Begrüßung.
    Vom Übergabepunkt aus ist ein nagelneuer Verstärker inst. worden Rückkanaltauglich und mit aktueller Frequenzbreite. Dose habe ich ausgewechselt Kathrein ESD 44.
    Kennst du ein Messgerät mit dem ich die Werte auslesen und evtl. Loggern und Plotten kann? (Bin in der E-Technik tätig)

    Vielen Dank nochmal und nette Grüße

    Andi
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.981
    Ort:
    Telekom City
    AW: Ist Kassel voll ausgebaut? Habe Probleme beim Empfang

    ... der vorhandene Dämpfungsregler sollte zum testen erstmal ausreichen, denn primär geht es darum festzustellen, ob die Ursache für die Probleme wirklich ein zu hoher Signalpegel ist. Die beste Lösung ist natürlich die Hausverteilung so einzupegeln, das an den Dosen keine zu hohen Signalpegel anliegen. Die Kanäle S32 und S34 werden in 64QAM moduliert. Kanal S33 in 256QAM. 256QAM ist fehlerempfindlicher und wird mit einem höheren Pegel verbreitet. Der höhere Pegel könnte den im Receiver eingebauten Tuner übersteuern, sodass es zu den genannten Störungen kommen kann ...
     
  6. AchimP

    AchimP Junior Member

    Registriert seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Darmstadt
    AW: Ist Kassel voll ausgebaut? Habe Probleme beim Empfang

    Hi,

    das ist ja echt übel bei Dir in Kassel:

    S 33 402 Mhz Stärke 78% , Qualität 68-81% stark auf und ab schwankend kackender Ton Bildausetzer ect,

    *SCNR*

    Gruß
    Achim

    PS: und noch viel Erfolg!
     
  7. Skyhawk

    Skyhawk Senior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    1 x Humax iPDR 9750S und
    1 x Humax iPDR 9800S
    AW: Ist Kassel voll ausgebaut? Habe Probleme beim Empfang

    Moin Andi!

    Das klingt erstmal gut! Ich tippe ebenfalls wie mischobo auf ein schlecht eingepegelten Verstärker, aber auch ein schlecht abgeschirmtes verlegtes Hausverteilerkabel könnten ggf. solch ein Störungsbild verursachen...

    Gesehen habe ich solche Messgeräte bereits öfters im Einsatz. ;) Aber ein konkretes Modell/Produktname ist mir nicht bekannt.

    --
    Viele Grüße,

    Skyhawk! :winken:
     
  8. Roland-ks

    Roland-ks Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Kassel
    AW: Ist Kassel voll ausgebaut? Habe Probleme beim Empfang

    Hallo,
    Stärke 60 bis 70% und Qualität bis 81% ist in teilen von Kassel normal :rolleyes:. Ich habe vor einer Woche mit iesy telefoniert, der Wert ist aber vollkommen ausreichend laut Hotline (Probleme sind nur < 50% bekannt).
    Schwankend kackender Ton und Bildausetzer liegen i.d.R. am Verstärker oder den Verbindungen.
    Ich würde den (erfahrenen DVB-C) Techniker an der Dose vor dem Reciever messen lassen....

    Gruß Roland
     

Diese Seite empfehlen