1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist geplanter Verschleiß in der Unterhaltungselektronik üblich?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. September 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.359
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Vom Hersteller geplanter Verschleiß ist bei Geräten der Unterhaltungselektronik ein ständiges Thema, welches auch die Gemüter der Konsumenten immer wieder erhitzt. DIGITAL FERNSEHEN sprach mit dem Betriebswirt Stefan Schridde von der Initiative "Murks? Nein danke!" über die Tricks der Industrie, fehlende Reparierbarkeit und den Druck des Marktes.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. skykunde

    skykunde Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    4.930
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ist geplanter Verschleiß in der Unterhaltungselektronik üblich?

    Bei LG Fernseher braucht man nur mal die Firmware Threads im offiziellen Forum lesen und es wird klar, dass LG mit jedem Update (immer ohne Changelog) etwas mehr an der Firmware zerstört.
     
  3. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.960
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: Ist geplanter Verschleiß in der Unterhaltungselektronik üblich?

    Das mit den geplanten Verschleiß kann ich so nicht bestättigen,
    mein Samsung Fernseher läuft seit April 2007 ohne probleme und selbst der SDT-702 DVB-T Receiver vom Januar 2004 läuft einwandfrei wie auch einige Jahre der Technisat DigiCorder T1 oder auch der Onkyo TX-SR576 und viele andere Geräte :)
    hatte die letzten Jahrzehnte kaum probleme.

    Hatte nur einmal ein Gerät das nach etwa 2,5 Jahren probleme machte mein erster DVB-T Festplattenreceiver war glaube ich von etwa 2006 !

    :winken:

    frankkl
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2013
  4. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ist geplanter Verschleiß in der Unterhaltungselektronik üblich?

    Das Scrollrad an meiner Funkmaus ist gestern kaputt gegangen.

    Das war der Erste HW defekt an Heimelektronik in den letzen paar Jahren.

    Autoelektronik Defekte sind da in den letzten Jahren schon wesentlich öfter gewesen.

    Aso und in China ist kein Sack Reis heute umgefallen. Jedenfall ist ein solches Ereigniss unbekannt.

    Das mit meiner Funkmaus wisst ihr aber nun...aso ja von LG haben wir natürlich nix da.

    Von sowas lässt man von vorneherein die Finger.
     
  5. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.357
    Zustimmungen:
    3.181
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Ist geplanter Verschleiß in der Unterhaltungselektronik üblich?

    Das ist dann eher die Unfähigkeit Firmware zu programmieren, als geplanter Hardwareverschleiß.
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.402
    Zustimmungen:
    2.646
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Ist geplanter Verschleiß in der Unterhaltungselektronik üblich?

    Kann ich nicht bestätigen, im Gegenteil. Als mein LG Fernseher neu war konnte der nur FAT32 Platten am USB Port lesen, inzwischen liest der auch NTFS Platten. Muss mit irgendeinem der Updates passiert sein.
    Darüber hinaus enthalten die Updates manchmal neue Funktionen für den Smart TV Bereich, die mit der CPU in meinem Fernseher offensichtlich nicht richtig laufen, oder wenn dann viel zu langsam und instabil. Die betroffenen Apps kann ich aber jederzeit deinstallieren.
    Ansonsten kann ich mich nicht beschweren, die Standardfunktionen sind von den Upgrades nicht betroffen.
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.402
    Zustimmungen:
    2.646
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Ist geplanter Verschleiß in der Unterhaltungselektronik üblich?

    Der Digicorder T1 hat einen zu erwartenden Verschleiß: Die Fernbedienung. Ich habe den Digipal 2, hatte den Digicorder S1 und habe z.Zt. den Digicorder HDS2 Plus. Die Fernbedienungen musste ich jeweils gelegentlich nachkaufen. Allerdings werden die auch intensiv genutzt, anfangs sogar um Werbung in Aufnahmen zu schneiden. Bei intensiver Nutzung sind die Fernbedienungen nach ca. 3 Jahren durch. Das müsste nicht sein.
    Meine Eltern hatten bis vor ein paar Jahren einen Grundig Fernseher, der stammte aus den 80er Jahren. Der Fernseher war zwischendurch einmal in Reparatur, die Fernbedienung funktionierte über Jahrzehnte problemlos.
     
  8. WWizard2

    WWizard2 Silber Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Kathrein CAS 90
    2x Kathrein UAS 484
    2x ASTRO SBX478 m. UWS 78
    Hotbird 13, Astra 1, Astra 3A, Astra 2F

    1x Kathrein CAS 90
    4x Single 0,2dB
    DVB-T Antenne :
    Televes DAT 45+Axing TA 3-00
    empfangene Sender:
    Aachen, Köln, Langenberg, Düsseldorf, Essen, Wuppertal
    Ahrweiler, Heerlen, Roermond, Luik
    AW: Ist geplanter Verschleiß in der Unterhaltungselektronik üblich?

    ... ich hatte häufig Netzteilprobleme.....

    Netzteile die in der Auslegung quasi immer maximallast ziehen,
    wo nicht 1 mA mehr rausgeht ohne das die Kisten abschmieren...
    ist eine Frage der Zeit wann die dann abrauchen...

    Habe dies bei einem SATreceiver Opticum 9600 TS. Netzteil pfeift aus dem letzen Loch, da kann man nix mehr rausholen. Gerät schmierte oft ab. Kühlung des Prozessors ungenügend.
    Seitdem ich dem Ding eine Lüfter aufs Kühlblech spendiert habe (externe separate Stromversorgung!) läuft der stabil.

    Samsung LE 40B679: Nach gut drei Jahren war ein Bauteil hinüber.
    Konnte man zwar reparieren, kostete aber eine Stange Geld. Was ich echt scheisse fand, war das die "Fachwerkstatt" mir noch nicht einmal sagen konnte welches Bauteil abgeraucht und ausgetauscht war (das Netzteil war es nicht). Hatte somit keine Überprüfungsmöglichkeit, ob die Kosten gerechtfertigt waren. Nie wieder.
    Immerhin haben sie die FW draufgelassen und nicht geupdatet sodaß mein UC weiterhin läuft. Aber das sicher nur weil ich 3 Aufkleber draufgemacht habe: KEIN SOFTWAREUPDATE!!!!


    Wo ich auch Probleme hatte war von Samsung eine passende Soundbar. Das Netzteil des Basses war nach genau 2 Jahren und 2 Monaten fritte.
    Kann es echt nicht sein.

    Samsung = Sch....laden.

    Gruss

    ww.
     
  9. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    AW: Ist geplanter Verschleiß in der Unterhaltungselektronik üblich?

    .... ich würde eine Preis ausloben, wie zum Beispiel den Goldenen Windbeutel.
    Einige Hersteller würde nominiert und jeweils einer von den Kunden Prämiert...

    Hersteller hassen es, solche Preise zu erhalten.
     
  10. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.960
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: Ist geplanter Verschleiß in der Unterhaltungselektronik üblich?

    Das kann ich nicht bestättigen ich nutze den Digicorder T1 auch sehr intensiv mit der Fernbedienung seit Jahren ohne probleme
    und auch die Fernbedienung des SDT-702 DVB-T Receiver vom Januar 2004 läuft einwandfrei.

    Nur nur die Fernbedienung meines ganz neuen DigiCorder HD K2 ist unakzeptabel und total mies verarbeitet,
    aber hatte noch eine neue normale da (im Blild links) !

    [​IMG]


    Bei mir läuft Samsung gut 6 Jahre der Fernseher und über 9 Jahre der Receiver :p

    :winken:

    frankkl
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2013

Diese Seite empfehlen