1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ist ein PC-virus übertragbar????

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von statis, 4. Januar 2006.

  1. statis

    statis Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo,:winken:
    ich habe eine Frage..
    Kann ich die Festplatte vom Topfield mit PC-Virus infizieren beim datei auslesen ( USB- Schnittstelle)??
     
  2. John Twenty

    John Twenty Junior Member

    Registriert seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    76
    AW: ist ein PC-virus übertragbar????

    Hi,

    ich bin mir mir nicht sicher in wieweit heutige Viren sich noch heimlich selbstständig weiter in andere Dateien kopieren wie das früher der Fall war aber ausschließen kann man das aber DEFINITIV NICHT!!!

    Die Frage ist dann allerdings, was ein Virus auf dem Topfield anstellen will. Der überwiegende Teil aktueller Schädlinge sind Trojaner, öffnen also eine Hintertür zu deinem PC um sich ferngesteuert für Denial-of-Service-Attacken misbrauchen zu lassen. Darüber brauchst du dir auf alle Fälle keine Gednken zu machen, den dass geht mit dem Topf nicht.

    Wenn ich du wäre, würde ich auf alle Fälle erst mal ein gutes Antivirenprogramm drüberlaufen lassen, z.B. von http://www.bitdefender.de/bd/site/downloads.php?menu_id=22 oder auch http://www.free-av.de/personal/de/avwinsfx.exe .

    Gruß
    John Twenty
     
  3. statis

    statis Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    4
    AW: ist ein PC-virus übertragbar????

    hi,
    das ging aber schnell, danke..
    ich habe ein Bootsektorvirus laut pc-meldung (wenn ich mit Fdisk was verändern will) aber mein Anti-virus Pragramm (AntiVir und F-prot)findet nichts..
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: ist ein PC-virus übertragbar????

    Ich vermute du hast kein Virusproblem sondern ein "ich verstehe die Meldung meines Computers nicht" Problem. Ist noch häufiger verbreitet als Vieren ;-)

    Poste mal die Meldung im genauen Wortlaut dann kann dir weitergeholfen werden.

    cu
    usul
     
  5. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    AW: ist ein PC-virus übertragbar????

    Jetzt nochmal:
    Wann wird ein Virus gemeldet? Nur, wenn die Topfieldplatte im PC ist oder ganz allgemein in deinem PC, wenn keine Topfield-Platte drin ist?
    Wo willst du mit fdisk etwas "verändern", und was? An einer PC-Platte oder etwa gar an der Topfield-Platte???

    Wir verstehen alle nicht ganz, was du genau machst! Du musst das etwas ausführlicher beschreiben!

    PS: Ach, jetzt glaub ich, hab ich's kapiert: Du hast vermutlich im BIOS deines Rechners die Alarmmeldung aktiviert, die kommt, wenn ein Programm auf den MBR oder die Partitionstabellen zugreift. Da fdisk das ja tut, geht dein BIOS natürlich in Alarmzustand. Wenn du die Partitionstabellen verändern willst, solltest du diese Viruswarnung vorher evtl. ausschalten.

    Mit der Topfieldplatte hat das dann nichts zu tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2006
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: ist ein PC-virus übertragbar????

    Das meinte ich mit einem "nicht verstehen Problem". Das BIOS wird nämlich NICHT melden das da ein Bootsektorvirus ist.
    Sondern in der Meldung wird irgenwo das Wort Virus auftauchen. Was schnell gelesen zu der Annahme führt "ich habe einen Virus".

    cu
    usul
     
  7. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    AW: ist ein PC-virus übertragbar????

    Ja, so wird's sein. Ich konnte mir anfangs auch schlecht vorstellen, was statis da meint.
    Außerdem scheint die Topfield-Platte (nach nochmaligem Lesen "zwischen den Zeilen") gar nicht im PC zu sein, sondern weiterhin fest in den Receiver eingebaut.
     
  8. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: ist ein PC-virus übertragbar????

    Erstmal hat der Topf ein anderes Dateisystem so dass ein Virus gar keinen Schaden anrichten kann ausser er löscht radikal alle verfügbaren Platten, das ist aber heutzutage eigentlich nicht mehr üblich. Dazu benutzt der Topf nen anderen Prozessor so dass irgendeine Attacke ins leere läuft. Das ist ja auch der Grund warum Apple und echte Unix Rechner von dem Zeugs verschont bleiben.
     
  9. statis

    statis Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    4
    AW: ist ein PC-virus übertragbar????

    hallo,
    die Topfplatte war noch nicht am PC angeschlossen, ich habe es vor.........
    Ich hatte mal weider PC-totalkresch vor ca. 3Wochen, ging nichts mehr.
    Systemwiederherstellung mit TrueImage (CD-Sicherung) hat fehlgeschlagen. Dann habe ich alles formatiert und wollte die Platte neu Teilen (Fdisk). Fdisk hat die Dienste verweigert...."Bootsektorvirus! Continue? J/N"-gemeldet.
    Im BIOS habe nichts geändert, hats auch früher funktioniert.
    Bei win2000 install hat keine probleme gegeben. Platte mit PortitionMagic geteilt. Virenscanner hat nichts gefunden..

    Was meint Ihr ist das ein virus ????
    Danke
     
  10. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    AW: ist ein PC-virus übertragbar????

    Es ist mit Sicherheit die Viruswarnung, die in deinem BIOS aktiviert ist. Immer, wenn etwas auf den Bootsektor oder die Partitionstabelle über BIOS-Interruptroutinen schreibend zugreift, schlägt das BIOS Alarm. Und selbst dann, wenn es das harmlose fdisk ist. Schau in deinem BIOS nach und du wirst die Einstellung sicher finden.
    Der Win2000-Installer musste den Bootsektor vermutlich nicht ändern, weil er noch von früher gepasst hat. fdisk greift in die Partitionstabelle ein und benutzt dazu BIOS-Einsprungroutinen, daher erfolgt hier eine Warnung. Partition Magic verwendet vermutlich eigene Rohdatentreiber, sodass ein Aufruf über die BIOS-Interrupts nicht erfolgen muss, daher kam hier vermutlich keine Warnung vom BIOS.
    Wenn wirklich ein Bootsektorvirus vorhanden wäre, hätten deine Virenscanner bestimmt Alarm geschlagen. Ich würde das Ganze, so wie du es schilderst, nicht als Problem einstufen. Es ist der typische Eingriff von fdisk auf Plattenbereiche über BIOS-Routinen, die von diesem dann gemeldet werden.
     

Diese Seite empfehlen